www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik umgebungshelligkeit mit LM 317T


Autor: Ulrich Staake (reise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich möchte mit einen LM317T den Anzeigestrom für eine 5 stellige 
7-Segmentanzeige nach der Umgebungshelligkeit mit einer Fotodiode (z.B. 
BPW34) oder einen Fototransistor regeln. Hat jemand eine passende 
Idee...

: Verschoben durch Admin
Autor: Frickel Heini (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> http://www.national.com/ds/LM/LM117.pdf <<
Seite 22 ;)
"Digitally Sellected Outputs"

Datenblatt lesen ist alles ;)

Autor: Ulrich Staake (reise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo...
kann mit den engl. text leider nicht viel anfangen...
hatte vor jahren schon mal was ähnliches zusammengelötet... kann aber 
die unterlagen dazu nicht mehr finden.
auf seite 22 im datenblatt der widerstand r1 - 240 ohm geht klar
r2 muß wohl rechnerisch ermittelt werden...z.b. max 6,5volt?
und anstelle der 4 transistoren eine fotodiode oder transistor?
guter rat teuer...nicht viel ahnung damit...leider.
brauch's aber für meinen funkwecker...für die anzeigenhelligkeit bei 
nacht.
mfg
ulli

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
läuft bei mir seit etwa 1 Jahr an meiner Funkuhr.
Schaltplan liegt als Target.3001 vor
bei Bedarf melden, evtl. in *.pdf wandeln

Autor: Ulrich Staake (reise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo...
danke für die info... würde mich schon interessieren die schaltung.
in erwartung deiner schaltung...

gruß
ulli

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hängt Deine Anzeige vielleicht ohnehin an einem Controller? Dann nimm 
PWM.

Autor: reise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, anzeige funktioniert mit atmel 8535... aber die anzeigen laufen im 
parallelbetrieb nicht multiplex. kein anschluß mehr frei. daher möchte 
ich die anzeigespannung extra mit LM317 regeln...

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
reise schrieb:
> ja, anzeige funktioniert mit atmel 8535... aber die anzeigen laufen im
> parallelbetrieb nicht multiplex.

Ist doch kein Hinderungsgrund.
Einfach im Timerinterrupt (COMPA, COMPB) die Daten oder 0x00 ausgeben.


Peter

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lief ursprünglich mit 12V~. Die rel hohe Spannung ist notwendig, weil 
pro Segment 4 grüne LED in Reihe geschaltet werden. Vorwiderstände sind 
nicht notwendig, wenn alle Dioden einer Sortiergruppe entsprechen.
Nimm Dir aus der Schaltung das heraus, was Du gebrauchen kannst.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wolfgang-G

Und wie kann man ne .T3001 Datei ansehen?


Peter

Autor: sam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit target3001

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe jetzt eine Möglichkeit bei Target gefunden, den Schaltplan als
*.TIF zu exportieren

Autor: Ulrich Staake (reise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Wolfgang...
vielen Dank für deine "target-schaltung" und Foto, werde die Regelung 
dieser Tage mal ausprobieren...

Autor: Ulrich Staake (reise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter...
wie ist das gemeint...?

>Ist doch kein Hinderungsgrund.
>Einfach im Timerinterrupt (COMPA, COMPB) die Daten oder 0x00 ausgeben.

Ich habe davon leider wenig Ahnung. Ich hatte mir den Wecker von Scott-F 
Hühn (siehe http://s-huehn.de/elektronik/wecker/wecker.htm) 
nachgebaut... allerdings verwendete ich größere Anzeigen SA15 bzw. SA18 
von Kingbright und wollte eine andere Helligkeitsteuerung die sich 
permanent (einstellbar) der Umgebungshelligeit anpaßt integrieren.
Siehst du da in Scotts Schaltung/Programm Möglichkeiten das noch mit 
unterzubringen...wenn ja, in welcher Form????

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sollte rel. leicht sein, in die Weckerschaltung einen LM317 
einzubauen. LM317 könnte direkt an die Spannungsversorgung bei C5 
angeschlossen werden. Tr2 mit Ansteuerung entfällt.
Ungünstig sind die hohen 1k Widerstände. Die sollten entfallen und dafür 
werden die LED mit der helligkeitsabhängigen Spannung versorgt.
Vorher eine Kennlinie Flussspannung – Strom aufnehmen. (1mA bis 3,5mA ) 
Diese Spannungsänderung bzw. Spannung muss der Regler in Abhängigkeit 
des Umgebungslichtes erzeugen.

Autor: Ulrich Staake (reise)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...du meinst, die Segmentwiderstände ganz weglassen? Ich habe bei meinen 
größeren Anzeigen sowieso etwas kleinere Widerstände eingebaut (620ohm).
Meine derzeitige Helligkeitssteuerung ist auch schon modifiziert - siehe 
Anhang...befriedigt sehr dunkel gestellt für Nachtbetrieb aber nicht.

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...du meinst, die Segmentwiderstände ganz weglassen?
Dies gilt vor allem bei Verwendung meiner Schaltung mit dem LM317 ohne 
den Einsatz von OPV.
Durch die Verwendung der OPV (in Deiner Schaltung) kannst Du ja bequem 
jede beliebige Spannung bzw.  Spannungsänderung einstellen und damit die 
vorhandenen Widerstände auch belassen.
>befriedigt sehr dunkel gestellt für Nachtbetrieb aber nicht.
etwas unglücklich ausgedrückt. Läuft die Helligkeitsteuerung so, wie Du 
es dir vorstellst?

Autor: Ulrich Staake (reise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu...
>befriedigt sehr dunkel gestellt für Nachtbetrieb aber nicht.
>etwas unglücklich ausgedrückt. Läuft die Helligkeitsteuerung so, wie Du
>es dir vorstellst?

der Bereich von ganz dunkel (ganz minimal wie es jetzt ist, erzeugt 
schon kleinen Blendeffekt) zu Taglichtbetrieb finde ich - wie jetzt in 
Betrieb, zu klein... oder müßte ich da die Verstärkung R45 erhöhen um 
einen größeren bereich zu überstreichen...habe ich noch nicht 
ausprobiert.

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>oder müßte ich da die Verstärkung R45 erhöhen
ja, es gibt aber noch mehr Möglichkeiten

Autor: Ulrich Staake (reise)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...du meinst, man könnte die OV-Schaltung noch ein wenig "hinbiegen" um 
sie für meinen Zweck besser zu nutzen... wäre nämlich prima - davon 
existiert nämlich schon eine leiterplatte mit SA15 auf der 
Vorderseite...siehe angehängtes Bild mit Rückseitenteilbestückung.
So brauchte ich das Teil nicht unbedingt zerflettern um den LM 317 
unterzubringen. Der LM 317T ginge ja noch anstatt T1 - alles andere ist 
aber anders verdrahtet.
gibts dazu Vorschläge???

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ersetz doch z.B. R45 durch einen Einstellregler und "spiele" so lange
herum bis Du zufrieden bist. Evtl. mußt Du nochmals an der 
Grundhelligkeit herumdrehen.
Eine neue Leiterplatte brauchst Du nicht.

Autor: reise (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin endlich dazu gekommen, das Teil nochmal zu zerlegen. Ich habe R45 um 
die hälfte erhöht und mit einen größeren einstellregler die 
Grundhelligkeit angepaßt. Bin damit mehr zufrieden als vorher... nachts 
ist's schön gedimmt und am Tage auch gut zu sehen.
Die Regelung der Umgebungshelligkeit mit deiner LM 317T - Schaltung 
werde ich aber trotzdem noch ausprobieren...habe dafür eine 
Minileiterplatte gemacht - welche die erforderlichen Bauelemente 
aufnimmt, und die man als Adapter auf die andere Schaltung (vorhandene 
Platine) aufstecken kann.

Autor: Ulrich Staake (reise)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Regelung der Umgebungshelligkeit mit deiner LM 317T - Schaltung
>werde ich aber trotzdem noch ausprobieren...habe dafür eine
>Minileiterplatte gemacht - welche die erforderlichen Bauelemente
>aufnimmt, und die man als Adapter auf die andere Schaltung (vorhandene
>Platine) aufstecken kann.

Die fertige Leiterplatte wurde als ausgeliefert angekündigt...kommt 
sicher morgen hier an. Werde dann gleich eine Probe zusammenlöten...und 
informieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.