www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik maximal helligkeit von 7-segmentanzeigen


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich möchte diese 4 inch große 7 segmentanzeige: 
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A51...
betreiben. Dafür verwende ich als Treiber einen ULN2803, welcher hinter 
einem Schieberegister hängt (74HC595). Ich bin mir allerdings 
unschlüssig welche Widerstände ich für die Segmenten und welchen 
Widerstand ich für den Dezimalunkt verwenden muss, damit die maximale 
Helligkeit erreicht wird und die Dinger nicht kaputt gehen. Wie rechnet 
man das aus? Irgendwie reicht ja U=RI nicht, weil ja auch Leistung 
irgendwie an den LEDs abfällt. kann das sein?

Danke für euer Hilfe schon mal, weil ich hab echt keine Ahnung

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Befasse dich mit dem Thema LED. Dort lernst du wie man den 
Vorwiderstand für eine gegebene Versorgungsspannung berechnet, wenn man 
die Kenndaten der LED hat.

Bei solch großen Anzeigen sind typischerweise die einzelnen Segmente aus 
hintereinander geschalteten LEDs aufgebaut. Hierbei addieren sich die 
Durchflußspannungen der LEDs und der Durchlassstrom bleibt konstant. 
Damit kann man auch die Vorwiderstände für jedes Segment und den 
Dezimalpunkt ausrechnen.

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch alles genau im Datenblatt:

VF [2] Forward Voltage
Per Segment Or (DP) Super Bright Red

7.4
(3.7)

10.0
(5.0) V IF=20mA

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie berechne ich den widerstand den ich brauche daraus? das war ja 
eigentlich mein problem

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchtest Du denn nur etwas statisches Anzeigen, oder soll sich die 
Anzeige auch ändern können? Willst Du die Anzeigen multiplexen?

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja das was angezeigt werden soll, steht in den schieberegistern und 
ist dynamisch

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ja wo ist den noch das Problem? Du hast ja selbst U = R*I geschrieben U 
ist die Differnzspannung zwischen der LED Spannung und der Spannung die 
du anlegst. R ist dein Widerstand und I ist dein If. Den rechnen musst 
du jetzt aber noch selbst :-).
Gruß
Peter

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja das ist auch kein problem. im datenblatt steht nur was von max. und 
typ. bei typ habe ich ne durchlassspannung von 7.4 volt und bei max 10 
volt. wie kann denn eine led 2 durchlassspannungen besitzen? weil sie 
soll schon so hell wie möglich leuchten.

Autor: Christian L. (lorio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine LED kann nicht 2 Durchlassspannungen zur selben Zeit haben, jedoch 
ist diese nicht statisch, das heißt je nach Temperatur, Strom(siehe 
Diagramm I_F vs. U_F), o.ä. hat sie einen unterschiedlichen Wert. Zudem 
gibt es Toleranzen bei der Produktion. Je nach Arbeitspunkt must du mit 
unterschiedlichen Werten für U_F rechnen.

Gruß
Christian

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest die typischen Werte nehmen. Alle anderen könnten zum 
frühzeitigen Tot deiner Anzeige beitragen. Außerdem ist der 
Helligkeitsunterschied zwischen typ und max nicht sooo groß, dass sich 
das Risiko lohnen würde.
Wenn das Signal aus einem Schieberegister kommt, beachte auch die max. 
Werte des Registers. Oder hast Du zwischen Register und LEDs noch ein 
(MOS-)FET?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.