www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Suche einen neuen PC


Autor: Sebbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mein alter muss aus altersgründen weichen... Also suche ich nach einen 
ersatzkandidaten. Ich schreibe einfach mal so drauf los und wenn Fragen 
entstehen einfach Fragen... Bin nicht der schlauste wenn es um 
PC-Hardware geht.

Zuerst mal was ich danmit vorhabe...

Ich bin freiberuflich in der Webdesign und Grafikdesign Branche tätig 
und habe daher auch sehr viele Bilder die ich bearbeiten muss. Mein 
jetziger schafft das alles nur sehr langsam und mit 
Programmabstürtzen... Hin und wieder kommt mal ein aktuelles Spiel dazu 
das sich meistens im Adventure Bereich abspielt und auch dort meine 
Grafikkarte nicht mehr ausreicht.

Was benötige ich? Ich denke das man in diesem Fall sich das selber 
zusammenbauen sollte.

Also, ich dachte mir wenn schon neu dann richtig. Jetzt kommt so eine 
extreme Powermaschiene. Ich hoffe ihr könnt mir da was empfehlen.

In welchem Bereich sollte da man gehen AMD oder Intel? Was ist derzeit 
so richtig gut wenn es auf LEistung ankommt?

Grafikkarte.... Das ist so ein mango... Bisher habe ich 2 Monitore 
angeschlossen. Falls es so was gibt, dann hätte ich gerne 4 Monitore. 2 
nebeneinander und 2 übereinander. Ist das realisierbar?

Also ich benötige:

- MAinboard mit CPU und Kühler
- Grafikkarte
- Passenden Arbeistspeicher

- Netzgerät passend? KAnn ich da das alte nehmen? Bisher habe ich damit 
einen P4 betrieben. Es nennt sich "KYP-800ATX"
- Gehäuse hätte ich auch noch wenn es passt.
- Laufwerke sind alle relativ neu


So, und nun warte ich auf Fragen bzw. auf Tipps und Ideen...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches OS?

Autor: Roland Praml (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also selber bauen würd ich ihn vermutlich nicht, da

1. du dich sehr gut auskennen musst
2. oft die Komponenten nicht optimal zusammen arbeiten (insb. wenn 1. 
nicht zutrifft)
3. Garantie/Serviceleistungen kaum vorhanen sind
4. Man hier am anderen Ende spart.


Ich hab grad schnell bei Dell geschaut,

- Xeon Quad Core, 4x2,33 MHz
- 4 GB Ram
- nVidia NVS440 PCIe-DVI/VGA-Grafikkarte für 4 Monitore mit 256 MB
- 160 GB

kostet ~1500 Euro :)

Wenn du hauptsächlich Single-threaded Anwendungen hast, bringt ein 
Quad-Core meist weniger, als ein gleich teurer aber höher getakteter 
Dualcore.
Zum Thema Grafikkarte.
i.D.R kannst du auch mehrere Grafikkarten in einen PC einbauen. Also du 
kannst dir eine gute für den Primärmonitor und den 2. Monitor einbauen, 
sowie eine schlechte für weitere Monitore.

Mehr als 4 GB Ram rechnet sich erst bei 64 Bit Betriebssystemen.

Gruß
Roland

Autor: Sebbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Betriebssystem ist leider Windows zwingend... Da ich da teure 
Software am laufen habe die es nicht für Linux oder MAC gibt und auch 
nicht zum laufen bekomme mit Wine. Zumindestens nicht lange stabil.

Ich habe mich gerade mal bei Ebay umgesehen.

http://computer.shop.ebay.de/?_from=R40&_npmv=3&_t...

Artikelnummer: 200334946097

Für mich hört sich das gut an. Ist das zu gebrauchen?

Autor: Sebbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was sind Single-threaded Anwendungen?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Wenn Sebbo Grafikdesign macht, sollte er vorher prüfen, ob seine 
Programme diese HW wirklich mögen. Der Teufel steckt oft im Detail 
(DVI/VGA spezielle Auflösung, Sekundärmonitorauflösung usw.)Ob dann 
nVidia, ATI oder Matrox richtig ist wäre hier eher ein Fall für die 
Glaskugel. Da muß die Suchmaschine noch Vorarbeit leisten.

2.Wegen eines Netzteils würde ich die alte Maschine nicht fleddern, 
sondern eher als Rettungsboot sehen bis das neue System optimal läuft.

3.Wenn ich HW kaufen würde, dann möglichst komplett bei einem Händler, 
den ich im Störfall auch schnell erreichen kann. Die Anfahrt eines 
"Wunderheilers" könnte sonst teuer als der PC werden.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebbo wrote:
> Was sind Single-threaded Anwendungen?

Ein Prozessor führt Instruktionen nacheinander aus. Wenn du nun ein 
Programm hast, welches einen solchen Instruktions-Strom bereitstellt, 
kannste den zwar auf vier Prozessoren abarbeiten ausführen, aber 
schneller wirds dadurch nicht (machen ja alle vier das Gleiche).

Schneller wirds nur, wenn du dein Problem parallelisieren kannst, also 
mehrere Instruktions-Ströme bereitstellen kannst, die man gleichzeitig 
abarbeiten kann.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. wrote:

> kannste den zwar auf vier Prozessoren abarbeiten ausführen, aber
> schneller wirds dadurch nicht (machen ja alle vier das Gleiche).

Nicht ganz. Einer arbeitet und 3 schauen interessiert dabei zu. Und 
damit die sich nicht zu sehr langweilen rotiert das manchmal durch.

Jedenfalls kann je nach Anwendung ein schnell getakteter Doppeldecker 
schneller sein als ein langsam getakteter Vierdecker.

Mancher mag auch eher an einem leisen als irre schnellen PC interessiert 
sein. Es gibt seit Jahren welche die im Normalbetrieb praktisch unhörbar 
sind. Allerdings haben die garantiert keine 1KW High-End Gamer-Grafik 
drin.

Autor: Ulli Vex (vex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum viel Kohle für nen Xeon mit bescheidenen Daten ausgeben?

Asus P6t Deluxe  ~ 265€
Intel Core I7 920 ~ 269€ (erweiterbar auf i7 965XE)
6GB-KIT G-Skill DDR3 PC1600, CL 9 low voltage ~ 99€ (12GB gibts sicher 
auch bald)
XFX GEFORCE GTX 285 648M 1024 MB DDR3 PCI-E 2.0 ~ 323€
BE Quiet! Dark Power Pro P7 650Watt ~ 135€
Thermaltake Swing RS100 99€
Samsung Spinpoint F1 HD103UJ 1TB ~ 96€
------------------------------------------------
OS, CD/DVD (Diskette) vom alten nehmen

                         insgesammt           1296€


Gruß Ulli

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenns wirklich auf Leistung ankommt wär auch ein Mac Pro (auf dem man 
mit Hilfe von Apple-Software auch ein Windows hinbekommt) eine Idee. Die 
Dinger sind zudem sehr leise für ihre Leistungsklasse, aber auch 
ziemlich teuer.

Das mit den 4 Monitoren ist technisch kein Problem, einfach eine 2. 
Grafikkarte dazustecken.

In Sachen Bildbearbeitung würde ich zu viel Arbeitsspeicher/RAM raten, 
der ist zur Zeit ja auch noch ziemlich billig. Aber Achtung, ein 
"normales" XP/Vista kann "bloß" 3,3-3,5 Gigabyte davon verwalten, falls 
es mehr sein soll braucht man eine 64-Bit-Edition von Windows.

In der Fertig-Variante hat man den ganzen Stress natürlich nicht 
unbedingt :)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. wrote:
> Sven P. wrote:
>
>> kannste den zwar auf vier Prozessoren abarbeiten ausführen, aber
>> schneller wirds dadurch nicht (machen ja alle vier das Gleiche).
>
> Nicht ganz. Einer arbeitet und 3 schauen interessiert dabei zu. Und
> damit die sich nicht zu sehr langweilen rotiert das manchmal durch.
Jo mein ich ja. Oder tatsächlich auf vier Prozessoren ausführen und dann 
am Ende gucken, ob se alle richtig gerechnet haben grins
(Das hat man übrigens wirklich gemacht. Die Univac-Factronic 
[Röhrenrechner] war vollredundant und hatte zwei parallel arbeitende 
Rechenwerke)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. wrote:

> Jo mein ich ja. Oder tatsächlich auf vier Prozessoren ausführen und dann
> am Ende gucken, ob se alle richtig gerechnet haben *grins*

Yep, das gab es, das ist aber heute ausgesprochen unüblich. Aus den 90er 
habe ich einen Hersteller in Erinnerung, der solche Dinger produzierte, 
mir fällt bloss grad der Name nicht ein. Weiss auch nicht was draus 
geworden ist. Die Kisten waren jedenfalls sauteuer und technisch mehrere 
Generationen hinterher.

Autor: Ulli Vex (vex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. wrote:
>Jedenfalls kann je nach Anwendung ein schnell getakteter Doppeldecker
>schneller sein als ein langsam getakteter Vierdecker.

stimme ich dir zu und im Fall Photoshop unterstützt der nicht nur "Mehr 
Kerner" (> 2), sondern dazu auch GPGPU auf ner Nvidia ab der 8000er 
Reihe

>Mancher mag auch eher an einem leisen als irre schnellen PC interessiert
>sein. Es gibt seit Jahren welche die im Normalbetrieb praktisch unhörbar
>sind. Allerdings haben die garantiert keine 1KW High-End Gamer-Grafik
>drin.

Das mit der Graka ist zugegeben ein echtes Problem und wie ich an meinen 
PC sehe mit ner GTX280 und nen quadcore 9550 reicht manchmal auch kein 
600W
Netzteil dazu aus. Deswegen empfehle ich ja den Nehalem und seinen 
erweiterten Stromspar Eigenschaften. Wenn ich Geld über hab, werde ich 
bestimmt mir so etwas anschaffen.
Abgesehen von Intel scheint hat aber auch Amd mit seinen Phenom II stark 
nachgelegt.

Netzteile sind übrigens auch so ein Punkt alles unter 82% Wirkungsgrad 
kommt bei mir nicht mehr ins Haus.
Empfehlung: Thermaltake W0350 TP-750AH3NCS 750W 90.2% oder Ennermax 
EDM650AWT mit sogar 91% bei 650W.
Eine gute Anlaufstelle dazu:
hxxp://www.80plus.org/manu/psu/psu_join.aspx

Autor: Roland Praml (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens, das mit den 4GB von mir oben angemerkt ist nicht ganz richtig,
man kann XP schon beibringen, mehr als 4 GB RAM zu nutzen (z.B. mit der 
Gavotte Ramdisk http://www.wintotal.de/softw/?id=4622)

also falls du vor hast, 8 GB einzubauen, dann kannst du ca 3-3,5 GB 
davon als Arbeitsspeicher nutzen und den Rest als RAM-Disk

Viele Bildbearbeitungsprogramme haben oft eine eigene Auslagerungsdatei 
oder Temp-Verzeichnis. Dafür wär das ideal.

Gruß
Roland

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulli Vex wrote:

> Deswegen empfehle ich ja den Nehalem und seinen
> erweiterten Stromspar Eigenschaften.

Und trotzdem hat dieser (alias i7) eine Thermal Design Power von 130W 
und stellt damit selbst den Pentium 4 in den Schatten.

Autor: Unitled (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gude,
also selbst wenn man professionelle Bildberabeitung betreibt braucht man 
keinen Core i7 vorallem, weil die jetzt im Moment eh zu teuer sind. Eher 
ne schnelle SCSI Platte, aber die sind auch überholt -- Einfach ne große 
SATA Platte von Seagate und gut is.

Core2Quad Q8200 FSB1333
4GB RAM
Asus Mainboard z.B. P5Q Pro ATX

Ein neues Netzteil ist nicht erforderlich, wenn du einen plötzlichen 
Ausfall tollerieren kannst.

Kommt dich alles in allem so um die 500€-600€

Wenn du aus dem Raum Darmstadt kommst, kann ich dir auch persöhnlich Rat 
geben.

MfG
Unitled

Autor: Unitled (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..Und ne gute Grafikkarte..naja so ziemlich alles über 512MB eigener 
Speicher ist gut, aber man darf das nicht zu pauschal nehmen.

Autor: Unitled (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und als OS niemals (!) zu Vista greifen. Entweder Windows XP/2003 oder 
auf Windows 7 warten (anfang 2010).

Autor: Ulli Vex (vex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Reinhard S.
Der Pentium4 XE hat z.T. schon  minimal 115W sprichwörtlich verbraten
und die TDP richtet sich an die zulässige Maximal Leistung, die der Chip
 laut Hersteller ertragen darf.
Auf der Seite:
hxxp://www.au-ja.de/review-intel-corei7-extreme-965-35.phtml kann man 
schauen, wieviel ein i7 920 minimal verbraucht und dazu kann man sich 
informieren, dass genau dieser Chip mehr leistet als ein qx9770, bei 
deutlich geringeren Verbrauch.

Wenn Du magst, dann schau mal, ob du einen Leistungsvergleich qx9770 vs.
P4@3770 MHz bzw. P4 vs. 920er findest und schreib mal, was dabei heraus 
kommt.

Sicher der 920 ist eigentlich zu oversized, um damit heute zu arbeiten. 
Aber ich denke, dass Sebbo auch wenigstens ein paar Jahre Ruhe haben und 
nicht jedes halbe Jahr Aufrüsten will.

Nochwat wenn wir jetzt hier anfangen, welches Os er verwenden sollte und 
damit hier wieder zum xten Mal etwas lostreten, würde ich sagen, dass 
Sebbo
bestimmt genau weiß, mit was er arbeiten will. An der Hardware ändert es 
(abgesehen mal vom Mac) jedenfalls nix.

Gruß Ulli

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.