www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Eoropawahlt Umfrage


Autor: Zottel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn wählt ihr

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Frage Zottel!

Gegenfragen: Was kann man noch wählen? Welche Partei hat noch Inhalte, 
die mich vom Hocken reißen?

Autor: Ferdefuß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eoropawahlt ??? Was ist das???

Na ja, auf jeden Fall niemanden, der an die Macht kommt.

Autor: Zottel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
entweder cdu spd grüne fdp oder linke mehr gibts ja nicht


ich wähle die linke

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Piratenpartei tritt doch auch an?

Autor: milkyway (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich wähl die Piratenpartei. Die einzigen die nicht behaupten den 
heiligen Gral aller gesellschaftlichen Probleme gefunden zu haben.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel schrieb:
> entweder cdu spd grüne fdp oder linke mehr gibts ja nicht

Stimmt nicht.

http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C55171954_L20.pdf

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>entweder cdu spd grüne fdp
Wenn du ernsthaft eine von den Knalltüten zu wählen hast du mein Beileid 
mehr als Verdient!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Knalltüten zu wählen
Sollte eigentlich heißen: Knalltüten wählen willst,

Autor: Ferdefuß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Stimmt nicht.
>http://cdl.niedersachsen.de/blob/images/C55171954_L20.pdf

Oh je... Ich sehe diese Liste zum ersten Mal und kann mich vor Lachen 
kaum halten...

DIE FRAUEN
DIE GRAUEN
DIE VIOLETTEN
RRP   Rentnerinnen und Rentner Partei
RENTNER   Rentner-Partei-Deutschland
50Plus

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Findest du es nicht merkwürdig, daß das Stimmvieh nicht darüber 
informiert wird, wer überhaupt zur Wahl steht?

Stattdessen nur Gesülze, die Wahl sei wichtig und man sollte hingehen...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollen wir nicht auch eine Partei gründen. Einen Namen hätte ich schon: 
WIT (Wissenschaft, Ingenieurswesen, Technik).



wit

Verstand {m}; Intelligenz {f}; geistige Fähigkeiten {pl}
Witz {m}; Geist {m}

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Verstand {m}; Intelligenz {f}; geistige Fähigkeiten {pl}
>Witz {m}; Geist {m}

Ich glaube damit bist du im falschen Forum gelandet.

Autor: Higgs-Teilchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>       P i r a t e n p a r t e i !

Wer nicht weiß was er wählen soll, kann mit der Piratenpartei nichts 
verkehrt machen. Also geht wählen, auch wenn es das erste mal ist und 
wählt einfach die Piraten.

    http://ich.waehlepiraten.de/

Autor: Phil J. (sunflower_seed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber geht wählen.
Auch wenn ihr eine ungültige Stimme abgebt.
Meinung ist Meinung.
Wenn man nicht hingeht ist das nochmal was anderes.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auch wenn ihr eine ungültige Stimme abgebt.

Ungültig wählen ist Blödsinn.

Bitte mal lesen, das gilt auch für die Europawahl.

http://www.jetzt-abwaehlen.de/

Die FDP muß man ja nicht wählen.

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin wrote:
>Wollen wir nicht auch eine Partei gründen. Einen Namen hätte ich schon:
>WIT (Wissenschaft, Ingenieurswesen, Technik).


Ich würde noch ein "Z" hinten anhängen, Du weist schon, Z wie Zeitgeist.

Autor: Marco B. (avr-knecht)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mich ist vollkommen klar, wo das Kreuzchen hingehört:

Piratenpartei.

Die haben zwar kein "Rundum-Politik-Sorglos-Paket" und werden vermutlich 
auch nicht ausreichend Stimmen zum ernsthaften Mitregieren bekommen.

Aber:

Die setzen sich für eine vernünftige Politik im Bereich Internet und 
vorallem gegen die derzeit ausufernden Überwachungsstrategien ein.

Wenn die mal einige 100.000 Stimmen bekommen würden, dann führt das 
bestimmt auch zum Nachdenken bei einigen anderen "etablierten" Parteien.

Was ich im Freundeskreis so mitbekommen habe, haben zumindest Leute mit 
Elektronik- und Rechnertechnik- begeisterung die Piratenpartei auf dem 
Radarschirm.

Ich bin gespannt.......

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yo-ho-ho, und morgen Abend wird dann angestoßen,
natürlich mit Rum.  :-)

"Fünfzehn Mann auf des toten Mannes Kiste Yo-ho-ho und ’ne Buddel voll 
Rum!"

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.wahlomat.de
Da werden Sie geholfen!

Autor: Ferdefuß (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>www.wahlomat.de

Hat meine Entscheidung voll bestätigt!

Autor: Hugo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>www.wahlomat.de
Hat mir nicht gerade geholfen. 6 Parteien fast gleichauf. Also eine so 
gut/schlecht wie die andere, nur die FDP hinkt etwas hinterher. Na, 
wenigsten weiß ich jetzt wen ich nicht wähle.
Abgesehen davon, die Partei, deren Wahlprogramm mir am ehesten zusagt, 
muss ja nicht die selbe sein, der ich es auch zutraue, dass sie es 
durchsetzten können (oder wollen).

Autor: Gast03 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Partei die mir nach der Website am ehesten zusagt kann man gar nicht 
wählen. Die Ein-Mann-Partei von Dr. Frei oder wie der Kunde heißt.

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich waehl auch die Piraten. Alle anderen gehen ja mal gar nicht.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel schrieb:
> wenn wählt ihr

Hans-Peter Martin.

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab die Piratenpartei gewählt.

Autor: Schokofresser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will die sed wieder!!!!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde, es ist alles wählbar, was gegen den Lissabon-Vertrag ist, 
denn der bedeutet das Ende der Demokratie und stattdessen eine Diktatur 
des EU-Ministerrates.

Allerdings sollte man sich überlegen, welche der Parteien, die zur Wahl 
stehen, gewisse Chancen haben, auch ins EU-"Parlament" zu kommen...

Hier eine Aufstellung, wie die Parteien zum Lissabon-Vertrag stehen:
http://fact-fiction.net/?p=2373

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Liste zufolge darf ich also FDP wählen. Na super!

Autor: Dr. Nick Riviera (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>das Ende der Demokratie
Wir haben schon jetzt keine Demokratie mehr. Denk nur an den 
Petitionsausschuss des dt. Bundestages! Wenn denen einen Petition nicht 
gefällt, dann lehnen sie diese ab oder sie machen eine öffentliche 
Petition mit fadenscheinigen Begründungen nicht öffentlich, so, das 
niemand sie sieht und dadurch keine Zustimmung erfolgt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Nick Riviera schrieb:
>>das Ende der Demokratie
> Wir haben schon jetzt keine Demokratie mehr. Denk nur an den
> Petitionsausschuss des dt. Bundestages! Wenn denen einen Petition nicht
> gefällt, dann lehnen sie diese ab oder sie machen eine öffentliche
> Petition mit fadenscheinigen Begründungen nicht öffentlich, so, das
> niemand sie sieht und dadurch keine Zustimmung erfolgt.

Da kann ich dir nicht widersprechen. Die Bürgerrechte werden auf das 
Petitionsrecht reduziert und das ist natürlich bestens kompatibel mit 
der Ministerrats-Diktatur.

Autor: Dödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dieser Liste zufolge darf ich also FDP wählen. Na super!

Dann ist die Liste falsch. Die FDP steht nach eigenem Bekunden stramm 
zum Lissabon-Vertrag.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar. Aber der Link kam immerhin von Uhu und ich nehme an, dass eher die 
Hölle zufriert, als dass Uhu die FDP empfiehlt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Klar. Aber der Link kam immerhin von Uhu und ich nehme an, dass eher die
> Hölle zufriert, als dass Uhu die FDP empfiehlt.

Junge, bist du kindisch... Hättest du beim Lesen auch gedacht, wäre dir 
aufgefallen, wie windelweich die Aussage der F.D.P. ist und wenn du die 
Presse in den vergangenen Tagen etwas verfolgt hättest, dann hättest du 
mitbekommen, warum deren Spitzenkandidatin fürs EU-"Parlament" bisher 
dort saß, oder vielmehr nicht...

Autor: Dödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, darüber braucht man doch nicht zu diskutieren. Als ob die FDP 
hier der große EU Kritiker wäre, das ist definitiv nicht der Fall.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... eine öffentliche Petition mit fadenscheinigen Begründungen nicht 
öffentlich ...

Ein paar Beispiele würden mir da jetzt helfen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Behandlung von Petitionen hat der Petitionsauschuß fast völlig 
freie Hand:

Eine Petition im Sinne des GG muss schriftlich erfolgen und den Absender 
erkennen lassen. Der Eingabesteller hat einen Anspruch darauf, dass 
seine Petition entgegengenommen und beschieden wird. Ihm muss jedoch 
lediglich das Ergebnis mitgeteilt werden, einen Anspruch auf eine 
Begründung gibt das Petitionsrecht nach der Rechtsprechung des 
Bundesverfassungsgerichts nicht.

Das Ganze ist ein Bettelrecht - also ein absolute Farce und ursprünglich 
gedacht, um Härtefälle per Ausnahme zu entschärfen.

Wenn Petitionen, wie die gegen die Interntzensur, der einzige Weg für 
die Bürger sind, ihre Grundrechte zu verteidigen, dann kann man das nur 
Dekadenzerscheinung für diesen Staat werten: Er verabschiedet sich von 
den letzten Resten von Bürgerrechten und Demokratie.

http://de.wikipedia.org/wiki/Petition

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Er verabschiedet sich von
den letzten Resten von Bürgerrechten und Demokratie.

Dann gehe ich wohl recht in der Annahme, das du diese Petition
nicht mitgezeichnet hast?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conlost schrieb:
>>Er verabschiedet sich von
> den letzten Resten von Bürgerrechten und Demokratie.
>
> Dann gehe ich wohl recht in der Annahme, das du diese Petition
> nicht mitgezeichnet hast?

Hat das was mit dem zu tun, was ich geschrieben habe? Doch wohl eher 
nicht.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War ja nur eine Frage von mir.

Nur leider von dir keine Antwort.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conlost schrieb:
> War ja nur eine Frage von mir.
>
> Nur leider von dir keine Antwort.

Es tut ja auch nichts zur Sache...

Autor: Dödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conlost (Gast) wrote:

>> Dann gehe ich wohl recht in der Annahme, das du diese Petition
>> nicht mitgezeichnet hast?

Uhu Uhuhu (uhu) wrote:

> Hat das was mit dem zu tun, was ich geschrieben habe? Doch wohl eher
> nicht.

Warum beantwortest du die Frage nicht einfach mal? Gehört doch mit zum 
Thema ..

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dödel schrieb:
> Conlost (Gast) wrote:
> Warum beantwortest du die Frage nicht einfach mal? Gehört doch mit zum
> Thema ..

Weil ich meine Privatangelegenheit nicht hier im Forum breittrete.

Autor: Dödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Weil ich meine Privatangelegenheit nicht hier im Forum breittrete.

Was ist denn so Privat daran zuzugeben, eine Petition zu unterstützen? 
Eine Petition ist nichts Privates, sondern ein öffentliches Anliegen. 
Deine Gründe hier nichts zu sagen liegen wohl wo ganz anders ..

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dödel schrieb:
>> Weil ich meine Privatangelegenheit nicht hier im Forum breittrete.
>
> Was ist denn so Privat daran zuzugeben, eine Petition zu unterstützen?

Das entscheidest nicht du und im übrigen geht es dich nichts an. Klar?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, wann bekommt man eigentlich den Wahlschein, wenn man Briefwahl 
beantragt hat?

Ich hab bisher nichts bekommen. Kann es sein, dass das noch kommt?

Autor: Dödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu (uhu) wrote:

> Das entscheidest nicht du und im übrigen geht es dich nichts an. Klar?

Was für eine peinliche, kleinkarierte Antwort! Mal wieder eine typische 
Uhu-Antwort wenn es mal zu Sache geht den Schwanz einkneifen und 
unverschämt werden. So kennt man hier im Forum Uhu uhhhhuuuhhuh ..

Ich wette 30 Prozent (oder mehr) deiner 7682 Beiträge fallen so aus wie 
eben beschrieben.

Autor: Dödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus (Gast) wrote:

> hm, wann bekommt man eigentlich den Wahlschein, wenn man Briefwahl
> beantragt hat?

> Ich hab bisher nichts bekommen. Kann es sein, dass das noch kommt?

Dann ist wohl was bei dir schiefgelaufen. Die Wahl ist gelaufen ..

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wähle SPI oder TWI, kenn aber beide eigentlich nicht genau deshalb 
meistens ISP

Autor: Michael W. (retikulum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Weil ich meine Privatangelegenheit nicht hier im Forum breittrete.

Wenn dem so wäre hätten wir mindestens 80% weniger Uhu-Threads.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
>>Weil ich meine Privatangelegenheit nicht hier im Forum breittrete.
>
> Wenn dem so wäre hätten wir mindestens 80% weniger Uhu-Threads.

Den Beweis für die Behauptung wirst du schuldig bleiben müssen...

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wat heute schon? Ach mist, ich verpeile auch alles.....

Autor: Dr. Nick Riviera (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... eine öffentliche Petition mit fadenscheinigen Begründungen nicht
>öffentlich ...

>Ein paar Beispiele würden mir da jetzt helfen.

Dieses Problem haben aktuell die Leute, die den privaten 
Schusswaffenbesitz zum Zweck der häuslichen Selbstverteidigung (wie z.B. 
in Österreich, Tschechien, Kanada, Russland) befürworten. Sie haben zu 
diesem Zweck eine öffentliche Petition beim deutschen Bundestag 
eingereicht, die aber als nicht öffentlich eingestuft worden ist. Der 
Grund ist, dass laut Petitionsregeln sachgleiche Petitionen 
zusammengelegt werden müssen. Dazu wurde behauptet, das bereits eine 
nichtöffentliche Petition mit selben Inhalt existiert und deswegen die 
öffentliche der nichtöffentlichen zugeschlagen wird. Auf Nachfrage nach 
Freigabe des Aktenzeichen der Petition und Namen des Petenten (um mit 
ihm in Konatkt treten zu können) wurde mit Datenschutz argumentiert. 
Interessanterweise liefen bis vor Kurzem zwei "sachgleiche" Petitionen 
(Weber, Michael 28.05.2009 / Lehnhardt, Volker 28.05.2009) zur 
Abschaffung des privaten Waffenbesitz zur gleichen Zeit.

Eine weitere Petition mit gleichem Ziel aber anderer inhaltlicher 
Begründung (bezogen auf das Grundgesetz; etwa ähnlich nach dem zweiten 
Zusatz der amerikanischen Verfassung), wurde ohne Angabe von Gründen 
abgelehnt.

Beschwerden (Bundestagspräsident Lammert; Bundespräsident Horst Köhler) 
sind bisher ohne Erfolg geblieben.

Dazu auch hier: (Petitionen können bei erwartungssgemäss zu grossem 
Ansturm abgelehnt werden!)
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30333/1.html

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Nick Riviera schrieb:
> Begründung (bezogen auf das Grundgesetz; etwa ähnlich nach dem zweiten
> Zusatz der amerikanischen Verfassung), wurde ohne Angabe von Gründen
> abgelehnt.

Das ist es ja gerade, was das Petitions-"Recht" für die Herrschaften so 
attraktiv macht: Sie müssen nichts begründen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die schwedische Piratenpartei wird wahrscheinlich 2 Abgeordnete ins 
EU-Parlament schicken.

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker Kauder hat vorhin in der ARD (implizit) gemeint, dass der 
Verheugen jetzt in die Union eintreten muss, um weiterhin EU-Kommissar 
zu bleiben. Begründung: Unterschreitung der kritischen Masse. Mal 
abwarten... :-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine interessante Analyse der Ergebnisse der Europawahl:
http://www.zeit.de/themen/international/eu/wahlergebnisse

10% "Andere" sind schon bemerkenswert.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.