www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einstiegsausrüstung


Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich wollte für meinen Microcontroller-Programmierung-Einstieg die
benötigten Teile bei Conrad bestellen:

Bis jetzt hab ich allerdings nur folgende Teile:

Artikelnr. - Beschreibung

15405433 - AtMega8PC
15810033 - 4 MHz Quarzoszillator
52681933 - Steckplatte Typ 2
41837433 - 10k Widerstand
45720533 - 47pF Kondensator

Was noch fehlt (hab ich nicht gefunden):

Stiftleiste 6-polig
Keramik- oder Folienkondensator 100n
Spannungswandler auf 5V (brauchen doch die AVR´s oder?)
ISP-Programmer um meine Programme zu überspielen

Wer nett, wenn mir jemand die Artikelnummern oder die korrekten
Bezeichnungen bei Conrad nennen könnte.

Außerdem würd ich gern wissen, ob ich mit meiner kompletten Auflistung
alle Teile zusammen hätte um die 1. Versuche zu unternehmen.
Verschiedene Widerstände, LED´s und Taster hab ich noch rumfliegen

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

der grosse weisse riese C***** ist extrem teuer. Du solltest dir
ueberlegen deine Sachen da zubestellen. U´nteranderem findest du da
auch die Stiftleisten und die 100nF Kondensatoren.... Falls du keine
Spannungsversorgung hast (Steckernetzteil DC 9-12) solltest du eins
mitbestellen, sowie ein Stabi. AN7805 ...

Mfg

Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ohje ..... Du solltest dir ueberlegen deine Sachen bei REICHELT
zubestellen.

so ist es richtig.

Mfg

Dirk

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserdem brauchst du was zum programmieren.
die meisten programmer für einen atmel sind für den druckerport,
und bestehen aus einem stecker und einigen widerständen
sowas findest du auch auf mmeiner homepage

mfg ulrich radig

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Reichelt gibt es doch aber diese Steckbretter nicht, oder neurdings
etwa doch? Wenn ja, wo, wenn nein, warum nicht? :-)

Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte schon bei Conrad bestellen, kein anderer Markt hat ein so
großes Angebot, und ich will nicht bei mehreren Anbietern bestellen..

Wo finde ich denn dort die 100nF Kondensatoren?
Ich habe eigentlich ein 6V Akku den ich irgendwie auf die gebrauche
Stromstärke bringen muss.

Fürs programmieren brauch ich doch harswaremäßig nur einen
ISP-Programmer oder?

Software (Compiler, Übertragung) ist natürlich klar

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 100 nF (als Abblock-C ?) müßten diese sein:
  453358
Die heißen dort aber 0,1 uF, deshalb findet man sie nicht als 100 nF

Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, danke daran hab ich gar nicht gedacht, dass die das anders
aufschreiben...

BTW: Was ist pF für eine Maßeinheit?

es gilt doch 1000 nF = 1 uF oder?

Wär super wenn ich auf die anderen Fragen auch eine so gute Antwort
bekommen könnte!

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja richtig, genau so sieht das aus:
pF ist Piko-Farad, nF ist Nano-Farad, uF ist Mikro-Farad
(das griechische Zeichen wird da oft, weil nicht vorhanden, durch das
kleine "u" ersetzt, z.B. auch "uC"-> Mikrocontroller)

1000 pF = 1 nF
1000 nF = 1 uF
1000 uF = 1 mF

Was war jetzt noch unklar?

Autor: Dom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen Teil der Bauelemente bei Reichelt bestellst, wirst du die
Versandkosten garantiert rausbekommen....

Ich habe 2 Experimentierboards, eins von ELV und eins von Pollin, wobei
das von ELV wirklich sehr gut ist, hat aber auch seinen Preis. Das von
Pollin hab ich noch nicht lange.

Nen Spannungswandler? Du meinst sicher nen Spannungsregler. So einen
brauchst du, wenn du nen Netzteil hast, was ne unstabilisierte
Gleichspannung ausgibt oder einfach eins hast mit ner höheren
Gleichspannung. (Vorsicht, manche Netzteile mit den Daten 5V ?mA haben
im Leerlauf teils 10V, also da wäre nen Regler empfehlenswert)

Gruß, Dom

Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank!
Was noch unklar ist :
"
Ich habe eigentlich ein 6V Akku den ich irgendwie auf die gebrauche
Stromstärke bringen muss.

Fürs programmieren brauch ich doch harswaremäßig nur einen
ISP-Programmer oder?

Und eine 6polige Stiftleiste hab ich im Conradkatalog auch nicht
gefunden, alles 5, 7,8 ... polige... Nur die 6 ist nicht dabei.

MFG, Rodney

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja genau, eine ISP-Adapter.
Da gibt es viele Möglichkeiten, diverse Bauanleitungen.
Ich hab mir das aber einfach gemacht, und was fertiges gekauft (hat
dann natürlich seinen Preis, funktionierte aber auch auf Anhieb).

Die Stiftleisten gibt es meist witklich nicht in diesen Längen (oder
eigentlich besser "Kürzen" :-). Man kann aber eine längere nehmen,
und dann das ganze mit einem Scharfen Messer passend abschneiden.
Nimm also eine 2-reihige, z.B. 744026 (2x10) und kürze sie auf die
passende Länge.

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der strom ist abhängig von der last, wenn die spannung stabil ist. dh.
die 6V spannung kannst du so abnehmen. der strom wird sich selbst
regeln. die frage ist nur, ob du wirklich 6V brauchst, oder nen
spannungsregler um auf 5V zu kommen. der spannungsregler brauch aber
etwas mehr eingangsspannung, damit er auch was zum regeln hat. dh. wenn
die 6V nicht passen, dann lieber nen steckernetzteil nehmen.

das mal so in kürze gefasst.

viel erfolg. schön, das sich immer wieder neue leute für das thema
interessieren

Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok die meisten Fragen sind jetzt geklärt.

Aber kann ich mir einfach einen beliebigen ISP-Adapter holen, der
3polig  angeschlossen wird??

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, die Spannungversorgung noch.
Aus den 6V vom Akku die 5V zu bekommen, ist nicht ganz so einfach. Die
0815-Spannungsregler benötigen eine Mindestspannungsdifferenz zwischen
Eingang und Ausgang.
Deshalb auch mein Tip, nimm ein 9V-Steckernetzteil und dazu eine
einfache Spannungregelung mit einem Festspannungregler 7805, so wie im
Tutorial beschrieben. Entsprechende Teile bei Conrad:

179205 - Festspannungregler 7805 / 1A
460524 - Elko 10 uF / 25V
162213 - Diode 1N4001
2 x Kondensator 100nF, siehe oben

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am verbreitetsten sind für AVR die ISP-Adapter mit 2x3 oder 2x5
Anschluß.
Welchen Du da nimmst, ist fast egal. Du mußt halt nur die
entsprechenden Anschlüsse richtig mit Deiner Schaltung verdrahten.
Und Du mußt wissen, welche Software Du zum "brennen" nehmen willst,
nicht jede Software kommt mit jedem Adapter unter jedem Betriebssystem
klar.

Autor: Malte Marwedel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber kann ich mir einfach einen beliebigen ISP-Adapter holen, der
>3polig  angeschlossen wird??
Was meinst du genau mit 3polig?

Ansonsten verwende ich die Belegung wie auf der folgenden Seite (mit
der dort kostenlos angebotenen Software):
http://www.xs4all.nl/~sbolt/e-spider_prog.html

Bei den Spannungsversorgung kannst du auch direkt 4 Accus nehmen (wenn
vorhanden). Jeder Accu liefert 1,2V; macht 4,8V (Achtung: direkt nach
dem Laden kanns mehr sein!) das hat zumindest bei mir mit jedem
Controller problemlos funktioniert.

Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, jetzt hab ich alles bis auf den ISP-programmer auf meiner
Bestellliste. Gibts sowas ganz "zufällig" bei conrad auch?

Wenn man danach sucht, kommen nur dier etwas zu teuren richtigen Geräte
zum Beschreiben.


MFG, Daniel Penning

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also was fertiges gibt es da nicht, außer halt die richtig teuren Sachen
(STK500).

Da wirst Du nicht drumrum kommen, etwas woanders zu bestellen, oder
halt mit Teilen von Conrad selber bauen.
Falls Du was fertiges nehmen willst, da gibt es hier den kleinen Shop:
http://shop.mikrocontroller.net/csc_article_detail...

Ist jetzt sogar mit Nachnahmeversand ohne Aufpreis :-)

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öhmmmm,
nette Sache das mit den Links und den eckigen Klammern.

Egal, man kann sich ja auch hinklicken:
http://shop.mikrocontroller.net
AVR -> AVR-In-System-Programmer

Und das Verlängerungskabel gleich mitbestellen :-)

Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Programmer aus dem Shop ist meinr Meinung nach schon relativ teuer
oder?

Wie siehts mit diesem aus:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&categ...
(kostet nur die Hälfte)

Er müsste doch eigentlich geeignet sein, ich bin nur skeptisch weil er
den strom aus der zu programmierenden Schaltung bezieht. Ihr habt mir
bis jetzt schon stark weitergeholfen!

MFG, Daniel Penning

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, vermutlich wird das Teil auch funktionieren. Kann ich nichts weiter
dazu sagen.

Das der ISP-Adapter aus dem Zielsystem versorgt wir, ist durchaus nicht
unüblich, das ist z.B. bei dem originalen ATMEL AVR-ISP auch so.

Gruß
Ingo

Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, dann habe ich jetzt folgendes:

Artikelnr. - Beschreibung

15405433 - AtMega8PC
15810033 - 4 MHz Quarzoszillator
52681933 - Steckplatte Typ 2

5 x 41837433 - 10k Widerstand
2 x 45720533 - 47pF Kondensator
5 x 453358 - 100nF Kondensator
2 x 460524 - Elko 10 uF / 25V
2 x 162213 - Diode 1N4001

179205 - Festspannungregler 7805 / 1A
744026 - Stiftleiste 10x2

Von den Kondesatoren hab ich erstmal ein paar mehr genommen.
Dazu kommt noch ein ISP-Programmer und nen Netzteil.

Das wär doch erstmal alles für den Anfang oder?

-MFG, Daniel Penning

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragt sich jetzt noch, was du jetzt genau machen möchtest. Um die ersten
Programmierkenntnisse zu überprüfen machen sich eine handvoll LEDs +
dazugehörige Vorwiderstände ganz gut. So kann man sehen, ob ein Ausgang
auf high oder auf low ist. Evtl. noch paar Transistoren, wenn man etwas
größere Lasten fahren will, so dass der Strom nicht direkt vom
Controller kommt. Ich weiss ja nicht, ob du sowas schon eh zu genüge im
Bastelkasten hast, ich erwähne es lieber, da es ärgerlich ist, wenn man
grad die Bestellung abgeschickt hat und merkt, dass man etwas vergessen
hat.

Ich würde übrigens auch Reichelt empfehlen. Für den ATmega8 bezahlst du
bei Conrad 9,46€. Bei Reichelt gibt es den für 4,25€. Rechnet man die
3,60€ Versand dazu, ist man immer noch unter dem Preis von Conrad.
Ausserdem liefert Reichelt recht schnell und auch auf Bankeinzug sogar
für Neukunden.

Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transistoren und LED´s hab ich noch ne Menge hier (wiederstände auch)

Mhh gibt es denn bei Reichelt ca. die selbe Produktpalette, würde ich
dort diese ganzen Komponenten auch bekommen?

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Reichelt bekommst Du die von Dir oben genannten Sachen auch, zum
Teil erheblich preiswerter.
Nur dieses Steckbrett (52681933) oder etwas Vergleichbares findest Du
dort nicht.

Mußt Du halt mal nachrechnen, ob auch bei einer getrennten Bestellung,
durch die ja zweimal Versandkosten anfallen, immer noch ein
Preisvorteil übrigbleibt.

Gruß
Ingo

Autor: Daniel Penning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denk mal, dann werde ich später dort bestellen

Autor: Christof Rieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Daniel,
Ich habe selbst einen ISP-Progammer entwickelt, für den brauchst du
nicht einmal das Quarz. Die nötigen Teile wirst du wohl in der
Bastelkiste haben. Und hinter deinen 6V ACCU schaltest du einfach zwei
Dioden in Durchlassrichtung dann hast du etwar 4,8V und das ist O.K.

http://www.r-tron.de/atmel.htm

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nicht eilig ist, dann schaue wegen der Steckbretter ab und zu
bei eBay vorbei. Gibt nicht immer Angebote (Stichwort "Breadboard"
oder "Steckplatine" oder "Experimentierplatine"), aber man kann da
durchaus sparen. Ich habe z.B. hier gleich drei recht große Breadboards
für recht wenig Geld bekommen:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=...

Also Augen auf!

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach dir den isp doch einfach selber, allein schon die versandspessen
bei ebay sind teurer als das matrial, anleitungen gibt es hier und
überall.

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem Ebay Link weiter oben steht 9,90 inklusive Versandkosten. Um das
Geld würd ich mir nicht die Mühe machen etwas selber zu bauen.

Autor: Vitali (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun Daniel,
wenn du alles bei Conrad kaufst dann musst du ja auch ziemlich viel
Kohle haben, deshalb würde ich an deiner stelle das STK 500 kaufen.
Übrigens, du bekommst das STK 500 bei Kessler für 109€, bei Reichelt
für 118€ und bei Conrad für 189€.
Frage mich nur wie Conrad bei den Preisen nicht Pleite geht.
Entschuldigung, bin vom Thema abgewiechen.

Vitali.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.