www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Lithium Ionen Akkus


Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich konnte leider nichts brauchbares dazu im Netz finden, daher wende 
ich mich an euch.
Ich bin gerade am Überlegen, wie ich Controller am besten mit Batterien 
versorgen könnte. Da kam ich auf die Idee, alte/billige Handy Akkus zu 
verwenden, da man die ja mittlerweile fast nachgeschmissen bekommt.

Dass die billigen <5 Euro Teile von Ebay nichts taugen können ist mir 
auch klar, aber darum solls erstmal noch gar nicht gehen.
Um mal ein wenig Ahnung davon zu bekommen habe ich mir ein bisschen dazu 
im Netz durchgelesen und dann mal mein altes Siemens ME75 ausgegraben.
Der Akku war so hinüber, dass er selbst nach mehrmaligem Laden nur einen 
Tag hielt. Morgens vom Ladegerät genommen, Abends wieder aufladen 
müssen, sonst ging in der Früh nichts mehr.
Der Akku hat 3,7V bei (ursprünglichen) 1000mAh. Nun sollte man diesen ja 
idealerweise mit 4,2V bei 1C (in dem Fall 1A) laden. Ich habe ihn dann 
mal an ein geregeltes Netzteil geklemmt und als nichts mehr reinging 
(der Strom nicht mehr weiter gesunken ist) wieder ins Handy - selbes 
Ergebnis wie mit dem Siemens Ladegerät.
Nun habe ich ihn mal bei 4,6V mit begrenztem Strom auf 1,8A geladen. Da 
wurde er ordentlich warm und ich habe ihn wieder abgeklemmt, als der 
Strom nicht mehr allzu rasant gefallen ist. Mir war das dann doch zu 
gefährlich, nicht dass er noch platzt oder so.
Danach hielt der Akku 4 Tage im Handy durch. Auch nach mehrmaligem Laden 
mit dem originalen Siemens Ladegerät immer noch.

Ist dieser Effekt von dauer? Wie weit kann man mit der Spannung und dem 
Strom hochgehen (auch ausserhalb irgendwelcher Spezifikationen oder so) 
ohne den Akku zu schrotten?

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage kann wohl nur der Hersteller beantworten ...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
4,6 V sollte man wohl nur noch fern jeglicher brennbarer Materialien
benutzen...  Selbst die second-level-protection ICs schalten bei
4,45 V pro Zelle ab, das ist gewissermaßen die absolute Notbremse.

Kauf dir beim Max Pollin ein paar abgehangene Palm-Akkus oder sowas.
Das ist sinnvoller, als mit dem Schrott einen Brand zu riskieren.

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Womit hast du die 4,6V gemessen? Kann sein, dass du Mist gemessen hast.

1,8A ist viel zu viel. 0,5C ist das, was man so einem Akku auf Dauer 
zumuten kann. Wenn er älter ist eher weniger.

Draußen laden :) Auf feuerfester Oberfläche. Und dann dasselbe nochmal 
ausprobieren.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 4,6V habe ich mit einem Multimeter am Netzteil gemessen, genauso wie 
den Strom. Die eingebauten Anzeigen sind da recht ungenau.

Was ich zu den Akkus gefunden habe, war 1C. Ich werd' später mal messen, 
was mein Handy an Ladestrom zulässt.

>Kauf dir beim Max Pollin ein paar abgehangene Palm-Akkus oder sowas.
>Das ist sinnvoller, als mit dem Schrott einen Brand zu riskieren.
Da bin ich ja noch am gucken, wie ich das am besten mache und darum 
spiele ich grad mit dem Akku herum.
Es geht mir ja auch nicht darum diese Akkus dauerhaft so zu laden, 
sondern ob man so vielleicht schrottige Handyakkus wieder auf trab 
bringen kann um meine Schaltungen zu versorgen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.