www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RTC DS3234 - ich werde verrückt!


Autor: Karl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich grüße euch!
Ich versuche schon seit einiger Zeit, den Uhrzeit-Baustein von Maxim 
DS3234 ans Laufen zu bekommen. Irgendwie will mir das mit dem SPI-Bus 
noch nicht ganz klar werden. Habe bisher nicht damit gearbeitet. Kann 
mir jemand von euch erklären, wie ich diesen Baustein ansprechen muss, 
damit ich wenigstens die Sekunden, Minuten oder Stunden rücklesen kann? 
Einfach nach dem Motto:
1. Schicke dies und das.
2. mach dies und das
3. Empfange dies uns das...

Ein Setzen von Uhrzeit ist erst einmal nicht wichtig, ich möchte nur 
einfach mal den aktuellen Zustand auslesen. Soweit ich es verstanden 
habe, läuft die Uhr doch los, sobald ich sie mit Spannung versorge, 
oder?

Im Anhang findet ihr das Datenblatt. Es gibt zwar auch eine APP-Note, 
die bringt mich aber auch nicht wirklich weiter...

Vielen Dank schon einmal!

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Irgendwie will mir das mit dem SPI-Bus noch nicht ganz klar werden.
Am einen Ende des SPI-Bus hängt die Uhr. Was hängt am anderen Ende?
Was hast du schon probiert?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh sorry, das habe ich völlig vergessen! An dem anderen Ende hängt ein 
Coldfire! Über den QSPI-Bus möchte ich den Baustein ansprechen. Habt ihr 
damit Erfahrung?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Baustein müsste korrekt angeschlossen sein, ich kann die 32kHz am 
entsprechenden Ausgang (PIN3) messen.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn niemand eine Ahnung? Ich wäre ja schon froh, wenn ich wüsste, 
wie so eine "SPI-Anfrage" aussieht. Sprich, was gesendet werden muss, 
damit ich z.B. die Sekunden zurück bekomme.

Autor: Coltfish (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht alles auf Seite 12.
Du sendest 0x00 und liest daraufhin die Sekunden.
0x01 -> Minuten
0x02 -> Stunden

Danach musst Du die Werte nur noch aus dem BCD- ins Dezimalformat 
umwandeln.
Die drei höherwertigen Bits des Stundenregisters haben noch 
Spezialfunktionen, das solltest Du beachten.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Oh sorry, das habe ich völlig vergessen! An dem anderen Ende hängt ein
> Coldfire!

Man könnte Dir jetzt noch unendlich weiter Würmer aus der Nase ziehen:

welcher (oder gibts nur einen Coldfiere)?
welche Hardware?
welches OS?
welche Toolchain?
welche Programmiersprache?
...
...


Überleg einfach mal, welche Informationen jemand braucht, der Dir 
antworten will und dann schreib alles hin.
Hellsehen kann hier keiner und die Kristallkugeln sind alle in 
Reparatur.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.