www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EOT: TL494


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also ich habe hier mal ein kleines Problem. Ich habe versucht ein
kleines Schaltnetzteil zu bauen. Habe hier einen TL494 und habe keinen
Plan wofür die Anschlüsse sind. Habe schon von verschiedenen
Herstellern die Datenblätter gelesen aber anscheinend bin ich zu
dumm?!
GND und Vcc sind ja noch klar. An CT kommt ein Kondensator und an RT
der  Entladewiderstand. Wie ich an die Frequenz komme denke weis ich
auch f=1/(C*R). Was macht der Rest? Haat jemand nen schönen Link oder
kann mir weiterhelfen?

Danke schonmal.

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, seltsame frage, irgendwie....wirklich alle datenblätter
durchgelesen?
tl494 ist doch ganz ok, nichts unverständliches drinnen, 2
error-op-amps für strom/spannungsschutz und rückkopplung, 2
ausgangstransistoren, reset;
http://www.onsemi.com/pub/Collateral/TL494-D.PDF z.b. ist ganz ok
inklusive beispiele...übrigens, tl494 ist zwar leicht zu beschaffen,
doch ein wenig veraltet...um welches schaltnetzteil geht's denn?

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also was drin steht versteh ich schon nur hilft mir das nicht unbedingt
weiter. habe nach langem suchen ein paar AN gefunden. Was gibt es denn
besseres als den TL494? Habe auch noch ein paar SG3525A. Sollte nix
spezielles werden, nur zu Lernzwecken ein "kleines" Netzteil 12V zu
5V/5A.

seb

Autor: Axel Rühl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brauchste Gegentakt?
sonst nimm den UC2843oder44
Segor hat den
AxelR.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sollte ein Sperrwandlernetzteil werden.

Autor: Norbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Der TL494 ist schon genial, zwar alt aber universell wie kein anderer.
Alles wird etwas aufwendiger aber mit der externen Beschaltung kannst
Du fast alles an SNT bauen was Du willst.

Wenn Du auf das Blockschaltbild im Datenblatt schaust, sollten die
Ausgänge klar sein.
Die Opamps bremsen die PWM, Pin 4 begrenzt die max PWM, bestens für
Softstart.
Hier findest Du eine Anwendung:
http://www.sprut.de/electronic/switch/up.htm

Gruß,
Norbert

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe auf meinem Steckbrett jetz mal ne Schaltung aufgebaut.Hab
einen Buz11 und einen E25/N67/1800nH Kern mit 5/4 Windungen. Den
Feedback Pin(3) hab ich mit der 2 über nen Widerstand verbunden.
Hierbei ist es anscheinend egal ob mit oder ohne Widerstand. Jedenfalls
wird der Buz11 verdammt heiß und die Schaltung zieht 2A und die
Sekundärspannung am Übertrager kann ich, im Moment ohne Rückkopplung,
entsprechend einstellen. Leider bekommt man maximal 50mA raus und an
dem Elko liegen schonmal 60V an. Klingt komisch ist aber so. Na mal
sehen. Das Schaltbild ist wirklich toll. Ich seh ja auch was wo
einwirken sollte. Ich habe nur leider keine Ahnung wie man das passend
beschalten sollte. Hab leider keine Ahnung von OPAmps.

seb

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.