www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Warum schaltet man 2 HC573A hintereinander?


Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin momentan dabei den HC573A zu "erlernen". Habe vormir eine Platine wo 
2 dieser ICs hinter einander also das output des ersten IC geht in den 
Input des anderen ICs. Nur wieso?

Autor: Fuzzy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dient vermutlich als 8 bit breites, 2bit langes Shiftregister, wenn man 
nacheinander die die LatchEnable Pins schaltet

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Mann schrieb:
> Bin momentan dabei den HC573A zu "erlernen". Habe vormir eine Platine wo
> 2 dieser ICs hinter einander also das output des ersten IC geht in den
> Input des anderen ICs. Nur wieso?


Das wird sich aus der Beschaltung ergeben, die wir aber nicht kennen.


Peter

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beschaltung:

1 - 10

GND
INPUT
INPUT
INPUT
INPUT
INPUT
INPUT
INPUT
INPUT
GND

11-20

LATCH
OUTPUT --> nächsten IC
OUTPUT --> nächsten IC
OUTPUT --> nächsten IC
OUTPUT --> nächsten IC
OUTPUT --> nächsten IC
OUTPUT --> nächsten IC
OUTPUT --> nächsten IC
OUTPUT --> nächsten IC
0Ohm Widerstand (überbrückt ne Leiterbahn) an 5V

der dahinter hängende IC

1-10

GND
D0 an Q0 des vorgehängten IC
D1 an Q1 """
D2 an Q2 """
D3 an Q3 """
D4 an Q4 """
D5 an Q5 """
D6 an Q6 """
D7 an Q7 """
GND

11 - 20

LATCH
Q0 an ULN2001A Eingang des ICs
Q1 an ULN2001A Eingang des ICs
Q2 an ULN2001A Eingang des ICs
Q3 an ULN2001A Eingang des ICs
Q4 an ULN2001A Eingang des ICs
Q5 an ULN2001A Eingang des ICs
Q6 an ULN2001A Eingang des ICs
Q7 an ULN2001A Eingang des ICs
5v

Hinter dem ULN2001A hängen LEDs mit 2 x 100 Ohm (101 steht drauf)

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was mich wundert ist, es sind 8 solche Module, nur auf einer einzigsten 
sind die Latch mit 223 Widerständen also 234256 Ohm gegen GND geschaltet 
und die Inputs sind mit 682 Widerständen also 314432 Ohm gegen 5V 
geschaltet

die Module haben jeweils einen 34 PIN Stecker

1 5V
2 5V
3 5V
4 LATCH (wechselt jenach Modul also Pin4 LATCH für Modul 1 z.B. PIN5 für 
Modul 2 .... Sind aber nur 8 belegt)
15 GND
16 GND
17 GND

18 19 20 5V
21 unbelegt
22 - 29 INPUT für den ersten HC573A
30 LATCH für den hinteren HC573A PIN immer derselbe
31 unbelegt
32-34 5V

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ergibt keinen Sinn.

Wenn die mittleren Anschlüsse zur CPU gehen und /CE des 1. und LE des 2. 
auch, dann wäre der 1. ein Eingangsregister und der 2. ein 
Ausgangsregister am CPU-Bus.


Peter

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LATCH geht auf der Steuerplatine an einen HC573A
Die Inputs gehen an 2 HC573A

Die drei HC573A sind an einen ADUC812BS (8051)

und der ADUC812BS ist abgeraucht. es existiert zwar noch ein 
Steuergerät, nur das steuert das zweite identisch aufgebaute Lauflicht. 
Könnte den Code aus dem 8051 raus ziehen nur A hab ich keine Ahnung wie 
man einen 8051 von Analog Devices Seriell ausliest (MAX232 zwischen 8051 
und PC) und wie die Parity Bits oder wie die heißen festlegt sind. B 
Wollte ich das ganze auch mal verstehen Der LATCH des "2ten" HC573A wird 
mit den Inputs an dem HC573A auf der Steuerplatine gesteuert

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es 3 HC573 sind, dann ergibt das wieder einen Sinn.

Zuerst wird ein Byte in den einen geschrieben, dann das nächste Byte in 
den anderen und gleichzeitig übernimmt der kaskadierte die Daten vom 
ersten.
Es werden dadurch alle 16Bit gleichzeitig ausgegeben.


Peter


P.S.:
Einen abgerauchten IC auszulesen ist mir noch nie gelungen, selbst wenn 
er nicht gelockt ist.

Autor: Miraculix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nette Mann,

den Code-Speicher des ADUC812 auslesen
(den nicht abgerauchten) geht nur, wenn er
1. nicht gesperrt ist und
2. der ADUC-Eigene Bootlader extern gestartet werden kann.

Der ADUC kann auch einen USER-Bootlader haben......

Wie das geht ist im Datenblatt beschrieben, weitere
sehr ausführliche Angaben sind in den Applications-Notes
bei Analog-Devices zu finden. http://www.analog.com.
Dort dann mit aduc812 weitersuchen.
Es gab auch von AD ein sehr gutes Tool um den ADUC zu
programmieren, auch auf der AD-Seite zu finden.
Ich weiß jedoch nicht ob es das noch gibt, habe schon
längere Zeit mit diesem Teil nichts mehr gemacht.

Ich bin mir nicht 100% sicher, ob das Tool ein Auslesen des
Codes zuläßt, verify geht sicher. Könnte sein daß
der Verify on board des ADUC geschieht.

MfG

Miraculix

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Download—In-Circuit Serial Downloader
The Serial Downloader is a Windows application that allows the
user to serially download an assembled program (Intel Hex format
file) to the on-chip program FLASH memory via the serial COM1
port on a standard PC. Application Note uC004 detailing this
serial download protocol is available at www.analog.com/
microconverter.

Immerhin ein Anfang ...

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So bin einen Schritt Weiter "Er spricht mit mir" Bekomme als Antwort 
ADI 812 V201 r(A:

Hat also den Loader  in der Version 2

Momentan macht mir das hier Probleme:

Interrogation Data Packet : <21h> <5Ah> <00h> <A6h>
or ‘!’ ‘Z’ <00h> <Checksum>

Weis nicht wie ich das senden soll Sende ich im ASCII Modus  <21h> <5Ah> 
<00h> <A6h> kommt nix zurück Sende ich ein ! und ein Z und ein 
Leerzeichen und danach weis ich nicht weiter

Autor: Nette Mann (nette-mann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spätestens jetzt dürfte es wayne sein.  War am Datenblatt lesen als sich 
ein Kabel löste. Nun sind es 2 IC Leichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.