www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR-LED testen?


Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine kleine Frage zu einer Infrarot Leuchtdiode (SFH485).

Ich möchte mit einem Atmega8 einen IR-Sender bauen und habe die 
Schaltung aus der Bascom Hilfe "RC5SEND" aufgebaut. Funktioniert aber 
leider noch nicht.

Meine Frage:

Wie kann ich testen, ob die IR-LED funktioniert?
Hab mal einen 220R Vorwiderstand davor gesetzt und an 5V angeschlossen.
Da man Infrarot ja nicht mit bloßem Auge sieht, nehme ich meine 
Digitalkamera zur Hilfe. Mit der sehe ich zum Beispiel meine 
TV-Bedienung leuchten. Bei meiner SFH485 leuchtet nichts! Was mache ich 
falsch?

mfg
code

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan, Quellcode?

Autor: code (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for IR.JPG
    IR.JPG
    25,3 KB, 980 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist der Schaltplan und der Sourcecode




$regfile = "m8def.dat"
$crystal = 4000000
$framesize = 32                                             ' die Größe 
des Frames
$swstack = 32                                               ' die Größe 
des Software-stacks
$hwstack = 32                                               ' die Größe 
des Hardware-Stacks


Config Portb.1 = Output


Dim Togbit As Byte , Command As Byte , Address As Byte

Command = 12                                                ' channel 
next
Togbit = 0                                                 ' make it 0 
or 32 to set the toggle bit
Address = 0



Do
  Wait 500
  Rc5send Togbit , Address , Command
Loop

End

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal mit richtiger Formatierung.


$regfile = "m8def.dat"
$crystal = 4000000
$framesize = 32
$swstack = 32
$hwstack = 32

Config Portb.1 = Output


Dim Togbit As Byte , Command As Byte , Address As Byte

Command = 12
Togbit = 0
Address = 0


Do
  Wait 500
  Rc5send Togbit , Address , Command
Loop

End

Autor: code (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Schaltplan hier ist das Original aus der Bascom Hilfe.

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
code schrieb:
> Der Schaltplan hier ist das Original aus der Bascom Hilfe.

Das ist soweit schon OK, die 10nF sind aber sinnlos.

Denk dran, dass Du die LED mit einem Dauerstrom dieser Groessenordnung 
(100-200mA) schrotten kanst.

Bei der Dimensionierung vertraegt die nur Pulse im 
Milli-Mikrosekundenbereich.

Vielleicht ist die LED hinueber?

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm könnte sein, hätte aber noch 2 Stück da.

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
code schrieb:
> hm könnte sein, hätte aber noch 2 Stück da.

Also, auf keinen Fall Dauerstrom anlegen, nur Pulse im Bereich einiger 
Millisekunden.

Oder mach den Vorwiderstand zum Testen mal groesser, um, den Strom auf 
ca. 20mA zu begrenzen. Auch damit solltest Du mit der Digicam noch was 
sehen.

Autor: code (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liegt es vielleicht am Layout?

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
code schrieb:
> Liegt es vielleicht am Layout?

Kann sein. Ist das die Ansicht von Top oder Bottom? Eagle macht Top rot.

Transistor falschrum eingeloetet?

Olli

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansicht is Top.
Der Transistor müsste richtig eingelötet sein. Ist zwar auf der 
Rückseite, die Pins sind aber richtig.

Autor: Rolf Im forum (for_ro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist schon klar, dass Wait 500 über 8 Minuten wartet, ehe die Ausgabe 
über RC5Send kommt.
Im Original-Code steht Waitms 500, also eine halbe Sekunde.
Außerdem scheint Bascom den OC1A Pin selber zu setzen. Du brauchst also 
das config Portb.1 = Output nicht.

Gruß

Rolf

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups! Habs grad in waitms geändert und den Config Befehl entfernt. 
Funktioniert aber trotzdem noch nicht.

Autor: Rolf Im forum (for_ro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du eine Digital Kamera hast oder ein handy mit Kamera, halte die 
mal auf die LED. Da solltest du das Flackern sehen können.

Gruß

Rolf

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehm schon die ganze Zeit meine Digicam. Meine TV-Bedienung seh ich 
damit wunderbar. Meine LED flackert nicht.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IR-LED mit passendem Widerstand einfach mal an eine Batterie klemmen und 
mit der Kamera kontrollieren ob die LED überhaupt noch was kann.

bye

Frank

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welcher wäre da passend? Laut Olli R oben, darf die IR-LED nicht an 
Dauerstrom.

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
code schrieb:
> Welcher wäre da passend? Laut Olli R oben, darf die IR-LED nicht an
> Dauerstrom.

Nicht laut Olli, laut Datenblatt :)

Dauerstrom? 20mA. Die V_F dazu kannst Du aus dem Datenblatt ablesen und 
daraus leicht den Vorwiderstand berechnen.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
in der Schaltung darf sie das nicht. Drum schrub ich ja mit nem 
passenden Widerstand. Lass 20mA fliessen, das sollte passen.

bye

Frank

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechne mal mit I_F=20mA und U_F=1.2V (Datenblatt).

An einer 9V-Batterie waeren das dann (9-1.2)V/0.02A. Also 390 Ohm.

Olli

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 9V und 390Ohm leuchtet sie schwach unter der Digicam!

Aber nur, wenn ich an der Diode den kürzeren Pin an + anschließe!

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
390 Ohm

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt klappts!! Die LED war falsch angeschlossen und der Transistor war 
anscheinend hinüber!

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank noch für eure schnelle Hilfe!

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
code schrieb:
> Jetzt klappts!! Die LED war falsch angeschlossen und der Transistor war
> anscheinend hinüber!

Also besser nicht an der Pinlaenge orientieren, sondern an der 
abgeflachten Seite des Gehaueses und Datenblatt lesen - nicht immer hat 
die Kathode den kuerzeren ;)

Autor: code (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig! Hab ich heute auch gemerkt ;-)

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo..

wenn es denn genehm ist noch ne kleine anmerkung meinerseits:


was olli da schrieb:
Das ist soweit schon OK, die 10nF sind aber sinnlos.

möchte ich anzweifeln.
die 10nF sind absolut nicht sinnlos sondern seher sehr sinvoll.
der sinn erschliesst sich aus den ersten blick..  aber zumindest auf den 
dritten.

gruss klaus

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus De lisson schrieb:

> was olli da schrieb:
> Das ist soweit schon OK, die 10nF sind aber sinnlos.

> möchte ich anzweifeln.
> die 10nF sind absolut nicht sinnlos sondern seher sehr sinvoll.
> der sinn erschliesst sich aus den ersten blick..  aber zumindest auf den
> dritten.

Schoen, dass Du uns im Unklaren laesst. Spielst Du auf ein schnelleres 
Umladen der Basiskapazitaet an? Naja.

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi olli.r

das war ja eine superschnelle reaktion! hut ab!

deine frage:
Spielst Du auf ein schnelleres
Umladen der Basiskapazitaet an?

meine antwort:
das kann sein...
ich will nicht sagen, dass ich mit halbwissen glänzen kann,
aber ich habe sehr viele artikel zu verschiedenen themen gelesen
und wäre in dem falle der meinung, dass die aussage, es wäre sinnlos 
diesen C einzufügen falsch wäre.

schön wäre doch gewesen, zu erkennen, dass es zumindest nicht schaden 
kann

gruss klaus

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus De lisson schrieb:

> schön wäre doch gewesen, zu erkennen, dass es zumindest nicht schaden
> kann

Sonst hast Du nichts beizutragen? Ohje.

Du kannst gerne auch noch ein Megaohm parallel schalten, das kann auch 
nicht schaden.

Anders formuliert, fuer Dich: bei dieser Anwendung sind die 10nF 
parallel zum Basiswiderstand sinnfrei.

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitat:
Anders formuliert, fuer Dich: bei dieser Anwendung sind die 10nF
parallel zum Basiswiderstand sinnfrei

darf  ich denn fragen warum oder wirst du dann agressiv ?

klaus

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na nu komm endlich und lass uns drüber sprechen.
schlechter wird man doch nicht durch den lerneffekt.

gruss

ps.: hast du ne chat-option .. sowas wie skype ??

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schade nun.. mein lieber olli wollte nicht mehr.

ich find das immer blöd,
wenn angebliche spezialisten den fragestellern, die ne leuchtdiode ans 
leuchten bringen wollen, erzählen: " der kondensator ist zu viel"

die anfänger glauben das sogar und für die schaltung ändert bsich 
eigentlich garnix..  dass soll heissen.. durch die entfernung des 
kondensators funktioniert es es weder besser noch schlechter.

die fragestellung ob nun .. oder ob nicht stellt sich doch erst bei 
gewissen frequenzen.

also olli..
bleib lieb und erzähl mir demnächst mal, was ich verpasst habe.
ich lerne gerne dazu.

gruss klaus

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und ich Depp fall hier auf den Troll rein :-X

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na was denn für einen troll ?
erzeugen sinnvolle fragestellungen in deinem geist trollbilder ?

ja nu sag mal wirklich.. siehst du dich nicht in der lage mich von dir 
lernen zu lassen?

gruss klaus

Autor: Marcus Müller (marcus67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Olli: Der wollte nur unter einem Vorwand Deine Telefonnummer :-)

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Marcus Müller
meinst du denn der hat eine ?
oder hat der nen kondi quersitzen im kehlköpfle
dann brächte er auch kein telefon

und immernoch

liebe grüsse

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.