www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik AC/DC Wandler für Halogenlampe 100W


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe eine kleine Unsicherheit und würde gern die Experten hier um 
Rat fragen.
Ich habe eine Leuchten von Unomat (Unomat VL 100). Für ihre 
Stromversorgung ist ein Anschluß für Zigaretten-Anzünder vorhanden, der 
zu einem Akku führt. Bis dato habe ich dafür große und schwere Akkus 
(Powerfit S312/7 S: 12V, 7Ah) verwendet. Leider sind beide Akkus kaputt 
gegangen, sodass ich überlege einen Steckernetzteil auf Zigarettenbuchse 
(230V auf 12V) zu besorgen, um die Leuchten sozusagen vom Stromnetz zu 
versorgen (z.B. folgender Wandler:
http://www.elektro-planet.com/shop/catalog/product...).

Ich betreibe die Leuchten entweder mit eine 50W- oder 100W 
Halogenlampen. Für Kenndaten der Leuchte habe ich keine Informationen im 
Web finden können, da die Firma Unomat scheinbar nichts mehr herstellt.

Würde diese Variante für meine Leuchte gehen? ohne dass ich irgendwas 
kaputt mache?

Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe.



Dirk.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk schrieb:

> versorgen (z.B. folgender Wandler:
> 
http://www.elektro-planet.com/shop/catalog/product...).

100W/12V=8,3A -> 500mA sind da etwas wenig...

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich betreibe die Leuchten entweder mit eine 50W- oder 100W

Verwenden willst du ein Netzteil des Typs:
>>Steckernetzteil auf Zigarettenbuchse, 12V max. 500mA

Merkst du was?

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.

Naja die Leuchte arbeitete bis dahin mit 12V Batterie, so dachte ich es 
würde ausreichen, wenn ich diese 12V irgendwo bekomme, scheinbar vom 
oben genanntes Produkt nicht...

Ich kenne mich nicht sehr gut aus, deshalb wollte ich danach fragen, 
bzw. ob ähnliche Produkte gibt, die mehr Strom liefern (in diesen Fall 
8,4A).
Ich schaue nach, ob so ein Produkt gibt. Falls jemand ein kennt und es 
hier postet, wäre ich froh und dankbar drüber.

Dirk.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst dir ja mal Transformatoren mit ~120VA anschauen was die wiegen.
Das hält keine Steckdose auf Dauer aus(von wegen Steckernetzteil).
Ich meine da die mechanische Belastung, insbesondere der Kontakte.
Wenn du, wie beschrieben, einen entsprechenden Verbraucher betreiben
willst, brauchste eben mindestens so viel Leistung wie der Verbraucher
benötigt und weil das Ganze auch nicht Verlustfrei ist wahrscheinlich
noch 20 - 30% mehr.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was lernen die Jungs (und Mädels) heute eigentlich noch in der Schule? 
Wie man eine Maus und Tastatur und damit einen PC bedient?
Armes Deutschland, PISA läßt grüßen.
Und bitte nicht böse sein, war auch nicht bös gemeint.
Mathematik und Physik fing bei mir damals in der Grundschule an, und 
ohne diese Grundlagen wäre wohl jede BA nicht möglich gewesen.
Also vor dem Schreiben und Fragen erstmal Kopf einschalten und 
nachdenken und dann erst absenden.
Übrigens gibt es dafür 12V Halo-Trafos mit den schon anvisierten 120W. 
Und wenn man nicht ganz ungeschickt oder unerfahren mit Strom 
(Netzspannung 230V ~) ist, baut man sich so etwas selber. Das schont den 
Geldbeutel und hilft ab und zu auch mal beim Nachdenken über solch 
irrsinnige Energieverschwender.
Mit NSLL (NiederSpannungsLeuchtstoffLampen) = Neon-Röhren kommst du um 
einiges preiswerter weg, auch in Bezug auf den dauernden Stromverbrauch.
Oder willst du einen / zwei Punktstrahler betreiben ?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zumal es glaube überflüssig ist mit DC zu arbeiten bei einer schnöden 
Lampe mit glühwendel

ein simpler halotrafo ausm baumarkt tut da sein übriges

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber Franz,

ich bin selbst noch Schüler in der 12 Klasse. Ich wünschte mir wir 
hätten so eine Grundschule wie deine. Wir lernen jetzt erst die 
Grundlagen ohmsches Gesetz usw, am Schulsystem kann man sich lange 
darüber streiten, heute gehts viel schnell und muss auch schnell gemacht 
werden, tja kann man nix machen, sondern klein anfangen und dazu lernen, 
zu spät ist es nie oder ;-)

Das mit dem selbst bauen habe ich mir überlegt. Allerdings muss ich + 
und - der Leuchte an einen Netzteil anschließen der diese 230V zu 12V 
Wandlung macht und die notwendige Leistung 4A oder 8A liefert. Denn ohne 
Netzteil wären Netzschwankungen ein Problem. Bis hierhin habe ich nur 
für max. 4A einen Netzteil gefunden.

Und ein transportabler Halo Trafo finde ich nur bis zu 40 W, würde 
dementsprechend nicht ausreichen.

"
....
Berker Universal-Dimmern.
Art des Trafos: elektronischer Trafo
Sicherheitstrafo: ja
Primärspannung: 230 V
Sekundärspannung: 11,7 V
Leistung von/bis: 10..40 W
Art der Regelung: Phasenabschnitt
Dimmbar: ja
Kurzschlusssicher: ja
Überlast/-temperaturschutz: ja
Mit Sekundär-Sicherungsautomat: ja
..
"

Autor: Markus F. (5volt) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese elektronischen Halogentrafos gibt es doch bis so 250W. Zum 
Beispiel bei Reichelt, Conrad oder auch im Baumarkt.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei elektronischen Halogentrafos wäre ich vorsichtig:
Wenn der Hersteller die Lampe nicht auf möglichst billig getrimmt hat, 
dann gibt es in der Lampe einen Tiefentladeschutz für den Akku. Mit HF 
auf den Eingang gehen wird daher schlimmstenfalls zu einem Abbrennen der 
internen Elektronik führen.
Das funktioniert nur, wenn außer der Lampe und einem Schalter keine 
weitere Elektronik verbaut ist!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Man sollte überhaupt erst mal wissen, ob noch Elektronik in der Lampe 
ist. Da aus jedem Trafo WECHSELSTROM kommt, könnte sonst evtl. einiges 
in Rauch aufgehen.
2.Elektronische Halogentrafos benutze ich eigentlich gern, da sie 
gewöhnlich nicht brummen und im Einschaltmoment durch Strombegrenzung 
Lampenschonender sind. Nicht benutzen würde ich sie bei Seilsystemen 
wegen der möglichen Störstrahlung.
Auge zu www.pollin.de z.B.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benedikt,
ich hoffe deine Sätze richtig verstanden zu haben: Hieße das, dass die 
Lösung mit den elektronischen Halogentrafos bei mir funktionieren würde, 
da meine Leuchte in der Tat nur Lampe und Schalter hat.
@ oszi40:
ich habe bei pollin elektronische Trafos gefunden max. 105 W (und damit 
für meine 100W Halogenlampe passt). Allerdings besteht noch ein Problem: 
Meine Leuchte hat einen Anschluß für Zigaretten-Anzünder. Das hieße 
Gleichstrom. Trafos liefern aber Wechselspannungen...

Ich habe noch gelesen, dass Trafos mindestens 80% belastet werden 
müssen, sonst schalten sie ab. Das würde bedeuten, wenn ich eine 50W 
Halogenlampe verwende, der Trafo abschalten
In diesen Fall müsste ich also 2 Trafos verwenden:

1) Leistung 20...60W  für meine 50W Lampe
2) Leistung 35...110W für meine 100W Lampe

Meine Leuchte hat einen Anschluß für Zigaretten-Anzünder. Das hieße 
Gleichstrom. Trafos liefern aber Wechselspannungen...

Sind meine Gedankengänge soweit richtig?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk schrieb:
> Hallo Benedikt,
> ich hoffe deine Sätze richtig verstanden zu haben: Hieße das, dass die
> Lösung mit den elektronischen Halogentrafos bei mir funktionieren würde,
> da meine Leuchte in der Tat nur Lampe und Schalter hat.

Wenn außer dem Schalter wirklich nichts elektronisches vor der Lampe 
sietzt dann geht das.

> ich habe bei pollin elektronische Trafos gefunden max. 105 W (und damit
> für meine 100W Halogenlampe passt). Allerdings besteht noch ein Problem:
> Meine Leuchte hat einen Anschluß für Zigaretten-Anzünder. Das hieße
> Gleichstrom. Trafos liefern aber Wechselspannungen...

Wenn wie gesagt nichts elektronisches drin ist, dann sollte es 
funktionieren.

> Ich habe noch gelesen, dass Trafos mindestens 80% belastet werden
> müssen, sonst schalten sie ab. Das würde bedeuten, wenn ich eine 50W
> Halogenlampe verwende, der Trafo abschalten

80% ist etwas hoch. Meist sind es um die 20-30%. Ich kenne für 50VA 
Trafos Angaben wie 20-50VA oder ähnliches. Schau mal ob da was dabei 
steht.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen Dank für die Infos.
Ich hab einen Wandler gefunden. Falls jemand auch ein ähnliches Problem 
hat dann kann ich "Tristar Z-KB-7224-A1 Netzgleichrichter 230 Volt/12 
Volt" empfehlen.

MFG Dirk.

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer sagt dir, daß dieser Wandler die erforderliche Leistung (100 W) auf 
der 12V-Seite bereitstellt?
So wie das Teil aussieht, mit dem Plastikgehäuse, wird es max. 40 W 
abgeben können, denn elektr. Parameter außer den 12V sind nirgends zu 
finden.
Nicht mal konstruktive Abmessungen wie Maße außen oder Gewicht, wonach 
ein Fachmann einschätzen könnte, ob der innenliegende Trafo 
(SNT-Wandler) die benötigte Leistung liefert.
Verkrampf dich bitte nicht auf deinen 12V-ZigarettenAnz.-Anschluß, den 
kann man ändern (modifizieren ), aber einen unterdimensioniertes 
Netzteil ebend nicht.
Da wird dann eventuell ein zweites , passendes nötig.
Hast du das Teil jetzt schon in den Händen und ausprobiert, wohl eher 
noch nicht.
Dann überleg bitte noch mal unsere Tips.

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,
funktioniert das tatsächlich mit dem Wandler? Der hat angeblich nur 12V 
*6A = 72W auf der Sekundärseite. Elektronische Halogenlampentrafos 
liefern mehr.

Noch ein Vorschlag von mir: Die Bleiakkus bekommst du evtl. wieder 
flott, wenn du sie mit einem 13,8V Netzteil für > 1 Woche lädst. Strom 
ist dabei egal.

Und nicht deprimiert sein, weil du alleine nicht drauf kommst. Ich war 
auch in der Schule und kann sagen, dass ich dort wenig gelernt habe. 
Solche Sachen musst du dir selbst beibringen.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Notebook Netzteil (15V 120W) auf 13,8V umgebaut. (Naja 
eigentlich war es nur ein Spannungsteiler). Wenn ich eine gleichmäsige 
Last dran hänge, dann liefert es auch ca 8A. Danach kommt die 
Überstromabschaltung. Wenn ich aber eine 45W Autolampe dran hänge, dann 
löst die Überstromabschaltung auch aus. Warum? Weil der Anfangsstrom bei 
Halogenlampen wesentlich höher ist als der Dauerstrom.
Das solltest du bei deiner Auswahl beachten.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Einschaltschtrom einer Halogenlampe ist garantiert > 10-fach.
Die Diskussion hatte wir doch erst mit dem Labornetzteil.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe den oben genannten Wandler ausprobiert bevor ich es gekauft 
habe. In der Tat habe ich beobachtet, dass es 1 Sekunde dauert bis die 
Lampe hell leuchtete (das meint ihr bestimmt mit den Anfangsstrom). 
Sonst funktioniert das ganze mit der 50W Lampe. Die 100W Lampe probiere 
ich lieber nicht, da ich vielleicht den Wandler kaputt mache (da die 
Last größer ist als der Wandler liefern kann).
Weitere Angaben zu den Wandler steht in der Packung: Ausgangsseite 12V, 
maximal 6A also für die 50W, für 100W bräuchte ich mind. 8A.

@avion23:

Ich war kurz davor so ein elektron. Trafo zu kaufen, bevor ich diesen 
Wandler gesehen habe. Aber evtl. würd ich mir den noch holen für die 
100W-Variante. Dazu müsste ich die Kabel der Leuchte vom 
12V-Zigarettenzünder-Anschluß trennen und am Trafo dran. Im Internet 
habe ich die Trafos ohne Stecker gesehen, werden diese allgemein nicht 
mitgeliefert? sprich dazu bestellen. Kann ich danach beide Varianten 
(50W und 100W) verwenden mit den ein und selben Trafo?
Und danke für die ermutigende Worte, irgendwie hast du Recht, dass man 
nur durchs selber probieren lernt.

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,
ich kenne die Trafos nur mit Lüsterklemmen. Den Stecker musst du dafür 
natürlich abmachen. Oder du kaufst dir eine Zigarettenanzünder-Buchse.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.