www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche USB-Lösung -> AVR PIC FTDI ?


Autor: Pozzo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich habe bis jetzt meistens AVRs eingesetzt. Jezt möchte ich 
kommunizieren über die USB-Schnittstelle. Ich verwende haupsächlich den 
ATMega 32. Möchte nur noch in C Programamieren.  Der Einsatz ist im 
Hobbybereich.

Jetzt frage ich mich welche Lösung ist die einfachste und günstigeste?


1. Gewöhnliche AVR mit FTDI-Chip verwenden

2. AVR mit USB-Funktion verwenden

3. PIC von Microchip 18F verwenden



Wo sind die Vor-und Nachteile?
Welches ist die einfachste Möglichkeit?


Gruss

Pozzo

Autor: A. N. (netbandit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke die einfachste Möglichkeit ist ein AVR + FTDI.
Warum?

1.) Du kennst die AVR Architektur schon, beim PIC müsstest du dich in 
eine andere einarbeiten. Das gleiche gilt für den Assembler, die 
Software und den Compiler.

2.) Der FTDI ist für dich als µC Programmierer genauso anzusteuern wie 
eine ganz normale RS232 Schnittstelle. Daher kannst du deine bisherigen 
Bibliotheken und RS232 Programme weiterverwenden.

3.) Der Einsatz des FTDI ist auf Computerseite oft unproblematisch. Wenn 
du deine eigene USB Hardware mit einem entsprechenden Controller baust 
kann das bezüglich der Treiber durchaus etwas aufwendiger werden.

Der Nachteil ist klar: Du kannst halt "nur" eine klassische RS232 
Schnittstelle betreiben, alles was darüber hinaus geht ist damit eben 
nicht realisierbar (wie z.B. mein µC soll als Massenspeicher erkannt 
werden etc.)

Viel Erfolg,
Netbandit

Autor: Pozzo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Gibt es da einen Unterschied im Bereich Geschwindigkeit und wenn ja 
welchen?

Autor: A. N. (netbandit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ich gebe zu, dass ich RS232 gewöhnlich nur zum Debuggen und Steuern 
meiner Anwendungen benutzte und daher eher geringe Datenraten habe.

Aber soweit ich weiß ist es mit dem FTDI durchaus möglich sehr hohe 
Datenraten zu fahren, gucke dir dazu mal die Beiträge zu den 
Handykameras an, da hab ich mal was dazu gelesen.

Wenn du natürlich wirklich das absolute Maximum an Geschwindigkeit 
rausholen möchtest, dann könnte ein µC mit USB Schnittstelle durchaus 
angemessener sein. Aber denke daran, dass der µC auch solche Datenraten 
verursachen muss... da würde ich dann eher in Richtung ARM denken, aber 
dann sind wir wohl nicht mehr bei "möglichst einfach" ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.