www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Linse für lasershows


Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Kann mir jemand sagen wie Linsen für Laser heißen die solche Effekte wie 
bei einer Lasershow zaubern?

Hatte damals bei elv so etwas gesehen dort gab es für eine modulare 
Lasershow auch diverse linsen zu kaufen für verschiedene Effekte.

Bin aber nur auf der suche nach solchen Linsen nicht nach ner kompletten 
lasershow ;)

Gruß

Siggi

Autor: testit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lasershows werden mit Lasern gemacht, die
über Spiegel umgelenkt werden.
nix mit Linse :o)

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, mit Spiegeln und Servos werden verschiedenfarbige Laser 
abgetastet. Meistens auf irgendeiner Gaze oder in Nebel, damit man den 
Stahl sieht.

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
testit schrieb:
> Lasershows werden mit Lasern gemacht, die
> über Spiegel umgelenkt werden.
> nix mit Linse :o)

Nicht ganz richtig, Bänke haben früher Effektgitter benutzt.
Ich denke das die heut auch noch in gebrauch sind, ist wesentlich 
einfacher bestimmte Muster damit zu erzeugen.

Gab es früher bei Conrad zu kaufen, versuch mal Google mit 
"Effektgitter", "effektspiegel" oder "lasergitter" zu füttern.

Mfg,
Peter

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ich weiß das ist aber erst mit den superschnellen umlenkspiegeln so 
richtig in schwung gekommen.
Es gab aber auch mal linsen mit schleier und Nebeleffekten und die haben 
bestimmt spezielle namen.

Bin schon fleißig am googeln aber ich finde nicht viel :(

Daher meine Frage hätt ja sein können das da jemand ist der mir nen 
stichwort zuschmeißen kann ;)

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann suche mal nach dem begriff

"gratings" in verbindung mit laser.

gruß thomas

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beugungsgitter

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so was meine ich danke schön.

Jetzt wird gelesen ;)

Ob man nicht auch das licht einer LED bündeln kann um auf kurze 
entfernung (3m) einen kleinen bunten sternenhimmel an die decke zaubern 
kann?

Oder doch lieber laserdioden obwohl farben dann ja teuer werden.

gruß siggi

Autor: Hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einen 200mm Zoom Objektiv geht das schon gut.

Autor: juppi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werbung an Hauswände projiziert.
10-15 M

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siggi schrieb:
> Ob man nicht auch das licht einer LED bündeln kann um auf kurze
> entfernung (3m) einen kleinen bunten sternenhimmel an die decke zaubern
> kann?

Ja, kann man.
Wie man das am besten realisiert kannst du dir bei "LED Moonflower 
Effekten" abschauen, eigentlich nur eine Platine mit LEDs drauf und 
davor eine passende Linse montiert.
Ich würd Spontan vermuten eine Fresnel Linse, da wird dann nur eine 
Optik benötigt. Du kannst aber auch alte Optiken für SLRs benutzen mit 
einer kleinen Platine mit SMD-LEDs.

> gruß siggi

Mfg,
Peter

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frage mal bei laserfreak.net

Autor: chw9999 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "Linsen", die Du suchst, heißt "Kathedralglas"... zur Not tut's auch 
eine Glasscherbe einer Dusche (nicht solche mit Glattglas) :-)

Das erzeugt auch interessante Effekte mit dem Licht auf den Wänden.


Sonst ist bei solchen Fragen laserferak.net immer eine gute Adresse ;-)

Cheers
Christoph

Autor: Henne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ehrlich gesagt, hat ein Rest zerknitterte Alufolie denselben Effekt wie 
die originale Kathedralglasscheibe von ELV. Das eine ist halt reflektiv, 
das andere transmittiv...

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Haku: Mit Servos wird da aber nichts gemacht ;-)

@siggi: Das was du so bei Lasern kennst sind auf jeden Fall Gratings - 
da haben meine Vorredner schon recht. Kannst Du z.B. bei medialas.de 
kaufen.

Björn

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schleichwerber ;-)

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1) da steht ein "z.B."
2) Siehst du da ein "die besten gibts bei blablabla"?

Gruß Björn

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn G. schrieb:
> @Haku: Mit Servos wird da aber nichts gemacht ;-)
Na, sind halt schnell und endlos rotierende Servos >_>

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die haben max. 60° Winkel - Können Servos sich nicht komplett drehen? 
;-)
CloseLoop Galvos könnte man eigentlich nur wegen der Regelbarkeit mit 
Servos vergleichen - aber das wäre schon sowas von weit her geholt...

Björn

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Modellbauservos gehn meistes nich ganz rund, ansonsten muss 'Servo' ja 
nicht unbedingt mit 'Drahtwicklung' einhergehen -- Servos gibt es 
viele... :->

Autor: Björn G. (tueftler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm, mal schauen was mir noch so einfällt :-D
Okay, wenn du das nun noch auf Modellbauservos begrenzt sind die 60° 
natürlich "neutralisiert".
Ein solcher Modellbauservo kann jedoch direkt mit Positionsdaten 
gefüttert werden - versuch das mal bei einem CloseLoop Galvo.

Dank der Namensgebung ist die Diskusion ohnehin überflüssig.
Möchte den Threat hier auch nicht mit sowas zumüllen.

Björn

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.