www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LM2576 Layout so okay?


Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mag mal jemand drüber schauen ob das mit dem Layout so paßt?
Habe wie im Datenblat empfohlen die "kritische" Leitungen versucht so 
kurz als möglich zu halten, da das aber mein erster richtiger 
Schaltregler ist wollt ich vorsichtshalber mal nachfragen ob ich nicht 
völligen Murks verzapft habe :)
Platine wird Einlagig mit allen freien Flächen als "Ground"...

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Elko(Rot)(?) kollidiert mit dem Übertrager(Gelb)(?)
Der eine Pad vom SMD-Bauteil unter dem Elko(?) ist nicht
angeschlossen. Eine Platine sollte eine Kontur für den
Schnitt haben je nach dem auf welche Art man eine Leiter-
platte gemacht haben möchte. Eine Beschriftung ist auch
für das Händling bei der Herstellung nützlich.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde den LM so platzieren, dass die Kühlfläche zum Platinenrand 
zeit. Sonst ist es schwierig, einen Kühlkörper anzubringen, wenn man die 
volle Leistung nutzen will.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Eingangskondensator fehlt.
Der gehört zwingend mit zu einem Schaltreglerdesign dazu, denn aus 
dem sollte der Ladestrom für die Spule kommen, nicht irgendwoher aus 
der Versorgung.

In einem Schaltregler gibt es zwei Stromkreise, die kurze Pfade haben 
müssen (jeweils beginnend mit dem Energielieferanten):
On-Phase:
Eingangs-C  --> Schalter --> Spule --> Ausgangs-C --> Eingangs-C
Freilauf-Phase:
Spule --> Ausgangs-C --> Diode --> Spule
Das ist bei deinem Layout auch von den Querschnitten her recht gut 
gelöst.

Schließ doch beide Dioden der MBRD parallel. Das schadet nicht, und du 
hast auf jeden Fall die "bessere" von den beiden im Freilaufkreis.

> Platine wird Einlagig mit allen freien Flächen als "Ground"...
Halte den Ground vom Schaltregler getrennt von der allgemeinen Masse und 
verbinde diese beiden "Massen" nur am Minus-Pin vom Ausgangs-C. 
Insbesondere von der Spule solltest du die Masse möglichst weit weg 
halten, denn die könnte dir irgendwelche Wirbelströme induzieren.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Eingangskondensator fehlt.
Nochmal das Layout komplett von der Gleichrichtung bis zur Ausgabe.

>Schließ doch beide Dioden der MBRD parallel.
gemacht

>Halte den Ground vom Schaltregler getrennt von der allgemeinen Masse und
>verbinde diese beiden "Massen" nur am Minus-Pin vom Ausgangs-C.
Habe eine GroundPlane "Loch" eingefügt.

>Der Elko(Rot)(?) kollidiert mit dem Übertrager(Gelb)(?)
Elko = Oben, Spule = Unten(SMD) --> kein Problem
Bezüglich kontur, da ich das Selber ätze ist das unötig, ebenso gibt es 
keinen Bestückungsdruck ;)

>Ich würde den LM so platzieren, dass die Kühlfläche zum Platinenrand
Werde maximal 500mA Dauer und vieleicht 1.5A Peak brauchen, hoffe das 
sich die erwärmung in grenzen hält, ansosnten kommt so ein "Platten" KK 
drann das sollte noch hinhauen.

Zusatz Eine Frage hab ich noch: Das ganze soll als Stromversorgung für 
eine Festplatte/CD-ROM dienen welche von nem ATMEL angesprochen werden. 
Kann ich den AVR aus den 5V mitversorgen, oder lieber getrennte 
Versorgung (z.B. mit 78L05 aus den 12V Kreis). Hab etwas sorgen das 
durch den hohen Anlaufstrom der Laufwerke mir vieleicht der uC 
abschmiert.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spule kommt mir relativ klein vor. Schafft die den Strom ohne in die 
Sättigung zu gehen?
Wenn ich von 100µH ausgehe, müsste die Spule bei 1,5A etwa 1,9A Spitze 
aushalten.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nochmal das Layout komplett von der Gleichrichtung bis zur Ausgabe.
Sieht aus, als ob es gehen könnte ;-)

> Werde maximal 500mA Dauer und vieleicht 1.5A Peak brauchen...
> Hab etwas sorgen das durch den hohen Anlaufstrom der Laufwerke...
Ja, was jetzt?

> hoffe das sich die erwärmung in grenzen hält
Allein die Hoffnung trägt uns weiter... ;-)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spule ist eine L-PISR 330µ (http://www.reichelt.de/?ARTICLE=73073) 
schafft angeblich 1,9A DC, ist etwas größer als die angegeben 100µ aber 
ich hoffe mal das macht nichts, zumindest hast du das in nem anderen 
Thread mal anklingen lassen :)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller wrote:
>> Werde maximal 500mA Dauer und vieleicht 1.5A Peak brauchen...
>> Hab etwas sorgen das durch den hohen Anlaufstrom der Laufwerke...
> Ja, was jetzt?
Naja beim "starten" brauchen die LW ~1A (soweit ich das mit meinem MM 
erfassen konnte) danach so um die 300 - 400mA.

>Allein die Hoffnung trägt uns weiter... ;-)
Zur not hab ich noch nen Sack voll KK aus alten SNT rumliegen :D

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. wrote:
> Spule ist eine L-PISR 330µ (http://www.reichelt.de/?ARTICLE=73073)
> schafft angeblich 1,9A DC, ist etwas größer als die angegeben 100µ aber
> ich hoffe mal das macht nichts

Ja, sollte gehen. Bei 1,7A Ausgangsstrom werden die 1,9A Spitzenstrom 
erreicht, ich denke das sollte reichen für ein normales Laufwerk.

Sind bei dem 2576 die Beine im Layout gespreizt, oder passt das was bei 
der Spule nicht? Laut Datenblatt ist die Spule 18,7mm breit, fast 
doppelt so breit wie ein TO220 Gehäuse. Irgendwie sieht die Spule bei 
dir so klein aus, die L-PISR Spule ist nämlich ein recht breites Teil.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> Sind bei dem 2576 die Beine im Layout gespreizt, oder passt das was bei
> der Spule nicht? Laut Datenblatt ist die Spule 18,7mm breit, fast
> doppelt so breit wie ein TO220 Gehäuse. Irgendwie sieht die Spule bei
> dir so klein aus, die L-PISR Spule ist nämlich ein recht breites Teil.
Du hattestr recht, hatte nur die Spule nicht da, jezt ist aber die 
Reichelt bestellung gekommen, Footprint vom LM war auch noch nicht 100% 
i.O. hier aber die angepaßten Footprints.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So... habs nun aufgebaut und scheint zu funktionieren (mit 
Labornetzteil), eine Frage hätt ich noch ist der LM Kurzschlußfest? Hab 
dummerweise im Layout keine Sicherung vorgesehen :-\

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte nurmal vermelden das es der LM2576 ganz brauchbar tut, eine 
Festplate und ein CD_ ROM hängen dran und laufen anstandslos, der uC 
wird über die 12V Leitung und nachgeschalteten 78L05 versorgt.
Habe jezt über "Cut and Paste" per trennscheibe noch ne Sicherung 2A in 
den AC Zweig eingefügt, versorgt wird das ganze durch einen 18V 
Ringkerntrafo.

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Wollte nurmal vermelden das es der LM2576 ganz brauchbar tut, eine
> Festplate und ein CD_ ROM hängen dran und laufen anstandslos, der uC
> wird über die 12V Leitung und nachgeschalteten 78L05 versorgt.

Da würde ich ihn aber eher direkt an die 5V hängen, denn bei den 12V 
fliesst der Anlaufstrom der Laufwerke, auf den 5V eher nicht ;)

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja aber nach dem anlaufen (für den 78L05 reicht ja im Zweifel auch noch 
7V) ist die last auf der 12V Seite eher gering wie ich festgestellt 
habe, auf der 5V Schiene wird aber gut was gezogen (so etwa 500mA). Und 
da der uC nur ein paar mA braucht hält sich die Verlustleistung in 
Grenzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.