www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software serielle schnittstelle funktioniert nicht trotz pegel


Autor: mikmik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe einen Atmega16/ser.Schnittstelle/Hyperterminal...funktioniert 
alles an einem Notebook. Gehe ich damit zu meinem "großen" Rechner kommt 
vom MC nichts mehr an. Interessant auch: an den Pins beim Notebook gibt 
es einen schönen 5V Pegel gegen GND, bei meinem großen Rechner sind es 
-12V. Ich glaube zu wissen dass die RS232 Spezifikation da nicht sehr 
genau ist, aber solche Unterschiede? Ach ja als Pegelwandler habe ich 
hier einen MAX 232 und mein Betriebssystem ist Windows XP 64bit. Hat 
vielleicht schon mal jemand etwas ähnliches erlebt?
Bin dankbar für jeden Tipp,
mik

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prüfe den Aufbau des Pegelwandlers (MAX232). -12V low und +12V high ist 
der eigentliche Standard, bei 0V low und 5V high geht zwar oft auch aber 
ist eigentlich falsch.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mikmik schrieb:

> Interessant auch: an den Pins beim Notebook gibt
> es einen schönen 5V Pegel gegen GND

das passt so nicht, vor allem wenn du dann auf deiner Platine einen 
Pegelwandler hast...kann es sein, dass du am Notebook keine echte 
RS232-Schnittstelle hast, sondern einen USB2RS232 wie den FT232R ? Mit 
dem Ausgangssignal von so einem FT232 kannst du direkt an den uC gehen, 
bei einem echten seriellen Port ist der MAX232 zwingend

Autor: Michael M. (mikmik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Denkanstöße, das klingt alles logisch. Die Schnittstelle 
am Notebook, ist tatsächlich eine die erst per Dockingstation dazu 
kommt. es ist also wahrscheinlich das da ein FT232 o.ä. dahinter sitzt. 
Daher auch der 5V Pegel. Blöd nur, dass es damit funktioniert (auch mit 
max232) und nicht am großen Rechner wo ich anscheinend eine "echte" 
rs232 habe mit -12 bis 12V. NAchdem dort Pegel anliegen, tippe ich mal 
auf ein Softwareproblem. vielleicht ist ja WinXP64 schuld. Werd mal 
sehen ob ichs mit Unix über so ne live-cd zum laufen bring.

Autor: Michael M. (mikmik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
falls mal Jemand ähnliche Probleme hat:
Habe einen USB to serial Adapter gekauft, mit dem funktionierts.
Nur noch zur Info: 64 bit Treiber gabs natürlich nicht dazu, aber mit 
dem Treiber von serialio.com (Win XP 64 bit) funktionierts.

MM

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber Achtung
es gibt auch Usb to Ser   mit 0-(+5V)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.