www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reparatur eines Mac Netzteils


Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich habe hier ein Netzteil aus einem Mac G4. Es handelt sich genauer um 
ein Samsung PSCF401601B.

Beim Einschalten fliegt/flog die Haussicherung heraus.

Ich meine nun einen defekten MOSFET (STW20NM50FD) identifiziert zu 
haben. Um diesen auszuloeten musste ich eine (Speicher-?)Drossel 
entfernen.
Nun bin ich etwas verwirrt, da die Drossel an 4 verschiedenen 
Leiterbahnen angeloetet ist aber ich nur 2 angeschlossene Pins an der 
Drossel sehe, d.h. eine Wicklung. Die anderen Pins scheinen alle 
unbelegt.

Macht das irgendwie Sinn?!
Was koennte denn den MOSFET zum durchbrennen bewogen haben? Die 
Kondensatoren sehen alle ok aus und ich kann keine durchgebrannten 
Leiterbahnen entdecken.

Gruss,
--stefan

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das scheint die PFC Drossel zu sein.
Die Position zwischen Gleichrichter und Elko passt zumindest.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann verstehe ich aber noch nicht, wozu insbesondere der Pin rechts in 
der Mitte der Drossel auf dem Foto dienen soll? Der scheint nicht belegt 
und dennoch auf einer Leiterbahn eingeloetet.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die nicht belegten aber verlöteten Pins haben lediglich den Zweck dieses 
Bauteil MECHANISCH STABIL zu fixieren.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das ist schon klar, mich wundert nur, dass die nicht belegten Pins 
auf unterschiedlichen Potentialen liegen. Wird das so gemacht weil die 
Leiterbahnen eben gerade an den Stellen verlaufen und man die 
Kupferflaeche nicht verkleinern will um dem Ding ein isoliertes Stueck 
Leiterplatte zu geben?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, denn den unbenutzten Pins ist es egal, an welcher Spannung sie 
liegen. Und eine große Kupferfläche besitzt auch mehr mechanische 
Stabilität als ein winziger Kupferring um einen Pin.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Ja, das ist schon klar,

Schön. Dann ist ja das Wesentliche geklärt. Und das ist die mechanische 
Befestigung.

>  mich wundert nur, dass die nicht belegten Pins
> auf unterschiedlichen Potentialen liegen. Wird das so gemacht weil die
> Leiterbahnen eben gerade an den Stellen verlaufen und man die
> Kupferflaeche nicht verkleinern will um dem Ding ein isoliertes Stueck
> Leiterplatte zu geben?

? Oder weil diese Leiterbahnen den Strom noch zu anderen Teilen leiten 
sollen und "zufällig" unter der Drossel langlaufen?

? Oder weil der Entwickler keine Lust hatte anders zu routen ?

? Oder 4000 andere denkbare Gründe ?


Alles möglich.

Autor: Tobias Doering (teletoby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stehe gerade vor dem gleichen Problem! Meine Frage: konntest du das 
Problem lösen, und war es der von dir vermutete MOSFET?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.