www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme bei der Übertragung zum ATmega128


Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Hab ein Problem mit meinem ATmega128 Entwicklungsbord. Das Bord ist 
komplett bestückt und die Ports alle heraus geführt. Der Controller ist 
mit einem 16MHz Quarz bestückt. Die Programmierung erfolgt in C über 
AVRstudio und einen fertigen USB-ISP Compiler.

Es lief zu Beginn alles gut, jedoch habe ich jetzt erhebliche Probleme 
etwas herrein zu laden, was dann auch Fehlerfrei läuft. Selbst 
einfachste Programme.

Es kommt immer die selbe Fehlermeldung, aber ich weiß nicht woran es 
liegen kann, da an keinen Einstellungen etwas verändert wurde. Und will 
da nichts großartiges verstellen, bevor da garnichts mehr läuft. Habe es 
mal als Screenshot beigefügt.

Ich hoffe, mir kann jemand helfen und bedanke mich schon einmal im 
Voraus

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier mal mit ner niedrigeren Übertragungsgeschwindigkeit. Hab ich 
auch schon gehabt wenn die Taktrate vom µc zu niedrig war. Kannst du die 
Signatur (unter Main) Auslesen und ist diese korrekt?

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Signatur kann ich nicht auslesen, da kommt dann die selbe 
Fehlermeldung wie sonst auch.

ISP Frequenz liegt bei 460,8 kHz und habe einen 16MHz Quarz.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>ISP Frequenz liegt bei 460,8 kHz und habe einen 16MHz Quarz.

Und bist du sicher, das der ATMega auch damit läuft?

MfG Spess

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, er läuft damit. Habe ich quasi extra alles in einem Paket so 
gekauft. Zu beginn lief auch alles (ca. 10 kleinere Testprogramme) und 
jetzt tastet man sich halt etwas weiter (noch Anfänger) und die 
Programme werden größer. Das lief auch alles, rein geladen und 
ausprobiert. Dann stellt man ja immer mal fest hier und da noch etwas 
feinarbeit nötig und daher eigentlich immer das selbe Programm und auf 
einmal läuft es nicht mehr. Es wurden aber keine Einstellungen verändert 
oder neue/andere Bauteile verwendet auch der selbe Rechner zum 
überspielen, mal einen anderen Rechner ausprobiert --> 2mal hat das 
laden geklappt, dann auch schon nicht mehr.

Deswegen, da ich jetzt auch nicht ein Crack bin, weiß ich zur Zeit nicht 
woran es liegen kann.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Diese Fehlermeldung bedeutet, das der Programmer keine Verbindung zum 
ATMega herstellen kann.

Das kann mehrere Ursachen haben:

Super-GAU -> ATMega defekt

Falsche Taktquelle eingestellt, z.B. Externer Takt. Wiederbelebung durch 
Anlegen einer Taktquelle an XTAL1 meist möglich.

ISP-Takt zu hoch. Einfach mit niedriger Frequenz versuchen.

Weitere Möglichkeit: Versorgungsspannung zu niedrig.

Ich würde erstmal die letzteren zwei Punkte überprüfen.

MfG Spess

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sauper Gau glaube ich nicht, weil als ich den Rechner gewechselt habe, 
hab ich ja 2mal was laden können.

Versorgungsspannung normal 5V über Schaltnetzteil und beim laden ja von 
der normalen Versorgung getrennt aber er wird ja dann über den Compiler 
versorgt.

Kann es Vielleicht sein, dass der Compiler nicht genug liefert und ich 
zusätzlich die 5V Versorgungsspannung anlegen muss?

Ich werde das mal mit einer geringeren ISP-Takt Frequenz ausprobieren. 
Werde einfach mal in 50kHz Schritte herunter gehen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ein USB Compiler? Du meinst wohl Programmer. Ein Compiler versorgt 
niemanden mit Spannung. Ich denke, du musst mal die Betriebsspannung an 
den ATMega anlegen. Normalerweise versorgen die Programmer das Target 
nicht mit Spannung. Die wird lediglich benötigt, um die Ausgangsspannung 
korrekt einzustellen.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, ja Programmer! Bin da noch neu und werfe hin und wieder noch 
Begriffe durch einander. Ist dann natürlich in einen Forum nicht so gut, 
weil die Leute die helfen wollen verwirrt werden.

Also lege ich zusätzlich ganz normal 5V an VCC an und natürlich auch 
GND. Schließe dann den Programmer an und versuche dann mal zu 
übertragen, RICHTIG???

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Also lege ich zusätzlich ganz normal 5V an VCC an und natürlich auch
>GND. Schließe dann den Programmer an und versuche dann mal zu
>übertragen, RICHTIG???

Einfach versuchen die Signaturebytes zu lesen. Geht schneller.

MfG Spess

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Ich werde das mal ausprobieren! Schönen Abend noch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.