www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unbekanntes Pollin Display


Autor: Thomas J. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vor ca. einer Woche gab es bei Pollin ein Hitachi LMG6770XNGE Display 
für 2,95 EUR ohne weitere Angaben bzw. Datenblatt.
Ich hab gleich mal eins mitbestellt und es ist um meiniges größer als 
vermutet. Leider scheint das Display selbst google unbekannt zu sein. 
Hat vielleicht jemand (evtl. "Pollin-Display-Papst-Benedikt-K.") noch 
eins abbekommen und schon zum laufen gebracht?

Hier noch einmal die Rückansicht in höherer Auflösung:
http://img41.imageshack.us/img41/4381/dscf0007.jpg

Gruß

Thomas

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas J. schrieb:

> Hat vielleicht jemand (evtl. "Pollin-Display-Papst-Benedikt-K.") noch
> eins abbekommen und schon zum laufen gebracht?

Kann ich noch nicht sagen.
Als ich es anfang der Woche bestellt habe, war es noch lieferbar, 
angekommen sind die Pakete allerdings noch nicht.

Es sind 8 Spaltentreiber verbaut, jeder kann 80 Spalten -> 640 Spalten.
3 Zeilentreiber -> 240 Zeilen.
Das Display scheint also 640x240 zu haben, und dürfte somit kompatibel 
zu den 640x480 Displays zu sein. Nur eben single statt Dualscan.
Ein S1D13305 sollte dieses Display allerdings auch ansteuern können.

Die Anschlussbelegung dürfte kein allzu großes Problem sein, da man die 
Leitungen ja gut erkennen kann wo diese hinführen (also zu Spalten oder 
Zeilentreiber).

Autor: Matthias nähe Heidelberg , RNK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe heute Morgen auch eins bekommen , welches ich als Muster 
bestellt hatte , da keine Daten bie Pollin verfügbar waren .

Ich bin positiv überrascht wie gross das teil ist , es hat sogar eine EL 
Hintergrundbeleuchtung .

Nun wollte ich gleich noch 3,4 nachbestellen , Pech gehabt , Artikel 
ausverkauft :(

Habt Ihr die alle weggeschnappt ;) ?

Ich werd mich trotzdem mal am Donnerstag ( Feiertag , :) ) hinsetzen und 
die Anschlussbelegung "rausklingeln" .

Grüsse Matthias

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias nähe Heidelberg , RNK schrieb:

> Habt Ihr die alle weggeschnappt ;) ?

Nein, es waren nur 30-40 Stück insgesamt da.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nein, es waren nur 30-40 Stück insgesamt da.
Für 2,95 €? --> Gesamtumsatz ca. 150€
Das sich der Aufwand (Einlagern, Einpflegen ins EDV-System...) überhaupt 
lohnt...

Autor: Matthias nähe Heidelberg , RNK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ benedikt

War auch nicht ernst gemeint .

Die geringe Stückzahl wundert mich aber schon .

Das selbe ist wohl auch mit den Cherry Funkmäusen gewesen,
Die waren auch innerhalb 2-3 Tagen vergriffen .

Ich kenne auch noch Zeiten, da hätte Pollin die kleine Stückzahl noch 
nichtmal angekauft .

Grüsse Matthias

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias nähe Heidelberg , RNK schrieb:
> Die geringe Stückzahl wundert mich aber schon .
>
> Das selbe ist wohl auch mit den Cherry Funkmäusen gewesen,
> Die waren auch innerhalb 2-3 Tagen vergriffen .

Es gibt eigentlich nur 2 Sachen im Schnäppchemarkt:
- Welche mit sehr geringen Stückzahlen
- Zeug das sich nicht verkauft und daher für bessere Aufmerksamkeit da 
rein gestellt wird

Pollin kauft halt Containerweise das Zeug auf.
Je nach Stückzahl wandert das dann entweder in der normalen Katalog, in 
den Schnäppchenmarkt oder in ein Sortiment.

Solche Sachen von denen Pollin keine Ahnung und keine Datenblätter hat, 
finde ich immer noch am besten, da diese meist echte Schnäppchen sind.

Autor: Matthias nähe Heidelberg , RNK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ benedikt

Danke , für die Aufklährung :) .

Ich weiß, dass vor so ca. 5 Jahren ein Entsorgungsunternemen bei uns in 
der Region, an Pollin Trafos, Steckernetzteile und Ladekabel verkauft 
hat. Ich habe damals die Fotos für den Entsorger gemacht, da der keine 
gescheite DigiKamera hatte und ich öfter bei Ihm auf dem Hof nach 
"verwertbarem" gesucht hatte :)
Da war es jedenfalls so, das Pollin nur grössere Stückzahlen genommen 
hat und Kleinmengen < 300 garnicht wollte.

Im Schnäpchenmarkt hat er gerade wieder die IGBT's 40A/600V. Von denen 
habe ich schon vor 2 Monaten gekauft, davon muss er Massen haben, denn 
den Preis finde ich super für die Teile und dass die "Ladenhüter" sind 
glaube ich eigentlich nicht.

Warst du ( ich hoffe ich darf du sagen ) schon mal bei Pollin in seinem 
Ladengeschäft ?
Dort könnte ich mir so kleine Schnäppchen am ehesten vorstellen .


P.S. wie kriege ich den hier im Forum diese Antworten erstellt "xxxxx, 
schrieb:" und die entsprechenden Zeilen aus dem Beitrag dazu in grün ?

Grüsse Matthias

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias nähe Heidelberg , RNK schrieb:

> Im Schnäpchenmarkt hat er gerade wieder die IGBT's 40A/600V. Von denen
> habe ich schon vor 2 Monaten gekauft, davon muss er Massen haben, denn
> den Preis finde ich super für die Teile und dass die "Ladenhüter" sind
> glaube ich eigentlich nicht.

Von denen habe ich auch ein paar Stangen hier liegen. Verglichen mit dem 
was man sonst so bekommt sind die nicht nur sehr günstig sondern auch 
recht gut was die Schaltzeiten und somit die Verluste betrifft.

> Warst du ( ich hoffe ich darf du sagen ) schon mal bei Pollin in seinem
> Ladengeschäft ?
> Dort könnte ich mir so kleine Schnäppchen am ehesten vorstellen .

Ja, vor langer Zeit (ist leider mittlerweile einige Jahre her, da es 
doch ein paar 100km sind). Ich hatte damals eine kleine Shoppingtour 
durch München gemacht, als es MIR Elektronik noch gab, und auf dem 
Rückweg bei Pollin vorbei. Dort habe ich mir damals im Laden ein 50µA 
Meter für glaube ich 5DM mitgenommen. Ansonsten gab es da nicht viel was 
es nicht auch im Katalog gibt. Der Laden war vergleichbar mit dem was 
ich sonst so an kleineren Elektronik und PC Läden kenne. Wenn man 
irgendwas aus dem Katalog wollte, musste man eine Bestellung aufgeben, 
das wurde dann im Lager bestellt und man bekam es nach einer kurzen 
Wartezeit. Mittlerweile haben die ja heftigst angebaut. Leider hat sich 
durch das neue Lager die Anzahl an Falschlieferungen nicht wirklich 
reduziert, eher das Gegenteil. Ich bin mal gespannt was morgen alles 
ankommt, 50kg verpackt auf 3 Kartons kommt mir seltsam vor. Bisher waren 
es immer pro 10kg ein Karton. 60kg sehen dann so aus wie auf dem Bild.

> P.S. wie kriege ich den hier im Forum diese Antworten erstellt "xxxxx,
> schrieb:" und die entsprechenden Zeilen aus dem Beitrag dazu in grün ?

Das geht nur wenn man angemeldet ist.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol wie geil... wie kommt man bloß dazu, 60kg Pollin-Ramsch zu bestellen 
:D

Autor: Markus ---- (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die Pollin Falschlieferungen hielten sich bei mir bisher in 
Grenzen. Viel lustiger war eigentlich, als ich bei Conrad (vor >10 
Jahren) noch schriftlich bestellt habe. Einmal hat man wohl in der 
Artikelnummer eine Ziffer falsch gedeutet. Und mir statt einem 3 
1/2stellen LCD einen Schaltschrank in Kühlschrankdimensionen mit der 
Spedition geschickt.

Daher sind denke ich kleinere Fehler bei Pollin (in Anbetracht der 
Preise) noch zu verschmerzen...

_.-=: MFG :=-.-

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Display mit der Bezeichnung LMG6271XNGE. Das sieht ganz 
genauso aus. Kann bei Bedarf ja mal das Datenblatt posten.

Autor: Matthias nähe Heidelberg , RNK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Gast
Toller Komentar , bist kein Bastler oder ?

Es gibt dort Artikel die sonst schwer zu kriegen oder wesentlich teurer 
sind.
So bestelle ich auch manches das ich sonst nicht bestellen würde da es 
mir zum "nur basteln" zu teuer währe, wie gerade die Displays , kauf so 
etwas mal ofiziell beim Distri oder bei Reichelt.

60 KG können schnell zusammen kommen wenn man noch Trafos, Blei-Akkus 
oder Motore bestellt. Pollin hat teils auch billige Schrauben und 
Kupfer-Basismaterial.

Den Chinakram muss man sich ja nicht wirklich geben .

@ benedikt
Die Verpackung ist oft ein Problem, die schmeissen alles zusammen. Ich 
hatte auch schon kaputte Displays. Und fast jedesmal fehlt etwas oder 
ist nicht richtig.
Wenn ich mal in die Richtung komme werde ich bei Pollin vorbeischauen .
MIR Elektronik kenne ich garnicht, Bühler und Völkner bei denen hatte 
ich öfter eingekauft, die hatten damals auch in Mannheim Filialen. 
Bühler bzw. Herr Tröndle hat dann Sintron aufgemacht , die hatten so 
zwischen 1994 und knapp 2000 auch interessante Posten. Jetzt haben die 
leider nur noch China Krempel .
Aber auser Pollin und ganz ganz selten das grosse C kenne ich keine 
Quelle in Deutschland für Elektronik Restposten . ( ausser bei AFU 
Flohmärkten )
In Ösiland gibt es noch Neuhold-Elektronik die scheinen aber auch mit 
Pollin geschäfte zu machen .
Kennst du noch andere Quellen ?
Aus welcher Gegend kommst du ?

Wegen Anmelden , mich wundert eh, dass man hier Anonym posten kann.


Grüsse Matthias

Autor: Matthias nähe Heidelberg , RNK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Kai F.

Hallo, ja bitte das währe toll :)

Grüsse Matthias

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die beiden betreffenden Seiten des Datenblatts.

Seite 1

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seite 2

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das sieht gut aus. Das könnte durchaus passen. Auch obiges 
Display hat die beiden im Datenblatt angegeben Anschlüsse.

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig. Die beiden Displays sehen sich zum verwechseln ähnlich. 
Lediglich der Aufkleber mit der Bezeichnung ist anders und der 
Bestückungsdruck:
-rechts die 3 ist bei mir eine 4
-links die 138 ist bei mir eine 203

Die Bezeichnungen der ICs sind auch identisch. Nur der Datecode ist 
anders.

Betrieben habe ich die Displays mit einem S1D13550 + ext. RAM bzw. mit 
einem S1D13700.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eben die vermutlich letzen paar Displays bekommen.
Der Kontrast ist ziemlich mies, das Backlight eher dunkel.
Bei dem Preis kann man aber nicht meckern.

Das Datenblatt von Kai scheint zu passen (zumindest von der 
Anschlussbelegung her), die Frequenzangabe von 2,4kHz passt aber 
definitiv nicht: 2,4kHz/200Zeilen=12Hz. Üblich sind 60-80Hz.

Autor: Kai F. (k-ozz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig, die Angabe für die Frequenz von CL2 ist falsch, bzw. die 
Einheit ist falsch!

640 Spalten x 200 Zeilen x 75 Hz / 4 Pixel je Clock = 2,4 MHz.

Es muß also 2,4 MHz heißen. Das hatte ich mir auch mit Bleistift 
notiert, ist aber auf dem Scan nicht mehr zu sehen.

Zu Backlight und Kontrast muß ich dir leider Recht geben, wobei das 
Backlight von 10 Jahren noch besser war. Die EL-Folie altert halt doch.

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich hab im Displaybereich eine Art Chromflecke.
Macht das Display noch Sinn, sonst schick ich das irgendwann zurück.
Seltsamerweise war es ordentlich verpackt, aber die Tüte war offen.

Wigbert

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Displays sind anscheinend Ausschuss. Das war bei mir auch. Es 
scheint so als wenn das Gasblasen/Vakuumblasen wären und dort der 
Flüssigkristall fehlt. An den Stellen zeigt das Display nämlich auch 
nichts an.

Ich habe mal ein Bild angehängt, wie das aussieht, wenn man alle Pixel 
einschaltet.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Display ist in einer Schneider Anlage (Boston   id: 49760) verbaut. 
Bin durch Zufall auf dieses Thema gestoßen.
Mich würde interessieren, was für eine Spannung an Pin 9 
(Kontrasteinstellung) anliegt, damit ein Bild kommt. Habe im moment 
(Fahlerfall) nur 3V - 3,5V anliegen. Mich interessiert, ob diese 
Spannung nicht doch ein bisschen gering ist (lt Spez. 0V - 30V)
Wenn ein Display nicht mehr benötigt wird, würde ich dieses auch gern 
Testweise oder für immer abkaufen.

Grüße Mike

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bin immer noch auf Suche nach einen LMG6770XNGE. Wer dieses nicht mehr 
benötigt, kann eins an mich loswerden gegen Geld.

Grüße aus Merseburg vom Mike

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.