www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem bei SD Karten Ansteuerung


Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will eine Art Datenlogger mit ATMega644p und SD Karte bauen.
Das ganze habe ich mit dem STK500 und etwas zusätzlicher Peripherie auch 
zum laufen gebracht.

Jetzt möchte ich das ganze auf einer Platine aufbauen (Schaltung im 
Anhang).
Die Sachen mit den beiden RS232 und mit dem als Monoflop arbeitenden 555 
funktionierte auf Anhieb.

Nicht so die Ansteuerung der SD Karte. Sie wird (was Kontrollausgaben 
meiner Software an ein an Port C angeschlossenes LCD zu entnehmen ist) 
gar nicht initialisiert.

Als die Sache noch auf dem STK500 lief, hatte ich an den PORT B eine 
Platine mit drei Spannungsteilern als "Pegelwandler" und einer Diode zur 
Spannungsreduzierung angesteckt (auf der Platiene wollte ich es jetzt 
"richtig" machen).

Zur Fehlersuche habe ich jetzt die Leiterbahnen auf meiner Platine 
direkt nach dem µC (Port B) durchtrennt und die o.g. Test-SD-Platine 
angelötet.

Die SD Kare wird auch so nicht initialisiert. Wenn ich alles zurück aufs 
STK500 stecke geht es.

Nun habe ich die Pegel am Karten Connector gemessen: An Pin 4 der Karte 
liegen OHNE Karte 3,8V (aus VCC über die Diode), wenn ich die Karte 
reinstecke, steig die Spannung auf 4,3V!

AM Port B hängt jetzt nur noch die Test-SD-Platine die am STK500 (Port 
B) tadellos funktioniert.

Danke für jeden Tip :-|

Autor: Ralf (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, hatte den Schaltplan vergessen.

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem Schaltplan nach wird die Karte mit 5V versorgt. Falls das in deinem 
Aufbau genau so ist, wärs glück, wenn die noch lebt.
Ausserdem: Was hat es für nen Sinn, 2x 7805 hintereinander zu schalten?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dem Schaltplan nach wird die Karte mit 5V versorgt. Falls das in deinem
>Aufbau genau so ist, wärs glück, wenn die noch lebt.
>Ausserdem: Was hat es für nen Sinn, 2x 7805 hintereinander zu schalten?

Ich vermute einmal, dass diese Bezeichnung nicht stimmt und der zweite 
Spannungsregler einer ist, der 3.3 Volt liefert (für die SD Karte).

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich vermute einmal, dass diese Bezeichnung nicht stimmt und der zweite
> Spannungsregler einer ist, der 3.3 Volt liefert (für die SD Karte).

Ja, so ist es. Hatte ich vergessen zu schreiben. der µC ist auch kein 
ATMega32 sondern ein Atmega644p. Ich hatte die beiden "richtigen" 
Bauelemente nicht in der Eagle lib. gefunden...

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MISO und MOSI sind vertauscht.

Gruß

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> MISO und MOSI sind vertauscht.

Oh Sch.... , tatsächlich. Vielen Dank. werde es gleich ändern und hoffe, 
dass es dann geht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.