www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Step-Up Wandler


Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Step-Up Wandler der mir aus 10V-14V 
(KFZ) -> 24V/2A macht. Das ganze wenn möglich als IC (kein SMD) mit 
möglichst wenig externer Beschaltung.

Hab zwar welche von Linear gefunden die das leisten würden, aber leider 
als SMD. Ich hoffe ihr könnt mir welche empfehlen, die es auch in 
"normaler" Bauform gibt.

Danke im voraus!

Autor: Falk Willberg (dl3daz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fritz schrieb:
> Hallo,

...

> Hab zwar welche von Linear gefunden die das leisten würden, aber leider
> als SMD. Ich hoffe ihr könnt mir welche empfehlen, die es auch in
> "normaler" Bauform gibt.

Was spricht gegen die "normale" Bauform SMD? Bedrahtete Bauteile gibt es 
immer weniger und für SMD muß man keine Löcher bohren.

Gruß,
Falk

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, nicht jeder hat das ruhige Händchen zum SMD-Löten.
Widerstände und so kleinkram bekomm ich auch noch hin, aber bei ICs wird 
bei mir schon schwierig...

Zum Topic: Würd mich auch interessieren, so ein Leistungs-Step-Up-Regler 
mit Beinchen!

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab im Prinzip nix gegen SMD, nutz ja auch öfters mal den FTDI 
welchen es ja auch nur als SSOP gibt.

Das Problem ist halt, das die Verwendung auf Loch/Streifenraster 
Platinen nicht so wirklich toll ist. Braucht man immer erst umständlich 
nen Adapter die man immer zusätzlich besorgen muss.

Autor: Michael Fr. (nestandart)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian O. (easter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MC34063 und nen BD911.

Siehe Seite 7, "Step-up With External NPN Switch" :

www.myco.com.[hier punkt cn 
einsetzen]/ois/usersites/chuangrui/meta/1108968922406.pdf

Hmm, das Forum filtert .cn als Spam

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bleib mal auf dem Teppich, Ein Wandler der 48W abliefert sollte trotz 
SMD auch für Grobmotoriker noch lötbar sein. SMD heisst nicht 
automatisch dass ein Gehäuse kleiner ist. Denn damit der ohne 
wegzuschmelzen in ein SO8 Gehäuse passt müsste er schon einen ziemlich 
exquisiten Wirkungsgrad haben.

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Najo aber Bedrahtete Bauteile kann man auch lässig auf einer 
Lochrasterplatine aufbauen, mit smd geht das nicht ..

Autor: Falk Willberg (dl3daz) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jankey schrieb:
> Najo aber Bedrahtete Bauteile kann man auch lässig auf einer
> Lochrasterplatine aufbauen, mit smd geht das nicht ..

Doch, das geht. Es ist einfach nur eine etwas andere Technik. Und einen 
48W Step-Up Wandler bekommt man sicher gut auf Lochraster aufgebaut.

Ansonsten kann man natürlich einen MC34063 o.ä. nehmen und das 
zusätzliche Graffel aufbauen.

Ich würde die Gelegenheit nutzen, SMD auszuprobieren.

Falk

Autor: Mati (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Falk Willberg
Hut ab.

Autor: Falk Willberg (dl3daz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mati schrieb:
> @ Falk Willberg
> Hut ab.

Danke. Aber so knifflig ist das gar nicht. Die dicken Drähte sind 
CU-Lackdraht, die dünnen sind Adern einer Litze. Lötkolben war ein 
Wetekom-Billigding von Pollin mit der kleinsten erhältlichen Spitze.

Mit einer einfachen Leuchtlupe ist sowas in 5 Minuten gemacht. Und wenn 
man soweit ist, ist der Rest nicht anders als das andere Basteln auf 
Lochraster.

Falk

Autor: Mati (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nocmal
HUT AB.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt ansonsten auch 1,27er Lötpunktraster, leider ziemlich teuer. 
Damit geht auch SO8 ohne Säge oder "dead bug" Verdrahtung.

Beispielsweise ein Schaltregler mit LM2594: 
http://www.mikrocontroller.net/attachment/50204/10...

Autor: Frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SMD IST EINE NORMALE BAUFORM! Stell dich halt nicht so an.

P.S. es gibt von der Firma ELV einen DC/DC-wandler-Bausatz, der den 
LTC3780 von Linear enthält. Das ganze Board kostet so um die 50 Euro. 
(fix und ferti)
Nachdem der LTC3780 ein Buck/Boost-Converter ist, brauchst du nur den 
Spannungsteiler auf dem Board ändern und schon bekommst Du 24V mit 5 
Ampere.

http://www.elv.de/Universal-Step-up-Step-down-Span...

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> SMD IST EINE NORMALE BAUFORM! Stell dich halt nicht so an.

Wie gesagt, hat nix mit anstellen zu tun. Auf geätzten Platinen würde 
ich auch SMD bevorzugen. Mit SO8 mag es ja auch noch mit draht dran 
löten klappen, aber bei tssop o.ä. wird es würd ich sagen dann schon 
sehr frickelig :)

Aber es sollte hier eigentlich auch gar keine Diskussion werden was 
besser oder schlechter ist. Hätte halt gerne zum einfachen Aufbau 
Bauteile mit 2,54mm Raster.


Ich werde wohl mal den LT1170CT testen. Der scheint die Anforderungen 
soweit gut zu erfüllen. Danke für die Tipps soweit :)

Autor: Marcus Müller (marcus67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Schaltreglern ist die Verdrahtung mit feinem Lackdraht nicht 
unbedingt zu empfehlen. Zum einen sind die Drähte bei größeren Strömen 
zu dünn, zum anderen sind die Schaltregler im kleinen Gehäuse auf die 
Kühlung durch die SMD Pads angewiesen. Wenn man aus einem SO-8 Gehäuse 
(oder sogar kleiner) ein paar Watt rauszubekommen muß man schon alles 
ausreizen um die Kühlung sicherzustellen.

(Das macht natürlich bei 3,3V mit 100mA nichts aus - bei 5V mit 1A 
dagegen schon).

Gruß, Marcus

Autor: Michael Fr. (nestandart)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moderator, flame!!!!!!!!!!!!

es ging ja ums Step-UP, lösungen hat man ja schon vorgeschlagen.
ist schon genug es mit dem SMD-Löt-Ding!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.