www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsspitzen Snubber Circuits


Autor: Faithless 53 (martinb1984)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie versprochen meine nächste Frage.Hab die im Anhang aufgezeichnete 
Schaltung und messe am Messpunkt einen Sinusverlauf mit 
Spannungsspitzen.
Kann ich diese durch die Schaltung 2 Kompensieren? Wenn ja wie 
Dimensioniere ich R und C?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Snubber kannst du dir sparen, der bringt bei dieser Anordnung nix, 
denn es können durch die Dioden keine großen Spannungsspitzen entstehen.
Die Spitzen dürften daher kommen, dass das ganze nicht exakt auf 
Resonanz abgestimmt ist.

Autor: Faithless 53 (martinb1984)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also kann ich nur durch eine bessere Abstimmung die Spannungsspitzen 
eleminieren?
Diese entsprechen ungefähr 10V.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "Spannungsspitzen" sind genauso hoch, wie der Rechteck, den Du mit 
der Halbbrücke erzeugst. Sie sind also prinzipbedingt und eigentlich gar 
keine Spannungsspitzen. Ist lediglich das Ergebnis der 
Hochpassfilterung.

Autor: Faithless 53 (martinb1984)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich diese "Spannungsspitzen" durch eine bessere Abstimmung 
verringern?

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Trafo besitzt eine so niedrige Induktivität, dass er massgeblich 
die Signalform mitbestimmt. Es ist praktisch ein LC-Schwingkreis, dessen 
Güte von der Last verringert wird. Ob Du das willst? Wenn Du den 
Rechteck spannungsmäßig hochtransformieren willst, müßtest Du die Anzahl 
der Windungen im Trafo erhöhen. Dann wird aus den Spitzen langsam der 
Rechteck, quasi aus der Not die Tugend. Und letztlich stellt man fest, 
dass nicht die Spitzen die Störung sind sondern der darüberliegende 
Sinus :-)

Aber wie gesagt, dazu müßte man wissen, was Du eigentlich bezeckst.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber wie gesagt, dazu müßte man wissen, was Du eigentlich bezeckst.
...bezweckst?
ACK.

@ Martin Br (martinb1984)
Du solltest dein Augenmerk weniger auf die Spannung legen. Der Strom 
(so lernen wir in der Schule) der Primärseite macht ein Magnetfeld, 
das mit einem dazu passenden Kern auf die Sekundärseite übertragen und 
dort wieder in Strom umgewandelt wird.

Kann es sein, dass du ein Schaltnetzteil bauen willst, und die Theorie 
dahinter (noch) nicht ganz verstanden hast?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.