www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK600 kein Signal auf RS232


Autor: marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die USART programmierung und vor allem Frequenzeinstellung ist ein 
häufig angesprochenes Thema. Viele von Euch wollen es bestimmt nicht 
nocheinmal hören. Aber vielleicht möchte der Eine oder Andere mir ja 
doch weiter helfen.

Es liegt ein STK600 mit  RC028-M-6 und DIP Karte vor. Der ATmega8 hat
schon ein paar Programme aus dem AVR-Tutorial verarbeitet.
Port B ist mit dem LEDS Port verbunden und der ISP-Verbinder steckt auch 
drauf. Stromversorgung erfolgt über das USB-Kabel.
VTarget bei 5.5V der Clock-Generator bei 8003456Hz. Fuse SUT_CKSEL habe 
ich auf Ext. Crystal/Resonator Medium Freq. gesetzt. Clock Wahlschalter 
auf EXT.
PD0 und PD1 sind über 2-Pol mit dem RS232 SPARE RXD und TXD verbunden.
Als Beispielcode verwende ich den, der das Wort 'TEST' an die RS232 
sendet.
PC und STK600 sind mit einem Seriellen Kabel (1-1) verbunden.
Auf dem HyperTerminal passiert leider rein gar nichts. Nicht mal ein 
Zucken.

Nun habe ich schon das RX/TX Kabel hin und her verdreht, div. CLK 
Settings probiert, anderes Serielles Kabel, anderen PC, alle 
Einstellungen am HT durchprobiert, externe Spannungsversorgung, Brücke 
auf CTS/RTS. Anderer mC.
Am HT immernoch kein Mucks.

Wenn ich richtig gelesen habe, sollte bei brücken des RX/TX ein ECHO 
über den HyperTerm möglich sein (natürlich ohne mC). Auch dieser Test 
scheitert.
Eine LED am PD0/PD1 blinkt, je nach Taktung, dass ist zu erkennen. Auch
5V konnte ich gegen GND messen.
Aber ab dem MAX3392 passiert nix mehr. Ich kann keine Spannung an der 
SUB-D Buchse messen.
Leider liegt mir kein anderer MAX232 vor, somit kann ich den Onboard 
nicht umgehen. Kann mir jemand weiter Helfen, ich erkenne meinen Fehler 
nicht?!
Wäre echt nett, vielen Dank!

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passiert wirklich nichts, wenn du einfach an dem 4-poligen-Pin-Header 
vom MAX232 RX und TX brückst?

Dann müsstest du im Hyperterminal ja dein Echo bekommen. Wenn nicht miss 
einfach mal die Leitungen bis zum MAX232 durch. Wenn ich dann noch davon 
ausgehe, dass die serielle Schnittstelle am PC in Ordnung ist, und auch 
die Verbindung PC<->STK600, dann würde ich das STK600 reklamieren.

Aber ne Ferndiagnose ist schwierig.

MfG
Marius

Autor: marcus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so habe nun endlich DIE LÖSUNG!
Ein neues STK 600 :)

Die PINs zum MAX232 habe ich noch mal durchgemessen - alles OK.

Aber wirklich kein ECHO wenn TX/TR gebrückt wird.

Das neue Board habe ich nur an die Versorgungs-Spannung angeschlossen,
TX/TR gebrückt und im Hyperterminal erhielt ich sofort ein ECHO.

Daraufhin noch den µC aufgesteckt und sogleich schrieb er brav
TEST in den HTerminal.

Das alte STK600 hatte tatsächlich einen Defekt!


Vielen Dank für Deine Hilfe, Marius!

Nun kann ich hoffentlich ohne weitere Unterbrechungen weiter die
µC Programmierung erlernen.

Den Machern dieses Forums herzlichen Dank für diese Möglichkeit!
Das Tutorial ist super! Weiter so!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.