www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wechselblink schaltung


Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir einer eine einfache Schaltung für schnelles Wechselblinken 
geben. Hab im I Net schon geschaut und auch eine gefunden, aber wenn ich 
die nach baue geht die nicht.

Super währe wenn man für die Schaltung nur BC547 er Transistoren 
bräuchte die hab ich da und müsste mir nicht extra andere Bauteile 
holen.

PS: kann mit wer die Schaltung mit den Transistoren auch noch erklären 
wie der Ablauf ist? Ich weis zwar wie ein Transistor funktioniert, aber 
ich werde daraus nicht schlau.


Hab mal versucht mit BC547 Transistoren selber so eine schaltung zu 
bauen, die aber nicht funktioniert hat. Das Wechselblinken hat da nicht 
funktioniert, nur beide LEDs waren an.


Danke in Voraus

Autor: PJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau hier: http://www.mai.tv/kicker/elektronik/

Ein bisschen blättern, dann ist da gleich die Schaltung.

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Da sind auch noch andere Informationen drin auf der Seite die ich sehr 
gut gebrauchen kann

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

in der Bauteil Liste steht Kondensator 47uF 16V, kann ich da auch 47uF 
6,3V nehmen??

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überleg doch mal, wie hoch denn die Versorgungsspanung Deiner Schaltung 
ist?

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja 3 bis 9 V steht da. Aber es sind auch noch widerstände davor, und 
wenn ich es mit 12 V und einem Vorwiderstand betreibe ( 12 auf 3 V = 300 
Ohm Vorwiderstand  ) sollte da doch nichts schief gehen oder?

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wahrscheinlich wird es funktionieren, da die Bauteile meist Einiges mehr 
aushalten als draufsteht.

Schön oder professionell ist aber was anderes.

Axel

Autor: Di Pi (drpepper) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik H. wrote:
> ( 12 auf 3 V = 300
> Ohm Vorwiderstand  )

Kommt halt auf den Strom an. Solltest dich vielleicht ganz kurz mit dem 
ohmschen Gesetz befassen, bevor du weiterbastelst ;)

Autor: Dominik H. (super_flummy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK Danke. Werde mal schauen

Autor: Di Pi (drpepper) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal kurz gerechnet:

U² / R = 270mW -> könnt schon relativ warm werden, bei normalen 
1/4W-Widerständen.

Außerdem kommst du nur auf 3V, wenn genau 30mA Strom fließen. (deltaU/R 
= 30mA, deltaU = 12V - 3V = 9V)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.