www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromsparen + Festspannungsregler


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mal wieder ein Thema zum Festspannungsregler.

Ich habe ein fertige Schaltung die mir im Standby zu viel strom zieht 
(1,2mA). Leider ist das ganze so ungünstig geroutet (kann keine 
Leiterzüge sinnvoll unterbrechen) das ich zur zeit nicht mal erkennen 
kann wo überhaupt der Strom verbraucht wird.
Aber nach dem Studim der Datenblätter scheint wohl der 
Festspannungsregler (LM2931) sich etwas 1mA zu genehmigen. Dann ist noch 
ein Spannungsteiler mit 15k und 27k vorhanden was bei den 10V auch die 
0.2mA erkären könnte.

Was gibt es für alternativen um einen Tiny24 + LED-Treiber an 10V zu 
beteiben. Auf der 5V strecke brauche ich maximal 50mA.

Was kann ich am Tiny noch in der Software falsch haben, was nicht so 
offensichtlich ist? (keine Angst er geht auf jeden Fall in den 
Power-Down-Mode)

   Ungenutze IO auf in oder out?

Danke im Vorraus.

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benütze als Längsgegler den LP2950-5,0, der braucht nur 0,5mA für sich 
selbst. Gibt es überall.
Und deinen Spannungsteiler hochohmiger machen oder abschalten?

Grüße, Peter

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis 40mA: MAX666, 10µA Ruhestrom, extrem geringer Eigenverbrauch.

Darüber MAX667, 20µA Ruhestrom, lastabhängiger Eigenverbrauch wie für 
bipolare LDOs typisch.

Sind halt etwas teurer.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht so teuer aber genauso gut:

MCP1700
XC6206

Zu beziehen bei Farnell, oder, falls nicht-gewerblich, bei 
http://www.hbe-shop.de

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter RothDatum: 25.04.2009 00:49
> Benütze als Längsgegler den LP2950-5,0, der braucht nur 0,5mA für sich
> selbst.
Den gibt es sogar bei Conrad, dort steht aber im Datenblatt etwas von 
75µA.

Wenn es 0,1mA ist könnte ich auch damit leben, aber 0,5mA währe zu viel.

@Falk Brunner
Die Artikel sind alle recht gut versteckt, ich hatte unter 
Spannungsregler gesucht und nichts gefunden.


Ich werde es wohl mal mit dem LP2950 versuchen.

Autor: Mehmet Kendi (mkmk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achte auf die ESR des Ausgang-Elkos. Sollte max. 5 Ohm betragen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Peter (Gast)

>Den gibt es sogar bei Conrad, dort steht aber im Datenblatt etwas von
>75µA.

Ist auch so.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.