www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software nohup im Nachhinein


Autor: Daniel -------- (root)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es die Möglichkeit nachträglich ein Prozess als
nohup zu markieren? Damit es beim Ausloggen nicht beendet wird.

Eigentlich will ich sowas in der Art absetzen:
$ nohup (while true; do sleep 1; date >> datum; done)&

nur steht anstatt von date etwas anderes halt^^

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ad a) nein. du markierst keinen prozess als "nohup", sondern das 
programm wird vom controing terminal abgeängt und somit zum daemon. 
näheres siehe Stevens, "Advanced Programming in the UNIX Environment"

ad b) mach aus dem zeug "( ... )" eine datei und führ's aus, das 
funktioniert.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel,

vergiss nohup und nimm lieber screen.

Gruss,
Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.