www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7Segmentanzeige für Gangschaltung vom Motorrad


Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich stehe seit 3 Tagen vor einem Problem und grübel ohne ende. Ich 
möchte eine Platine ätzen mit einer Schaltung bei der über eine 7 
Segmentanzeige die Gänge angezeigt werden. Ich habe folgende 
Segmentanzeige:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=A51;G...

aus dem Motor kommen 5 Kabel heraus, welche als "Schließer" agieren und 
letzendlich gegen Minus laufen. Also habe ich einen Stromkreis von + an 
der Segmentanzeige nach Minus am Motor. (12V hat der Motor übrigens)

die Segmentanzeige soll wie folgt Gänge anzeigen:

1 N 2 3 4

Habe mich auch schon Target 3001 heruntergeladen (womit ich momentan 
noch überhaupt nicht klar komme).

Ich bin ziemlich neu auf diesem Gebiet und würd sehr gerne dazulernen. 
Daher wäre es nett wenn jemand einen "Beispielschaltplan" machen könnte 
oder mit Tipps geben kann wie ich das ganze ansteuern bzw realisieren 
kann. Ich wollte mir die Schaltung wenn sie fertig ist auf eine Platine 
ätzen.

mfg

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: localhost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versteht man das Richtig, das pro Kabel ein Gang gegen Masse schliesst?

Also wenn Leerlauf Beispiel:

1 Vcc ---/ ---- GND
N Vcc --------- GND
2 Vcc ---/ ---- GND
3 Vcc ---/ ---- GND
4 Vcc ---/ ---- GND

Autor: M. G. (sirmel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für nen Potenzial haben die Kabel denn wenn sie nicht gegen Masse 
geschaltet haben? 12V oder einfach keinen definierten Pegel?

Vcc gegen Masse wäre ja ohne was dazwischen fatal

Autor: Moritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab auch noch nicht ganz verstanden, wie das Signal aussieht, das du 
auswerten willst. Wie bekommst du mit, was für ein Gang zur Zeit drin 
ist?
Ich kenn mich bei KFZ nicht so aus. So wie es "localhost" beschrieben 
hat kanns nicht sein -> Kurzschluss !!!
Kannst du das nochmal besser erklären (Das mit den Fünf Kabeln und 
Masse)?

Autor: localhost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich habe nicht den Schaltplan beschrieben, es ging lediglich darum 
zu verstehen was die 5 Kabel da tun. Das da noch irgendwo ein 
Verbraucher im Kreis sein muss, dürfte ja wohl klar sein.

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem Moped ist an der Schaltwelle eine kleine Nase, die am 
Gangsensor für den jeweiligen Gang einen Schluß gegen Masse bildet. Ist 
der Gang nicht eingelegt, hat die entsprechende Leitung keinen 
definierten Pegel.
Man braucht also an den Leitungen jeweils einen Pullup.
Ich hab so ne Platine auch mal gebaut, aus zwei TTLs und vielen 
Passiven. Heut würd ich nen kleinen µC nehmen. Man braucht ja "nur" 6-7 
Inputs und 7 Outputs.
Aber ne Platine ist dafür eigentlich Overkill. Mach das auf Lochraster.

Gruß
Fabian

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde eine Siebensegmentanzeige, Segmentvorwiderstände und eine Tüte 
Dioden nehmen...
Anode Siebensegment an +, Katoden über die Widerstände an eine 
Diodenmatrix.
Die passend zusammengefassten Dioden an die Schaltkontakte.

Sollten so um die 20 Dioden werden...

PS: ein N wird höchstens als kleines n gehen, oder ein H nehmen oder die 
0.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
/erbsenzählermodus an

Die im ersten Schreiben von Reichelt genannte Anzeige ist keine 
7-Segment-Anzeige, sonder eine mit 17 Segmenten

/erbsenzählermodus aus

Autor: Daniel R. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uff direkt soviele antworten in kurzer zeit, dann versuche ich noch 
etwas zu beschreiben.

also ich habe eine grafik angehangen. auf dieser sieht man LEDs.. das 
ganze könnte man mit LEDs realisieren, was ich allerdings nicht möchte 
das es mir kein richtig verwertbares "Signal" ausgibt.. ich will direkt 
sehen welcher gang drin ist, und zwar als zahl und nicht als diode..

beispiel:

ich habe den 1. gang eingelegt:

- (masse)-----*--*-----LED---+ (plus) (-- = schließer , wird 
geschlossen dadurch das der gang einrastet)
die restlichen kabel sind dann NICHT geschaltet..

also ich lege ein gang ein, durch das gang einlegen wird mechanisch ein 
schließer betätigt, der einen stromkreis schalten könnte.

ich habe praktisch 5 einzelne signale bzw. einzelne "schließer".

ich hoffe ich habs nun etwas verständlicher erklärt..

mfg

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahja.. dadurch, dass die segmentanzeige dann an der 12 volt batterie 
dran wäre, läuft das teil mit 12V...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, dann stell dir halt die Codierungstabelle auf, nimm ein kleines 
prom, ein paar Widerstände, und schon ist deine Anzeigeschaltung fertig.

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach es mit Dioden. Geht mit einer common Anode Anzeige wunderbar, denn 
1 aus N encoder macht dir ja quasi die Schaltwelle schon vor.
je nach dem wieveil gänge und was du für den Leerlauf nimmst werdens 
nicht mehr als 20 Dioden (wie schon Michael sagte)

von 1er Kontakt eine Diode mit R and die 2 Segmente die eine 1 ergeben, 
usw..

ein eprom oder dergleichen wäre meiner Meinung nach overkill.

Die Idee ist nictht schlecht, ich werde mir gleich so eine Anzeige bauen 
(eigentlich brauch ich das ned) aber sowas ist ja schnell auf einen 
Lochraster gemurkst.

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke erstmal für die antworten.

ich habe mir schon eine schaltung gezeichnet (per hand) allerdings komme 
ich da bei einigen abzweigungen nicht weiter.. weil dann beim ersten 
gang zb auch noch andere segmente angehen würden, was ja nicht soll, ich 
will ja eine 1 sehen und keine 1 und ne halbe 3... aber ich denke daher 
die dioden?! ich werde mein plan nachher nochmal überdenken und 
einscannen.. vllt hat ja in der zwischenzeit ein "profi" bzw einer der 
sowas schon länger macht in 5 min eine skizze fertig??

wäre nett...

ahja ich möchte das ganze auf eine platine packen und ätzen aus dem 
einfachen grund, da ein paar leute im bierkastenforum solch eine anzeige 
haben wollen. naja und ich bin jemand der teilt gerne wenn es um sachen 
geht die noch keiner hat.

mfg

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel R. schrieb:
> danke erstmal für die antworten.
>
> ich habe mir schon eine schaltung gezeichnet (per hand) allerdings komme
> ich da bei einigen abzweigungen nicht weiter.. weil dann beim ersten
> gang zb auch noch andere segmente angehen würden, was ja nicht soll, ich
> will ja eine 1 sehen und keine 1 und ne halbe 3... aber ich denke daher
> die dioden?! ich werde mein plan nachher nochmal überdenken und
> einscannen.. vllt hat ja in der zwischenzeit ein "profi" bzw einer der
> sowas schon länger macht in 5 min eine skizze fertig??
>
> wäre nett...


mach dir eine Skizze

du malst 6 Linien waagrecht auf, für jede Eingangsleitung eine.
dann machst du 17 Linien senkrecht, für jede Led in deiner Anzeige ein.

(die 6 Eingänge, aber vor allem die 17 Ausgänge zu den Segmenten 
unbedingt beschriften, sonst kommst du durcheinander)

Jetzt schnappst du dir das Datenblatt der Anzeige und stellst fest 
welche Segmente leuchten sollen, wenn Eingangsleitung 1 mit Masse 
verbunden ist.
An den Kreuzungspunkt jeder dieser 'Segmentleitung' mit dieser 
'Eingangsleitung' machst du eine Diode, wobei der Diodenpfeil vom 
Segment zu dieser Eingangsleitung zeigt.
Die Vorwiderstände für die Segmente nicht vergessen, aber im 
wesentlichen hast du damit deine Schaltung.
Wenn eine bestimmte Eingangsleitung auf Masse geschaltet wird, dann kann 
der Strom von + über das Segment, den Widerstand und die Diode nach 
Masse fliessen und dieses eine Segment leuchtet. Die Dioden verhindern, 
dass es zu gegenseitigen Beeinflussungen kommt und nur die Segmente 
aufleuchten, die das auch sollen.

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok super danke,

ich werd es nachher zeichnen (hab grad noch anderes zu tuen) und dann 
scann ich es wie gesagt ein, wäre nett wenn dann eben jemand 
drüberschaut ob es dann so funktioniert, erstmal vielen dank für die 
ganze hilfe! :)

lg

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so ich habe nun eine skizze gemacht... wäre nett wenn jemand drüberguckt 
ob es so funktioniert.. ich bin mir immer etwas unsicher mit den 
dioden.. da ich nicht weiß ab welcher "stelle" die leitung minus ist... 
da die diode ja nur von + nach - durchlässt und nicht - nach -.

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das blaue sollen brücken sein auf der rückseite, da sich dort die 
leitungen sonst schneiden.

geht das so?

greetz

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so habe die version nochmal korrigiert da ich in der alten wohl probs 
bekommen hätte beim N und 3.

grüße

Autor: HildeK (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dir sind manchmal mehrerer, manchmal keine Diode im Stromfluss. Das 
könnte sich schon in Helligkeitsunterschieden bemerkbar machen.

Ich hab mal das ausgeführt, was Karl heinz Buchegger (kbuchegg) 
(Moderator) vorgeschlagen hat (die Skizze hat nicht länger gedauert als 
das Schreiben des Textes von Karl Heinz :-)

Siehe Anhang.
Bemerkung:
- einige Segement sind unbenutzt - daher müssen sie auch nicht 
beschaltet werden.
- ein Segment leuchtet bei jeder Stellung - könnte also fest verdrahtet 
werden.

PS: es ist übrigens keine 7-Segmentanzeige, sie hat ja 16 Segmente :-)

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey,

vielen dank erstmal, wie soll/kann ich die Querstriche ( / ) deuten??

lg

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Dioden.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>vielen dank erstmal, wie soll/kann ich die Querstriche ( / ) deuten??

>Als Dioden.
Richtig (mit Dank an 'Ich') - ich war nur zu faul, um alle zu malen. So 
wie oben links zwei angedeutet sind.

Das ist übrigens die aller primitivste Form eines ROM. Neu hat man 
überall Dioden drin, beim Programmieren werden manche 'durchgebrannt'. 
Gut, es fehlt noch der Adressdekoder und ein Pull-Down. Die Adressen 
sind oben, die Datenausgänge sind da, wo deine Schalter sind.

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soo..

also ich habe die schaltung versucht auf eine lochrasterplatine zu 
knallen... war aber soviel fummelarbeit und es gab probs bei der 
überschneidung usw.. daher habe ich mir via eagle eine platine gemacht. 
diese ist nun 50mm hoch und 75mm breit. ich finde es ein bisschen groß.. 
daher wollte ich fragen ob man sowas auch kleiner hinbekommt?! ich habe 
schon stunden im inet verbracht um sachen über ICs zu lesen usw aber 
irgendwie bin ich da nicht wirklich vorrangekomen. also wie wäre das 
ganze noch realisierbar allerdings halt kompakter??

greetz

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchte nur mal wissen, wozu man eine Ganganzeige überhaupt braucht.
Ich weiss (fast) immer, in welchem Gang ich bin bin.
Je nach Bedarf (Popometer) wird hoch oder runter geschaltet. Ok, 
manchmal such ich den 7.Gang, das könnte ich mit einem Blick auf eine 
Gananzeige vermeiden. Gleiche Information liefert aber auch ein Blick 
auch Tacho+Drehzahlmesser. Mache ich auch nicht. Wenn kein Gang mehr da 
ist, kommt keiner mehr, fertig.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso?
Mit SMD baut man klein - das geht ja damit fast unter die Anzeige.

Wie wäre es mit einem Foto?

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@joachim eigentlich nur als "jux". logo weiß man meistens in welchem 
gang man ist, man hört es eig auch in verbindung mit der 
geschwindigkeit. aber es soll halt ansich nur "nett ausschauen". 
allerdings steht hier auch die tatsächliche funktion als ganganzeige im 
vordergrund. das ist genauso wie mit spinnern an getunten autos, wer 
braucht schon so spinner? schauen nett aus das wars :)

@hilde
mit smd habe ich leider noch keine erfahrung, werde mich mal in das 
thema einlesen. ich hatte hier mal smd LEDs .. wollte damit mein altes 
nokia mal umbauen*g* naja.. habs 2 LEDs geschafft den rest nicht, da zu 
klein ;)

platine muss ich noch ätzen.. hab mir heut bei reichelt entwickler etc 
geholt .. da ich die tage mit der guten bügeleisenmethode 
rumexperementiert habe und jedesmal irgendwo ein stück der schaltung 
nicht auf der platine war, hatte daher das ausbessern mit einem 
lackstift satt.. mit dem belichten ist es denke ich einfach viel 
sauberer.

mfg

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Frage: Wie baut man das klein (ohne SMD):

Mit 2 Streifenrasterplatinen, eine oben, eine unten querlaufend,
zwischen denen dort wo vom Kreuzungspunkt her benoetigt die Dioden 
stecken.
Man muss das vorher zusammenstecken, und kann dann erst alles 
zusammenloeten, aber es wird klein, so 2cm x 4cm klein und 1cm hoch.
Du musst nichts aetzen.
Richtig ist 1 Widerstand pro Segment (LED des Displays), und manche 
Segment kann man parallelschalten (sie brauchen trotzdem je einen 
Widerstand) mit diesen Widerstaenden und dem Display ist der Stapel dann 
3cm hoch und besteht aus 3 Platinen. Kannst du dir das vorstellen ?


 = = = = =  Streifenraster 5 Bahnen
 V   V V    Dioden wo benoetigt
=========== Streifenraster 14 Linien
 R       R  2 Reihen Widerstaende wo Segmente benoetigt
===== ===== Streifenraster mittig unterteilt
|         | Display
+---------+

Da wird man die Platinen absichtlich etwas groesser machen, um 
Befestigungspunkte zu erzielen.

Man kann diese Diodenmatrix auch in einem Baustein realisieren, wenn du 
die Ziffern 1-5 wie bei normalen 7-Segment Displays abbildest und nur 
das N den Schraegstrich verwendet, reicht ein GAL16V8, aber da musst du 
vorher das Muster hineinbrennen, und ausserdem braucht der Baustein 5V, 
deine Schaltung muesste also ueber einen 7805 Spannungsregler versorgt 
werden. Wenn die option interessant erscheint, frag noch mal nach wie's 
geht.

Autor: Daniel R. (copi2k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey,

natürlich würde mich es interessieren. mein ziel ist es das ganze in ein 
tacho zu verpacken bzw ein edelstahlrohr welches einen innendurchmesser 
von 35-40mm hat. allerdings weiß ich grade nicht wie bei eagle 2 
platinen die ja irgendwo auch verknüpft sein müssen machen kann.
also wie gesagt ich brauch es so klein wie möglich g
das mit den 2 platinen hintereinander ist schonmal gut nur weiß ich wie 
gesagt nicht wie ich das in eagle machen soll.


anbei ein screen der aktuellen schaltung die ich mit eagle gemacht hab.

mfg

edit: die eckigen pins sind pins für brücken, habe diese extra 
weggelassen damit man mehr sieht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.