www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lüftersteuerung Mainboard manipulieren


Autor: Oliver N. (nixo2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute!

Ich habe einen PC, dessen Lüftersteuerung es von der Drehzahl immer 
etwas zu gut mit dem verbauten CPU-Lüfter meint. Ich möchte diese 
Regelung hardwareseitig manipulieren.
Nun ist die Frage, ist es besser, den PWM-Ausgang des Mainboards 
manipuliert an den Lüfter weiterzugeben, oder einfach die 
Geschwindigkeitrückmeldung des Lüfters zum Mainboard anzupassen und eine 
höhere Geschwindigkeit vorzuspiegeln.
Ich habe noch nicht getestet, ob das Geschwindigkeitssignal des Lüfters 
überhaupt in die Regelung mit einfließt oder einfach nur stupide 
PWM-Werte (z.b. 100%, 80%, 50%) je nach Last / Temperatur eingestellt 
werden und die tatsächliche Lüfterdrehzahl überhaupt nicht interessiert.
Kann mir jemand sagen, welches Verfahren in dem Bereich üblich ist, 
falls man das überhaupt für alle Produkte generalisieren kann? Sonst 
ziehe ich bei Gelegenheit mal das Tachosignal ab und schaue was 
passiert...

Viele Grüße
Oliver

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Oliver,

wenn es dir um die Lautstärke geht empfehl ich dir: kauf einen neuen, 
leisen Lüfter - der Umbauaufwand lohnt einfach nicht

Am CPU-Lüfter manipulieren ist ziemlich riskant. Wenn etwa der Lüfter 
nicht anläuft und das Mainboard kriegt nichts davon mit kann die CPU 
sich ziemlich schnell verabschieden.

Die Manipulation der PWM oder des Tachosignals wird nicht funktionieren: 
das Board regelt automatisch anhand der Temperatur nach .

...wenn du das Tachosignal abziehst wird der Lüfter (meist) mit 
Maximaldrehzahl laufen weil das Mainboard nicht weiß was los ist und 
sicherheitshalber voll aufdreht.

Grüße

Tom

Autor: Michael Fr. (nestandart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PWM ? ... wird es nich normal "analog" geregelt ?

Autor: Oliver N. (nixo2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kühler ist 1A, er wird nur viel zu hoch angesteuert. Halbe Drehzahl 
würde ausreichen.
Umbauaufwand? Ich werde die Schaltung mit den originalen Steckern / 
Buchsen in den Anschluß des Lüfters einfügen, wo ist da der Aufwand?
Ich sehe da keine Probleme daß der Lüfter nicht anläuft, ich kann das 
Tachosignal ja überwachen. Liegt also alles in der Macht der Software 
auf dem µC. Aber das war auch nicht Thema.
Mir ging es nur um die Steuerung an sich, PWM Signal an den Lüfter 
verändern, oder das Tachosignal? Werds bei Gelegenheit mal testen.

Autor: Michael Fr. (nestandart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na dann einfach ein widerstand in die reihe schalten.

Autor: André --- (handwerker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gamer-pc?
oder
normal?

letztendlich liegt es mit an dem gesamten "kreislauf" des systems, 
sozusagen ob es denn einem windkanal gleicht, oder eben nicht. das macht 
den unterschied zwischen einem "gamer-pc" und einem "normal user pc" 
aus.
anders gesagt:
es gibt eben nicht nur eine cpu die wärme ableitet.
graka...festplatten...etc.
wie sieht es da aus?

was steckt in dem gesamten ding drinnen?


edit: oder kommt es dir wirklich, und ausschließlich, nur auf die cpu 
drauf an?

Autor: broemel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schom mal SpeedFAN ausprobiert? damit fahre ich seit ehwigkeiten 1A

Autor: Oliver N. (nixo2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte auf die eigentliche Frage eingehen, falls jemand also weiß, ob bei 
Mainboards generell anhand des Tachosignals geregelt wird oder nur 
drehzahlunabhängige PWM-Werte einstellt werden, bitte hier posten, in 
Kürze werde ich es aber testen und für Interessierte hier mitteilen.

Autor: leon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
schau mal hier im Gigabyte-Forum. Hilft vielleicht.

[http://62.109.81.232/cgi-bin/sbb/sbb.cgi?&a=show&f...]

ich hoffe der Link funktioniert

Gruß
leon

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Mainboards wäre ich mit externer Hardware vorsichtig, da kommt unter 
Umständen auch mal mehr Spannung als nur die 12V raus. Also wenn ich bei 
meinem (ASUS A8N-E) den Q-FAN-Controller einschalte, der ja eigentlich 
einen leisen Betrieb ermöglichen sollte, dann läuft der Lüfter entweder 
ganz langsam oder mit mehr als der Nenndrehzahl, das klingt dann wie ein 
Staubsauger. Jedenfalls überhaupt nicht praktikabel.
Also entweder so lassen wie's ist oder im BIOS die Warnung ausschalten 
und den Lüfter direkt an 5V oder 12V betreiben. Meines Wissens dient das 
Tachosignal auch nur der Anzeige/Überwachung der Lüfterdrehzahl, nicht 
wirklich zur Regelung.

Autor: kein_guter_nic_mehr_frei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn Oliver's CPU-Lüfter PWM-gesteuert ist und das Board diese Aufgabe 
übernimmt, nützen Eingriffe in die Software wenig. Mein P5Q von ASUS mit 
PWM-Lüfter schraubt schon bei einer CPU-Last von > 10% die Drehzahl nach 
oben, egal wie warm das DIE ist. (alles wassergekühlt)

Entweder umstellen auf analog(DC) und softwaremässig regeln (ala 
Speedfan o.ä.) oder den PWM-Lüfter austauschen.

Um Fragen vorzubeugen: Bei mir hängt der PWM-gesteuerte CPU-Lüfter vor 
dem Radiator im Gehäuse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.