www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Timerinterrupt (OCF2 Flag)


Autor: hmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich weis ihr wollt lieber Codebeispiele, daber die Datei ist recht lang
und es ist nur ein kleiner Teil.
Ich schalte nach verschiedenen Aufgaben den Output Compare
Timerinterrupt über OCIE2 im Register TIMSK ab und den Overflow
Interrupt TOIE2 an.
Wenn ich dann später im Programm OCIE2 wieder aktiviere wir sofort
dieser Interrupt ausgelöst.

ausschalten:
  ...
  ldi temp, (0<<OCIE2)|(1<<TOIE2)
  out TIMSK, temp
  ...

anschalten:

  ...
  ldi temp, (1<<OCIE2)|(0<<TOIE2)
  out TIMSK, temp
  ...

Kann mir jemand sagen wie ich das unterbinden kann?

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vorher noch die entsprechenden Flags (TIFR) löschen.

Autor: hmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das wars!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.