www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was ist auf Masse ziehen


Autor: Else Somwhere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eine ordentliche Beschreibung darüber, was da im Detail 
passietr, Wenn man einen Pin "gegen Masse zieht" oder einen "PullUp" 
erzeugt?

Ich hab das PiMalDaumen im Kopf nur kann ich hier ehrlich gesagt sehr 
oft schlecht abschätzen Welche Widerstände zum Einsatz kommen. Ich will 
da nicht ständig herum rechnen und dergleichen. Ich will das genauer 
wissen, damit die Schaltung im Kopf schon ordentlich funktioniert.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Else Somwhere wrote:
> Gibt es eine ordentliche Beschreibung darüber, was da im Detail
> passietr, Wenn man einen Pin "gegen Masse zieht" oder einen "PullUp"
> erzeugt?

"gegen Masse zieht" heißt, der Pin wird auf Massepotential gezogen - 
z.B. bei einem wired and. (Im einfachsten Fall mehrere Transistoren mit 
gemeinsamem Kollektorwiderstand.)

"PullUp" ist das Gegenteil: Über einen Widerstand wird der Pin auf Vcc 
gezogen. Bei wired and ist der PullUp der gemeinsame 
Kollektorwiderstand.

Autor: Else Somwhere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kappiere ja das hier ...

http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Pullup_...

... nur wundere ich mich halt,. dass der LPT den RFM12 hier nicht genug 
zieht. Egal was ich anstelle.

Oder befinde ich mich hier so sehr auf dem Holzweg?

Autor: Markus R. (maggus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Schaltplan oder eine genauere Beschreibung als dieser 
unverständliche Satz hier:

> ... nur wundere ich mich halt,. dass der LPT den RFM12 hier nicht genug
> zieht. Egal was ich anstelle.

wäre schön.

Autor: Else Somwhere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ROFL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, so kompliziert ist das nicht.
Einen Pulldown bzw. Pullup brauchst du überall da, wo ein hochohmiger 
Eingang "floatet" (oder "high-z" ist).
Ein kleines elektromagnetisches Feld in der Luft kann dann ausreichen, 
damit am Eingang ein Rauschen von logischen nullen und einsen entsteht.
Um das zu verhindern und dem Eingang ein eindeutiges Defaultsignal zu 
geben, installiert man diesen Pulldown oder Pullup.
Je niederohmiger dieser Widerstand ist, desto definierter ist das 
Signal, jedoch fließt mehr Strom, wenn das dem Pull-Widerstand 
gegenläufige Signal anliegt = schlecht bei Batteriebetrieb.
Je hochohmiger dieser Widerstand ist, desto weniger robust ist das 
Signal wiederum gegen Störeinstrahlung.

In der Praxis gilt es also einen vernünftigen Kompromiss zwischen diesen 
beiden Nachteilen zu finden, und daher sind gängige Pullups bzw. 
Pulldowns immer im Bereich von 1k bis 100k angesiedelt.
Bei vielen ICs steht im Datenblatt, welche Werte man verwenden sollte um 
einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.
z.B. ist am I2C Bus 2.2k Standard als Pullup.

Für general I/Os nehme ich bei VCC=3.3V oder 5V immer sowas wie 10k oder 
33k. Das funktioniert.

Ein anderer Anwendungsbereich ist das Terminieren von Signalleitungen 
oder Bussen.
Das wird überall da ein Thema, wo Signale mit hohen Frequenzen oder über 
längere Strecken gehen. Das war aber in deinem Fall glaube ich nicht die 
Frage. Da wird es dann auch komplizierter...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.