www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 9Pin SubD zum Anschließen von Taster ->Was ist wenn Fragen


Autor: -_-_-_-_-_-_- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

Ich soll für einen Bekannten 5 Taster über einen 9 Pin SubD Stecker an 
einen Prozessor anschließen.

Wie schütze ich die Schaltung am Bessten für den Fall dass jemand ein 
RS232 Gerät anschließt?

Reicht da je eine Zenerdiode pro Eingang + 220R Serienwiderstand?

Oder gibt's da eine bessere Lösung?
(Außer einen anderen Steckertyp zu verwenden.)

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten und billigsten wäre, das Ding anständig zu beschriften 
oder den Stecker farbig zu codieren.
Wenn dann trotz einer Warnung jemand das Teil falsch einsteckt, ist es 
zumindest nicht mehr dein Problem (falls es irgendwie 
versicherungstechnisch was geben sollte)

Autor: Ahem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss es denn unbedingt SubD-9 sein?
Es wäre sicherlich wesentlich weniger aufwendig einen anderen 
Stecker/Buchse zu nehmen, die nicht verwechselt werden kann, als 
zusätzliche Schaltungsmaßnahmen zu treffen.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Reicht da je eine Zenerdiode pro Eingang + 220R Serienwiderstand?

Oder 1k Reihenwiderstand Spannung mit normalen Dioden nach GND und UB 
"klemmen".

Otto

Autor: Stefan N. (laser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du noch einen Pin frei hast: Am Stecker den Pin abschneiden und 
das Loch bei der Buchse mit Sekundenkleber füllen.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das Loch bei der Buchse mit Sekundenkleber füllen.

hm....

dann aber im Stecker den Pin NICHT abschneiden

Autor: Stefan N. (laser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto wrote:
> dann aber im Stecker den Pin NICHT abschneiden

Wieso nicht?
Dann bekommst du doch Stecker und Buchse nicht mehr zusammen.

Und wenn die Buchse geräteseitig so modifiziert ist, brauchts einiges an 
Gewalt um was anderes dran anzuschließen.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK - hast recht !

Gute Idee

Autor: -_-_-_-_-_-_- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MeinerEiner
Beschriftet wird sowiso. Aber ein wenig Sicherheit muß sein. Man weis 
aber nich ob irgendwer nicht aus versehen etwas falsch ansteckt. 
Außerdem können Beschriftungen verwischen, abfallen,...

@Ahem
Leider geht dass nicht, denn derenige für den die Schaltung erstellt 
wird, hat die gesammte Peripherie schon mit 9 Pin SubD ausgestattet ;)
(Je 5 Taster auf einen Stecker.)

@ Otto
Dass ist natürlich auch eine Möglichkeit. Mal schaun ob der Platz 
reicht.

@ Stefan N.
Dass ist wirklich eine geniale Idee.
Nur leider nicht für meinen Fall geeigned->Geräteseitig ist männlichkeit 
angesagt. (leider)

Leider muß man sich meißtens bei den Schaltungen an bestehende 
Komponenten richten.

Danke für eure Hilfe.
Ich werde versuchen die Dioden-Schutzbeschaltung umzusetzen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-_-_-_-_-_-_- wrote:

> Dass ist wirklich eine geniale Idee.
> Nur leider nicht für meinen Fall geeigned->Geräteseitig ist männlichkeit
> angesagt. (leider)

macht ja nichts. dann papst du halt in eine schon verlötete Buchse an 
einen unbenutzten Kelch was rein und knippst geräteseitigeinen Pin ab. 
Hauptsache der Stecker geht ohne massive Gewalt nicht mehr in die 
Buchse.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-_-_-_-_-_-_- wrote:
> Reicht da je eine Zenerdiode pro Eingang + 220R Serienwiderstand?

Die Tasten brauchen keinen riesen Strom.
Nimm 100k als Pullup gegen VCC und 100k zum Input des MC.
Dann kannst Du auch 230V anlegen und nichts passiert.


Peterr

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, so hochohmig würde ich es nicht machen, kommt aber auch auf die 
Kabellänge an, und die richtige Software bügelt Störungen auch aus, muss 
aber trotzdem nicht sein.
RS232 liefert nur ein paar mA, es werden immer ziemliche Klimmzüge 
gemacht, selbst kleine Schaltungen damit zum Laufen zu bringen :-)
1k und je Leitung eine SMBJ5.0 gegen Masse, damit überstehst du euch 
einen ESD- Impuls.

Autor: -_-_-_-_-_-_- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure hervorragenden Tipps.
Ich glaube ich werde 3 Gleisig fahren.
Baschriften, Stecker umbauen und Elektronik schützen.


Ich habe da eine letzte Frage.
Wenn man davon ausgeht, dass nur über die Schnittstelle versorgte Geräte 
(wie z.B. eine Maus) angeschlossen werden könnten, tut sich dann 
eigentlich überhaupt was wenn statt der +/-12V Versorgung nur +5V/+0V 
bzw. +3.3V/+0V dem Gerät spendiert wird?
Kommen da irgendwelche gefährliche Pegel daher oder stellt sich das 
Gerät einfach Tod und tut nichts?
Da ich leider keine solche Altlasten habe, kann ich leider nicht 
nachmessen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.