www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software TCP abbruch nach x ?


Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
nach wie vielen Sekunden bricht eine TCP-Verbindung ab?
Welche/r Parameter ist/sind da für Verantwortlich, bzw. wie hängen sie 
zusammen?

Hintergrund:
Ich soll beurteilen ob Spanning-Tree ausreicht, um TCP-Verbindungen 
aufrecht zu erhalten, oder RST verwendet werden muß.

p.s. Links und die richtige Google-Such-Wörter sind Wilkommen.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meiner meinung nach gibts es sowas bei tcp nicht...

Ansätze:
Wikipedia zu TCP und dann weiter in die verlinkten RFCs

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine TCP ohne KeepAlive bricht NIE ab.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den wert brauchst nur beim router, sofern der nat macht. damit wird die 
liste wer-spricht-wem ausreichend klein gehalten, damit sie in die paar 
mb ram reinpasst.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur weiteren Erklärung:
- Es ist ein lokales Netzwerk ( kein Router, nur Switche's)
- Spanning Tree Verspricht ein wiederaufbau der Topologie nach 30 sec.
- RapidSpanningTree nach ca. 1 sec.

Frage: Nach wie viel Sekunden unterbricht das TC-Protokol normalerweise 
die Verbindung?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker schrieb:

> Frage: Nach wie viel Sekunden unterbricht das TC-Protokol normalerweise
> die Verbindung?

Unterbricht TCP von sich aus? Ich denke eher das das eine Frage der 
Programmierung ist (Timeout).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hat Spanning Tree mit TCP zu tun? Meinst du einen möglichen Timeout, 
wenn bei laufender TCP-Datenübertragung eine Switch-Gruppe per Spanning 
Tree rekonfiguriert wird?

Auswendig weiss ich nicht wieviel Geduld die TCP/IP Stacks dabei 
aufbringen, aber da TCP/IP auf geswitchtem Ethernet keine wirklich 
exotische Konfiguration darstellt, dürfte das auch so schon 
funktionieren.

Alternativ sollten die TCP/IP Stacks entsprechend konfigurierbar sein.

Autor: Superberti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Peter hat's doch schon gesagt, ohne KeepAlive besteht die Verbindung 
immer, d.h. es würde keiner merken, wenn Du das Netzwerkkabel 
durchschneidest und wieder zusammenbastelst. Alles weitere hängt von der 
Applikation ab (Timeouts etc.).
STP/RSTP machen nur die Ethernet-Switches untereinander und solange sich 
die Topologie nicht ändert gibt es auch keine Verzögerung eines darüber 
laufenden TCP-Datenstroms.

Gruß,

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Superberti schrieb:

> STP/RSTP machen nur die Ethernet-Switches untereinander und solange sich
> die Topologie nicht ändert gibt es auch keine Verzögerung eines darüber
> laufenden TCP-Datenstroms.

Doch, eine Verzögerung kann es sehr wohl geben. Wenn der aktive Link
unterbrochen wird und erst nach der STP/RSTP-Rekonfiguration wieder eine
Verbindung besteht.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TCP Verbindungen haben kein Timeout, wenn man einen Stecker aus dem 
Server zieht und nach Tagen wieder reinsteckt würde eine einfache 
Verbindung einfach wieder weiterlaufen. Über direktes Stecker ziehen 
(Wegfall der phys. Verbindung) wird die Applikation heute mittlerweile 
informiert (bei Win NT 4.0 gabs das z.B. noch nicht, ab Win2k). Das 
hängt dann vom Protokoll ab ob da zyklische Keep Alive Daten 
ausgetauscht und überwacht werden.
Lt. Wiki ist Spanning-Tree doch eher eine Hard/Software Konfiguration in 
Switches um eine höhere Ausfallsicherheit zu haben wenn Netzwerksegmente 
ausfallen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JojoS schrieb:

> Lt. Wiki ist Spanning-Tree doch eher eine Hard/Software Konfiguration in
> Switches um eine höhere Ausfallsicherheit zu haben wenn Netzwerksegmente
> ausfallen.

So ist es. Sorgt dafür, dass in einer redunanten Auslegung von 
Verbindungen mehrerer Switches untereinander genau ein aktiver Pfad für 
die Frames besteht.

Fällt etwas diesem Pfad aus wird automatisch einen neuer Pfad ermittelt, 
und bis dahin sind ein Teil der Verbindungen innerhalt dieses Netzes 
unterbrochen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> eine TCP ohne KeepAlive bricht NIE ab.

Je nach Betriebssystem ist da ein default auf dem Server griffig oder 
nicht. Bei AIX z.B. kann man es setzen.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach längere Suche habe ich jetzt auch ein paar Antworten:

1. KeepAlive hat erstmal garnichts damit zu tun. Erst wenn keine Daten 
über die bestehende TCP-Verbindung verschicket werden, werden 
KeepAlive-Fram's gesendet.

2. Der gesuchte Parameter ist R2 (TCP R2 retransmission count) zusammen 
mit RTO. R2 setzt die max. Sendeversuche.

3. RTO ist der Timeout wert. Er wird aus der RoundTripTime berechnet.

4. So ergeben sich Zeiten zwichen 2 und 30 Min. (je nach Betriebssystem 
und Einstellungen) bis der Socket über den Abbruch der Verbindung 
informiert wird.

Link's zum nach lesen und ändern der Einstellungen:

http://publib.boulder.ibm.com/infocenter/iseries/v...

http://support.microsoft.com/kb/170359

http://ipsysctl-tutorial.frozentux.net/chunkyhtml/...

ciao Volker

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das gilt aber nur für Sendeversuche. Wenn der Sender tagelang nix sendet 
kann man während der Zeit die Verbindung unterbrechen ohne das er es 
merkt. Und auch der Empfänger kriegt es nicht mit wenn die Verbindung 
weg ist. Deshalb hängt es auch hier vom Protokoll ab das da abläuft. Man 
bekommt wie geschrieben nur eine Exception wenn die phys. Verbindung 
direkt am Rechner getrennt wird. Wenn die Verbingung z.B. 
Kupfer-LWL-Kupfer ist und man kappt das LWL kriegt das auch keiner mit 
(wenn keiner versucht Daten zu senden).

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, Volker, Themaverfehlung.

Deine Infos und Links beziehen sich auf den Fall, dass eine Seite Daten 
über die TCP-Verbinung senden will, aber kein ACK zurückbekommt.

Von sich aus, ohne Datenübertragung, bricht eine TCP-Verbindung nie ab, 
aber das haben die Vorposter ja schon versucht dir zu erklären.

Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht aber um eine aktive Verbindung(mit Datenübertragung).
Sorry, habe ich wohl nicht dazu gesagt.

Autor: Superberti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prx schrieb

> Doch, eine Verzögerung kann es sehr wohl geben. Wenn der aktive Link
> unterbrochen wird und erst nach der STP/RSTP-Rekonfiguration wieder eine
> Verbindung besteht.

...und genau das verstehe ich unter einer Änderung der Topologie, so 
what?

Gruß,

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.