www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik XBee - "einfacher Betrieb"


Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo zusammen,
ich kann bereits mit einem terminal zwischen zwei xbee modulen hin und 
her kommunizieren.
nun möchte ich jedoch ein bitmuster, bzw. einfache rechtecksignale, zb. 
aus einem funktionsgenerator übertragen.
wenn ich das richtig verstanden habe, dann brauche ich lediglich meine 
rx und tx signale und natürlich die spannungsversorgung.
die handshake-signale rts und cts brauche ich dabei für den buffer 
nicht.
beim senden der signale emfange ich zwar ein wildes gewirr von zeichen 
am terminal, kann das gesendete emfangssignal jedoch nicht identisch zu 
dem sendesignal messen.

und wie lese ich die beispielsweise die digitalen inputs aus?

grüßle
andi

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat niemand bisher irgendwelche erfahrungen sammeln können?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Habe noch nicht sooo viel mit den XBee-Dingern gemacht, aber ich meine, 
dass die keine Rechteck-Signale erwarten, da sie als Eingang eine UART 
haben, die Daten in einem bestimmten Format mit dem richtigen Takt 
erwartet.

Ich weiß nicht, ob die Handshake-Leitungen auch über Funk übertragen 
werden, aber wenn ja, so würden diese sich (vermutlich) besser eignen.

Um die GPIOs abzufragen musst du bestimmte Befehlsketten (+++Irgendwas 
im "normalen" Modus) hinschicken und solltest die Antwort bekommen... 
Siehe Datenblatt

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe noch nicht sooo viel mit den XBee-Dingern gemacht, aber ich meine,
>dass die keine Rechteck-Signale erwarten, da sie als Eingang eine UART
>haben, die Daten in einem bestimmten Format mit dem richtigen Takt
>erwartet.
Ich glaube er meint die Digitaleingänge. Da gibt es meines wissens 
Flankengesteuerte Interrupts die die I/O Daten dann automatisch per Funk 
übertragen.

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank schonmal für eure antworten!

also baud einstellen über +++, at, atbd usw. klappt!
ich benutze eine baud von 9600 bit/s. mein sendesignal erzeuge ich mit 
einem word generator, welchen ich extern mit 9600Hz auch triggere. mein 
datenwort ist 10 bits lang (8 datenbits, 1 startbit und 1 stopbit). nun 
möchte ich mit den verschiedenen bitkombinationen auch alle tzeiche, a 
bis z usw. schreiben können.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hat das mit Rechtecksignalen aus einem Funktionsgenerator zu tun?

Autor: Andreas F. (andilein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das übertragende signal erzeuge ich aus dem word generator..damit meinte 
ich eigentlich das "rechtecksignal".
mittlerweile kann ich den ascii code an meinem word generator einstellen 
und emfange auch alle zeichen auf meinem terminal.
allerdings hätte ich nun das identische signal, direkt an pin2 (data 
out) des emfangenen xbee-moduls erwartet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.