www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Noch Mal Freilaufdiode Motor


Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, ich habe schon viel Beiträge über Freilaufdioden gelesen ...

was ich gern wissen würde:
ich habe einen Gleichstrommotor 18V/20A den ich mit PWM ansteuern 
möchte.
Um die Diode zu dimensionieren  müsste ich wissen wie lange der Strom 
nach dem Abschalten noch fließt (um die Verlustleistung in der Diode zu 
berechen)

Wenn ich die Induktivität des Motors hätte könnte ich das auch.
Jetzt hätte ich gern dass mir jemand sagt bei so einem Motor hast du 
wahrscheinlich Pi mal Daumen diese Induktivität.

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich die Induktivität des Motors hätte könnte ich das auch.
>Jetzt hätte ich gern dass mir jemand sagt bei so einem Motor hast du
>wahrscheinlich Pi mal Daumen diese Induktivität.

Witzbold!

Keine Windungszahlen, Material des Ankers, usw ...
Nimm eine MBR1045 (oä), dann liegst Du auf der sicheren Seite.

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bedenke:

- der Motor wird abgeschalten

- dreht er sich weiter (=Generatorbetrieb) ?
- Bremst Du ihn per Kurzschluß oder mit Gegenspannung?
- Hängt noch eine Schwungmasse dran, die den Motor noch lange weiter 
dreht?


Ohne Randbedingungen wirst Du nicht viel aussagen können und noch 
weniger Antworten des Forums erwarten können.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was hat der Generatorbetrieb mit der Freilaufdiode zu tun?

Für den Generatorbetrieb ist die Freilaufdiode in Sperrichtung 
geschaltet und deshalb bedeutungslos.

guude
ts

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Thomas S.,

... nicht ganz! Die Freilaufdiode muss, die Generatorspannung als
Sperrspanunng aushalten können! Gefühlsmässig gehört da ein dicker
Brummer rein (MBR1045...MBR20200). Keine 1N58XX.

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war aber doch nicht die Frage!

guude
ts

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>- dreht er sich weiter (=Generatorbetrieb) ?
ich hoffe doch dass er sich in den Pausen der PWM weiterdreht ....

>- Bremst Du ihn per Kurzschluß oder mit Gegenspannung?
Bremsen will ich ihn gar nicht

>- Hängt noch eine Schwungmasse dran, die den Motor noch lange weiter
>dreht?
mir gehts nicht um das komplette Ausschalten des Motors, sondern das ihn 
den Pausen der PWM, einmaliges Ausschalten erzeugt ja nicht besonders 
viel Wärme

ich weiß nicht mehr über den Motor,
wenn ich eine MBR1645 nehme reicht die, muss sie auf einen Kühlkörper?

am geschicktesten wären hier wohl Antworten von Leuten die sowas schon 
gebaut haben, theoretische Physiker sind nicht gefragt, nix für ungut

sonst muss ich wohl mit "Versuch macht kluch" arbeiten

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Womit Du garnix falsch machst ist, eine schnelle Diode (Schottky) die 
den maximalen Strom den Du durch den Motor schickst auch dauerhaft 
tragen kann.
Das können aber ganz schöne Klopper werden. Ansonsten richte Dich nach 
dem Datenblatt der Diode nach dem max. repetierbaren Strom. Diese Angabe 
30% über dem max. Motorstrom und das paßt.

guude
ts

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.