www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7805 will nicht mit uC aber ohne!


Autor: Matten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich bin verwirrt!
Ich habe eine Schaltung mit nem ATmega32, der seine 5V von einem 7805 
bekommt. Und teilweise funktionierte die Schaltung nicht so wie ich 
wollte! Dann hab ich die Spannung vor un hinter meinem 7805 mal 
gemessen: Eingang aus Steckernetzteil wie erwartet 7,8V, Ausgang 7805: 
4,2V bis 4,6V. Dann dachte ich ich hab irgendwo nen Kurzen oder 
Kriechströme, nix. erst als ich den uC mal aus seinem Sockel genommen 
hab, bekam der 7805 seine 5V hin. Ich habe allerdings noch keinerlei 
Kondensatoren um den 7805 gelötet, wirkt sich das Schwingen so stark 
aus?

Vielleicht habt ihr ja eine Lösung?

MfG Matten

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also in Kurz: du hast die Schaltung falsch aufgebaut und sie 
funktioniert jetzt nicht.
Lösung: Bau sie richtig auf, und spendier dem armen 7805 seine zwei 
kerkos.
In SMD kann man die 100nF Kerkos auch noch schön auf die Pins des 
Reglers löten, eine evtl. vorhandene Platine muss also noch nichtmal 
geändert werden.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht habt ihr ja eine Lösung?

Die gottverschissenen Kondensatoren einbauen?

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matten schrieb:
> hab, bekam der 7805 seine 5V hin. Ich habe allerdings noch keinerlei
> Kondensatoren um den 7805 gelötet, wirkt sich das Schwingen so stark
> aus?

Wie du siehst schon.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die 7,8 Volt die Leerlaufspannung des Netzteiles sind, könnte es 
außerdem daran liegen - Eingangsspannung zu klein.

Autor: PJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gottverschissenen Kondensatoren

Woher weißt Du, dass der Schöpfer etwas gegen Kondensatoren hat?

Autor: npd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan bitte
und Schaltung komplett ausbauen
denke du hast die Pins vertauscht

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Eingang aus Steckernetzteil wie erwartet 7,8V

incl. Brummspannung?

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
enau den Fall hatte ich auch mal! Die Kondensatoren braucht es 
unbedingt, sonst kann der 7805 so gestört werden, dass er nicht mehr 
richtig regelt!

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ha es bei einigen Schaltungen auch ohne funktioniert, 
vorrausgesetzt man hat ein ordentliches Netzteil und angemessene 
Glättungskondensatoren.
Da aber die 100n-Kondis nicht teuer sind, kommen die Standartmässig 
immer mit ran, dann erspart man sich jeglichen Ärger.
Wenn du impulsartige Lasten hast, empfiehlt sich auch noch ein zweiter, 
grösserer Kondensator nach dem Spannungsregler.

Gruss Stefan

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Da aber die 100n-Kondis nicht teuer sind...

Ich versteh echt nicht, warum jeder an diesen Kondensatoren sparen will.
Die kosten in Stückzahlen ≤ 0.1 ¢ das Stück.
Jetzt stell dir vor, du geht in die Serienproduktion, und baust 10.000 
Geräte. Macht 20.000 gesparte Kondensatoren, also 20 € an Materialkosten 
weniger.
Wenn jetzt nur bei EINEM EINZIGEN der 10.000 Geräte der 
Spannungsregler das Schwingen anfängt, und das Gerät ein RMA-Fall wird, 
was kostet dessen Bearbeitung?⁈

Autor: Frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich checke so was einfach nicht! Du WEISST das du Kondensatoren 
brauchts, läßt die weg und wunderst dich. Aber damit nicht genug, Du 
fragst auch noch, ob es wirklich so schlimm ist. Was soll denn so was.( 
Werde doch Bäcker, da kannst du Deien Ausschuss immer selber essen)


So ein Schmarrn

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, die Kerkos sollte man immer spendieren aber ich nehme mal an es 
liegt nicht an den Kerkos sondern eher am Elko. Wenn das Steckernetzteil 
eine Pulsierende Gleichspannung raus gibt musste was haben, dass die 
"Pause" überbrückt. Ansonsten kann ich Ernst nur zustimmen, die Kerkos 
und der Elko kosten keinen Euro und wenn man sie nutzt hat man mächtig 
viel weniger Probleme ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.