www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wasserleitung mittels Heizkabel vor Frost schützen


Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

durch meine Werkstatt läuft auf einer Länge von etwa 15m eine 
Wasserleitung, die ich gegen Frost schützen möchte.

Bisher wurde die Werkstatt an Frosttagen einfach zwei Stunden pro Tag 
beheizt. Das möchte ich ändern, da ich die Werkstatt nicht mehr 
beruflich, sondern nur noch fürs Hobbybasteln benutze, und so eine Menge 
Öl sparen könnte.

Zunächst möchte ich die Wasserleitung mit einer dicken Isolierung 
versehen, aber da das Wasser in der Leitung auch schonmal eine Weile 
still stehen kann, ist es nur ein Frage der Zeit (eine Frage der Härte 
des Winters) bis der Frost bis ins innere der Isolation vorgedrungen 
ist.

Von verschiedenen Herstellern gibts selbstregelnde Heizbänder zur 
Verlegung entlang der Rohre, die direkt mit 220V versorgt werden können. 
Leider werden diese Heizbänder für meine Begriffe schon bei viel zu 
hohen Temperaturen leitend.

Ich möchte daher die "Selbstregelung" dieser Heizbänder durch eine 
eigene Regelung ergänzen, die das Heizband bei erreichen einer 
bestimmten Minimaltemperatur ein- und bei erreichen einer 
Maximaltemperatur wieder ausschaltet.

HANS-DIETER TEUTEBERG beschreibt auf seiner Webseite unter:
http://www.atx-netzteil.de/wasserleitung_frostschutz.html eine Lösung 
mittels eines Kühlstellenreglermoduls. Diese Module erlauben den 
Anschluss eines oder mehrerer Temperaturfühler und verfügen Über 
eingebaute Relais, mit denen 220V Lasten bis 8A geschaltet werden 
können.

Durch Verwendung mehrerer dieser Module und Aufteilung der Heizleitung 
in mehrere Strecken kann man auch größere Rohrlängen beheizen.

Leider geht die Webseite nicht ins Detail. Ich kenne diese Reglermodule 
nicht, frage mich aber, wie man mit einem Kühlregler eine Heizung regeln 
kann? Ich will ja nicht einen Verbraucher bei überschreiten einer 
Solltemperatur einschalten und bei ünterschreiten wieder ausschalten, 
sondern genau umgekehrt.

Kann sich (und mir) jemand erkären, wie das gelöst ist?

Danke schonmal im Voraus,
Klaus

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heizleitungen für 230 Volt gibts fertig mit Temperaturfühler.

Besser gehts beim Basteln auch nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.