www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gebrauchtes Messgerät in USA kaufen


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich beabsichtige, einem Anbieter aus den USA ein gebrauchtes Messgerät 
abzukaufen, preislich liegt das inkl. Versand bei 715 USD. Meine Frage: 
wie sieht das mit dem Zoll aus? Was kommt da noch an Kosten auf mich zu? 
Hat da jemand Erfahrung?

Grüße,
Jan

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zoll : Gewicht. Dann die MWST auf den deklarierten Wert.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zoll : Gewicht.

Was meinst du damit?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zoll geht nach Gewicht mal irgend ein Faktor abhaengig von welcher 
Kategorie Waren. Ob es einheimisches Schaffen zu schuetzen gilt. Meist 
ist der Zoll vernachlaessigbar, aer die MWST die schlaegt zu Buche.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben - es wäre ja auch mal von Interesse, was für ein Gerät das ist. 
Nichts Vergleichbares auf dem Binnenmarkt?

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um einen Kurzwellenempfänger.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig verstanden habe, muss der Absender eine Rechnung 
stellen, aus der der Warenwert und die Verpackungskosten klar 
ersichtlich werden.

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan, nope das steht auf so einem grünen Zettel denn der Versender aufs 
Paket kleben muss, auf dem steht dann ebenfalls, was für ein Gut das 
ist.: Geschenk, Wert etc.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss nicht, ob der Zettel bis 700 USD geht. Die MWST darauf macht 
dann 60 euro.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan wrote:
> Es handelt sich um einen Kurzwellenempfänger.

Sorry, da hatte ich deinen Titel wohl falsch verstanden: "Gebrauchtes 
Messgerät".

Autor: Ratloser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FuG werden i.d.R. abgabenfrei behandelt, wenn man die richtige 
Warennummer
angibt (-->www.zoll.de)

ich denke mal darum geht hier. Messgerät kann ich nicht nachvollziehen.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du brauchst eine rechnung (sag dem verkäufer, er soll sie außen auf dem 
karton anbringen, sonst dartfst du zum zoll latschen und dort im beisein 
des beamten das paket öffnen und ihm die rechnung zeigen, worauf der 
ganze papierkrams erledigt werden muss, wenn der zoll von außen an die 
rechnung kommt, machen die den papierkrams und du zahlst die gebühr an 
der tür dem zusteller). auf den rechnungsbetrag (undzwar ohne 
versandkosten) kommen 19% mwst und eine einfuhrumsatzsteuer, die 
warengruppenabhängig ist. bei meinem DVM und Fgen (beide aus den USA) 
habe ich ich glaube 3% gezahlt.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Informationen, dann will ich mal schauen...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.