www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LED an zwei Stromversorgungen


Autor: Erdin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe vor eine LED an zwei Stromversorgungen zu haengen. Genauer 
gesagt kommt die LED an ein NT. Einmal an die 5V StandBy Leitung und 
einmal an eine normale Leitung. Beim Einschalten des NT soll die LED nur 
ueber die andere Leitung versorgt werden.
Hier habe ich mal zur Veranschaulichung ein Bild gemacht.
Wuerde das so gehen, oder muss die andere Spannung groesser als 5V sein, 
bspw 12V? Verbrate ich halt viel am R...

Danke schonmal!

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Verbrate ich halt viel am R...

an welchem R?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du wirst auch bei 5V schon einen R brauchen  :-o

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja der Vorwiederstand der LED muss dann ja angepasst werden. Wenn die 
LED sagen wir mal 3,7V schluckt, dann brauch ich ja nur noch die 
restlichen 1,3V mit dem R verbraten. Bei 12V sieht die Sache ganz anders 
aus. Da gehen ja fast 10V fuer den R drauf... Effizienz pur.
Also zurueck zur Frage: geht's mit 5V oder muss ich 12V nehmen?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal angenommen Uf Led 1,6V in rot (mit Vorwiderstand), dann 2 Dioden in 
Reihe für 5V Standby und eine Diode von +5V normal.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In die 5Vsb-Zuleitung gehört auch noch eine Diode, sonst speist die 
andere Quelle in den 5V-Ausgang, das dürfte dieser nicht so gut finden. 
Aber ansonsten bis du schon auf dem richtigen Weg: bei so einer 
Verknüpfung über zwei Dioden wird immer die Quelle mit der größeren 
Spannung belastet. Das heißt, du musst als zweite Versorgung mehr als 5V 
verwenden.

Autor: Erdin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok... das alles bedeutet im Umkehrschluss, wenn im StandBy weniger als 
5V anliegt (4,5V ist realistischer), dann muesste folgende Schaltung 
doch gehen?

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Is eine oder schaltung, dort wo mehr Spannung daher kommt, von dort 
kommt auf der Strom. auf die gleiche art kann man ja ein Low-Invert 
Single wire Bus System aufbauen.

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muss es ja klappen =)!
Danke!

Autor: Felix Nachname (time2ride)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest auch eine Shotky Diode an deine Nicht-Standby Leitung 
machen, die hat nur .3V Spannungsabfall...

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Schottky-Dioden wollte ich so oder so an beiden Stromversorgungen 
dranhaengen, damit ich nicht unnoetig Spannung verliere.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannungsabfälle an den Dioden sind eigentlich egal, man könnte sie 
über einen kleineren Vorwiderstand ausgleichen...

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo... aber wenn ich wuesste was fuer einen Spannungsabfall die Dioden 
verursachen, dann wuerde ich den R entsprechend anpassen. Deswegen will 
ich da nicht mit gross rumspielen. Ausserdem ist der R so oder so 
ziemlich klein, da die LED die ich benutze 3,7V braucht. Obs jetzt der R 
genau ist oder um 0,4V durch den Spannungsabfall zuviel braucht, macht 
den Bock auch nicht fett.

Autor: Michael Lenz (hochbett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei der jetzigen Verschaltung geht die LED nicht. Wenn Du sie an die 
Spannungsquelle dranhältst, GING sie! ;-)
LED werden immer mit Vorwiderstand betrieben. 5V Versorgung reichen aus. 
Du wählst einfach dementsprechend den Widerstand kleiner.


Gruß,
  Michael

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich seh da nen Vorwiderstand... nennt sich R. Haste den vielleicht 
uebersehen =)?
Ob der jetzt echt "vor" der LED ist oder danach spielt absolut keine 
Rolle...

Autor: Felix Nachname (time2ride)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erdin wrote:
> Guten Morgen!
>
> Schottky-Dioden wollte ich so oder so an beiden Stromversorgungen
> dranhaengen, damit ich nicht unnoetig Spannung verliere.

Du hast doch die .5V Differenz eh zu viel, wo ist das Problem?...
Da kann eine auch eine normale Diode sein

Autor: Erdin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo...aber preislich nehmen die sich eh nix =)!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.