www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Messwertdatenfusion: digital USB meets analog 0-10V


Autor: Hilfesuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe folgendes Problem bei der Fusion von Messdaten:

Gerät A: Messwertverstärker mit ANALOGEM Transientenrekorder mit 
Spgeingängen: -10V...+10V zeichnet ca. 10 physikalische Größen auf.
Sampling Rate: ca. 50 kHz
Trigger: extern analog

Gerät B: Portable Auswerteelektronik mit Betriebssystem, Touchscreen usw 
für optische Messtechnik besitzt integrierte 20 GB Festplatte
Scnittstellen (DIGITAL): USB 2.0, Ethernet
Treiber für LabView
...zeichnet 1 oder 2 physikalische Größen auf.
Sampling Rate: ca. 10 kHz
Trigger: noch unklar

Nun will ich die Aufzeichnung all dieser Größen über die Zeit 
verknüpfen,
Problem hierbei ist, dass das Ereignis dass ich messe nur ca 50ms 
dauert.
Dann folgen ein paar Sek Pause, dann soll die nächstes Messung folgen...

Kann mir jmd an dieser Stelle sagen wie groß der Aufwand ist die 
Messdaten zusammenzufügen wenn ich intern in den Geräten nichts 
verändern will?

Gibt es so etwas wie einen programmierbaren DAC?


Ich bin dankbar für jeden Vorschlag!

Autor: Hilfesuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat keiner irgendeine Idee oder zumindest einen kleinen Tip?

Autor: PJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Aufwand hängt davon ab, was für Daten die genannten Geräte zur 
Verfügung stellen, außerdem vom Wissen und Material des Experimentators.

DAC-Chips gibt es, zusammen mit einem µController oder einem PC-Ausgang 
kann man das programmieren. Gibt sicher auch fertige Geräte.

Autor: PJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An Deiner Fragestellung ist vieles nicht recht klar.

Müssen die Rekorder gleichzeitig getriggert werden? Wie genau muss das 
sein? (mit den 50/10 kHz erscheint die Anforderung eh nicht sehr 
schwer.)

Muss die Aufnahme fortlaufend sein? Über wie lange Zeit? Oder reichen 
die Ereignisse allein?

Ist das nur ein einmaliger Testaufbau? Oder soll es viele Jahre laufen 
bei einer Qualitätssicherung?

Welche Spannungsauflösung ist erforderlich? Reichen 10 Bit, 8 Bit, 4 
Bit, 1 Bit?

Was heißt "Trigger analog"? Das lässt sich doch sicher auch digital 
triggern.

Hat der Digitalrekorder einen Triggerausgang? Der wäre praktisch, um das 
andere Gerät zu triggern. Bzw., was soll man sagen, wenn Du selbst nicht 
weißt, wie der getriggert wird. Vom PC aus (wie kommt der Trigger da 
rein)? Über einen externen Anschluss?

Wie kommen die Daten aus dem Analogrekorder heraus? Oder reicht die 
Papieraufzeichnung?

Sind spezielle "Marken" zur Synchronisation erforderlich?

Muss es in einen einzigen Datenstrom rein?
Reicht eine Anzeige auf dem Bildschirm?

Usw.

Die Aufgabe klingt zunächst nicht sehr schwer. Vielleicht kann man das 
statt mit diesen Geräte mit einem einzigen AVR-Chip lösen. Es hängt halt 
von diesen ganzen Detailfragen ab.

Du solltest das Problem genauer beschreiben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.