www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Parasitäre Induktivität eines ohmschen Widerstanden


Autor: Redegle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @ all,

kann mir jemand sagen wie hoch die parasitäre Induktivität eines 
Widerstandes ist?

Bzw. gibt es dort große Unterschiede zwischen den Bauarten wie
SMD, nicht SMD und
Metallschicht, Kohleschicht oder Drahtwiderstand

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Redegle (Gast)

>kann mir jemand sagen wie hoch die parasitäre Induktivität eines
>Widerstandes ist?

Kommt auf die Bauform an.

>Bzw. gibt es dort große Unterschiede zwischen den Bauarten wie
>SMD, nicht SMD und
>Metallschicht, Kohleschicht oder Drahtwiderstand

Ja.

MFG
Falk

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenns dir darauf ankommt parasitäre induktivitäten und dann 
wahrscheinlich auch parasitäre kapazitäten gering zu halten musst du 
prinzipiell smd benutzen, da durch die kurzen beinchen schon wenig 
"platz" für parasitäre induktivitäten/kapazitäten vorhanden ist.
Wie groß die Indutkivitäten und Kapazitäten jetzt aber speziell sind 
kann ich dir nicht sagen.

Autor: Redegle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr mir Ansätze geben?

Es reicht mir auf die Zehnerpotenz.
Sind es nH mehrer 10nH oder gar 100nH ?

Google spuckt nichts aus und in den Datenblättern stehen nur 
Informationen über die Toleranz und über das Temperaturverhalten.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
< 0,08 uH
Quelle: Vishay
In die Datenblätter wirste wohl selber schauen können ...
Du warst wohl nur zu FAUL ...

Autor: Redegle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.

Hab bei RS nach mehreren Widerständen gesucht und die Datenblätter 
durchgeschaut wurde jedoch nicht fündig. Im Normalfall suche ich, bevor 
ich einen Thread aufmache.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vishay General Purpose Thin Film Chip Resistors,

Internal Impedance for 0603 Flip Chip Architecture

C = 0,0403 pF
L = 0,0267 nH

Autor: Redegle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs gerade gefunden.

http://www.vishay.com/docs/63167/303119z.pdf

Da stehen sogar noch viele andere interessante Dinge drin.
Ich hab bis jetzt nur soetwas gefunden.
http://docs-europe.electrocomponents.com/webdocs/0...
Sollte wohl häufiger direkt bei den Herstellern nachschauen.

Das heißt aber für mich das ich definitiv SMD-Bauteile besorgen muss. 
Bringt ja nichts wenn man alles extrem dicht zusammenbaut um nH 
rauszuhohlen und dann nen Widerstand mit 80nH zu Buche schlägt.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke das Layout um die Bauteile wird bei den geringen parasitären
Effekten die größere Rolle spielen. Wie sieht die Applikation aus ?
U. u. musst du dir dann auch Gedanken machen welches LP-Material
du nimmt. Wenn du solche Effekte wirklich berücksichtigen musst,
währe vielleicht der Einsatz eines Field Solvers zu überlegen.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hei ei ei, Rechtschreibfehler darfst du behalten :-)

Autor: Redegle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerne doch behalte ich die Rechtschreibfehler. Mache aber selber schon 
genug.
Danke für den Tipp, ist aber "nur" für private Bastellei.
Wollte die Infos nur mal Allgemein haben. Finde das Wichtig soetwas 
abschätzen zu können.

Damit hat sich das für mich eigendlich schon erledigt.

Ich sag dann mal vielen Dank für die Hilfe.


Zum Layout. Wenn die Schleife nur 2cm lang ist, wovon 1cm ne Massefläche 
ist, dann macht nen Widerstand mit 80nH mehr aus. (-;
Ging bei der Fragestellung um nen Strombegrenzungswiderstand (5ohm) von 
einem Mosfettreiber, wenn du es genau wissen möchtest.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Redegle (Gast)

>Das heißt aber für mich das ich definitiv SMD-Bauteile besorgen muss.

Was willst du denn bauen? Früher (tm) wurden auch UHF-Schaltungen mit 
bedrahteten Bauteilen gebaut. Und die liefen.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.