www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche Beschaltung fuer Mosfet


Autor: Peter Udovc (granca)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,liebe Leute brauche bitte dringend Hilfe,wie folgt:
Ich moechte ein Magnetventil mit einem Mosfet BUZ11 ueber
eine Gleichspannung 24 Volt ein u.ausschalten.Welche Teile
wuerde ich dafuer benoetigen?
Das Magnetventil ist fuer eine Spannung v.24 V. und einen Strom
von 1,2A.
lg Peter

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein high-side power switch (incl. interner Schutzbeschaltung) könnte für
dich interessant sein.
Zu finden bei Infineon und ST ... suchen darfste selber

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2*Widerstand, 1*Diode, 1*BUZ11 - dürfte reichen.

------------  24 V
---      | |
  R      L D
  |      |-|
  ------BUZ11
  |      |
  R      |
  |      |
  -      -

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Japp, wie "Ich(Gast)" gepostet hat wird es klappen, die Widerstände 
bestimmen wie schnell du schalten kannst. Für simples Schalten mit einer 
Frequenz von weniger als 1kHz sollte so Pi mal Daumen 1kOhm völlig 
ausreichen. Bei der Diode kommt es auf den Strom an, die 1.2A wollen ja 
weiter fließen. Die sind aber nicht permanent sondern nur ein Impuls, es 
genügt also eine Diode, die einen Peak von 1.2A aushält, 1N400x könnte 
das locker wegstecken als Peakbelastung.

Die Idee von Tobi ist zwar ganz nett aber da der Buzz11 vorgegeben ist 
und das ein N-Kanal Mosfet ist ist eine Highsideschaltung nicht wirklich 
sinnvoll.

Autor: Peter Udovc (granca)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer die Antwort,benoetige ich noch andere Teile?
Der Mosfet braucht lt.Datenblatt max.20V Gatespannung.
Wuerde noch eine Zehnerdiode fehlen?Oder ist das alles,
2 Wiederstaende,1 Diode u.man kann das 24 V Magnetventil mit
einer 24 V Spannung ein u.ausschalten?Wenn ja in Ordnung.
Was benoetige ich wenn ich zur Ansteuerung ein Kabel verwende
8m lang wuerde ich noch zusaetzlich einen Kondensator zwischen
Gate u.0V benoetigen?
Danke Peter

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er braucht keine 20 Volt. Das ist das Maximum was anliegen darf, damit 
er nicht kaputt geht.

Also so probieren wie sie ist.

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Mosfet braucht lt.Datenblatt max.20V Gatespannung.

Würde ich so nicht stehen lassen.

Richtig: Der Mosfet verträgt lt.Datenblatt max.20V Gatespannung.
Und jedes Volt darüber könnte ihn für immer zum Schweigen bringen.

Besser isses, die Gatespannung auf 10V zu designen bzw. eine
Begrenzung auf etwa 12V vorzunehmen. Damit ist der MOSFET
voll durchgesteuert und niederohmiger wird er eh nicht.

Autor: Peter Udovc (granca)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke fuer Antworten habe es ausprobiert, funktioniert wunderbar.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.