www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART Zweierkomplement ausgeben


Autor: Tommy Tacker (tommy776)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich lasse mir Sensordaten,die ich über Funk empfangen habe per UART auf 
dem Hyperterminal ausgeben.Funktioniert auch alles sauber,aber bisher 
zeigt es mir nur die dezimalen Werte an.Quellcode ist beigefügt.

Ich möchte aber die Werte als Kommazahl angezeigt bekommen.
Mein Sensor ist ein Beschleunigungssensor (SMB380). Im Datenblatt des 
Sensor steht für die Achsen-Register:
"The discription of the digital signals acc_x (usw.) is "2´s 
complement". "

Mein Messbereich liegt zwischen +2g und -2g, das bedeutet also bei einer 
10Bit-Auflösung eine Genauigkeit von 0,004g.

Draus resultiert doch dann, dass ich von dem 10Bit Wert den ich erhalte 
3 Bit für 3Nachkommastellen abziehen muss,oder?

Ich werde da gerade nicht schlau draus.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Draus resultiert doch dann, dass ich von dem 10Bit Wert den ich erhalte
>3 Bit für 3Nachkommastellen abziehen muss,oder?

Nicht "abziehen". Dreisatz anwenden.

"The discription of the digital signals acc_x (usw.) is "2´s
complement". "

verstehe ich so, daß der Sensor dir ein vorzeichenbehaftetes 10-bit-Wort 
liefert, mit Werten von -512 bis +511. Das musst du dann auf den 
Messbereich -2g bis 2g skalieren.

Oliver

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tommy Tacker (tommy776)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Oliver: das ist richtig.

Mein Problem ist scheinbar einfacher.Ich will den Dezimalwert nur mit 
dem Auflösungswert,also den "0,0039" multiplizieren.
Hab grad meinen Kollegen gefragt.Er sagte dazu ich müsste vor meinen 
erhaltenen Dezimalwert der in der Variable

int16_t x_wert steht,

bei der sprintf-Funktion für die Ausgabe auf dem HyperTerminal ein 
"double" schreiben und dann mit 0,0039 multiplizieren.

Also so:

sprintf((char *) str,"Neigung X-Achse = 
%6.4f\xF8\r\n",(double)x_wert*0.0039)

komischerweise zeigt mir dann der HyperTerminal ein "?" an.

???

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tommy Tacker (tommy776)

>Mein Problem ist scheinbar einfacher.Ich will den Dezimalwert nur mit
>dem Auflösungswert,also den "0,0039" multiplizieren.

Auch das kann und solle man mit Festkommaarithmetik tun. Warum steht 
im Artikel.

>sprintf((char *) str,"Neigung X-Achse =
>%6.4f\xF8\r\n",(double)x_wert*0.0039)

>komischerweise zeigt mir dann der HyperTerminal ein "?" an.

Wahrscheinlich muss man eine andere Version von sprintf linken, die 
normalen unterstützen bei kleinen uCs keine Fliesskommazahlen.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.