www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie Oxidation durch defekten Akku entfernen


Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe meine alte Fernsteueranlage "wiedergefunden" und wollte sie in 
betrieb nehmen... Ging natürlich nicht.
Der NiCd Akku ist zwar nicht ausgelaufen aber hat irgendwie ausgegast, 
d.h. es ist keine Flüssigkeit im Gehäuse aber viele Kontakte in der 
Anlage haben "Grünspan" angesetzt, ausserdem sind ein paar Kabel 
"durchgerostet" (warum hauptsächlich die Masseleitungen ?) - Die Anlage 
war augeschaltet.
Wie bekomme ich den Grünspan weg ? Kann man den auflösen ?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Kleinen Pinsel und Isopropanol ( z.B. Kontakt WL ) und den Dreck 
wegpinseln.
Den hartnäckigen Teil an Kontaktflächen mit 400er Schleifpapier oder 
besser der blauen Seite eines Radiergummis entfernen.

Problem dabei ist allerdings das in der Regel die Konatkte durch den 
"Grünspan" angegriffen sind, bzw. durch das Abschmirgeln die Oberfläche 
beschädigt wird und dadurch dieses Problem sehr wahrscheinlich wieder 
oder verstärkt auftreten wird. ( Luftfeuchtigkeit, Schmutz,... )

mfg,
Stefan

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag :

Es muss nicht der Akku an den Problemen schuld sein.
Es reicht wenn die Akkukontakte und die Gegenstücke aus 
unterschiedlichem Material sind, etwas Luftfeuchtigkeit dazu und schon 
wirds im laufe der Jahre grün

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kabel darfst du auswechseln, die sind innen drin oxidiert. Die Säure 
wandert durch die Kabel und dann als dünner Film über die Platinen.

Bei Kontakten, die von normalen Batterien korrodiert wurden, hat 
Essig-Essenz gut geholfen - inwieweit das bei Akkusäure funktioniert 
weiß ich nicht.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast
Ein NC-Akku ist gewöhlich mit NatronLAUGE 1,2 gefüllt.
Nur Bleibatterien enthalten SchwefelSÄURE.

Akkus könnte man mit heißem Wasser äußerlich reinigen. Wegwerfen wäre 
besser. Die Leiterplatte evtl. mit Glasfaserpinsel aus dem 
Schreibwarengeschäft blank putzen.

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>NatronLAUGE
auch falsch; ca. 20%ige Kalilauge (KOH) wird für NiCd Akku verwendet

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.