www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abgesetztes LCD Display


Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bei einer kleinen Steuerung, die nur einige Tasten und LEDs am Gehäuse 
hat, möchte ich im Fehlerfall ein paar in der Steuerung anfallende Daten 
auf ein abgesetztes LCD Display anzeigen. Da ich keinen zusätzlichen 
Stecker anbringen kann sollte die Übertragung drahtlos funktionieren.
Wie macht man sowas? Kann man einfach eine Infrarotdiode an den TX 
Anschluss des Uart anschließen und nen Fototransistor am RX Eingang 
eines Controllers der das Abgesetzte LCD Display steuert?

Gibt es günstige ICs oder fertige Infrarotmodule, die die Störsicherheit 
erhöhen?
Gibts was einfacheres, günstigeres oder besseres als Infrarot?

Vielen Dank schonmal fürs Mitdenken!

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besser wäre es, die IR-Diode zu modulieren (wie zb bei RC5). Dann kannst 
du einen TSOP11xx als Empfänger nehmen, was die Übertragungsfehlerrate 
schonmal wesentlich verkleinert. Habe sowas mal als 
Primitiv-IR-Datenübertragung genutzt. NE555 als 38kHz Oszillator treibt 
die LED, sein Reset-Eingang wird über den TX der RS232 gesteuert. Auf 
der anderen Seite einen TSOP1138 mit nem Pullup an den RX-Pin vom µC 
gehängt. Mit 300Bd kam ich etwa 2m weit.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit 300Bd kam ich etwa 2m weit.

Bedeutet das, wenn ich 1200Bd nehme, ich 8m weit komme? :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sascha,
danke für die Antwort. Was macht denn Irda so viel schneller?
Kann man irgendwie die Irda Modulation/Hardware verwenden ohne dass man 
dabei die aufwändige Software nutzen muss?

Könnte man nicht auch einfach den TDFS4500 wie auf auf
http://www.infrarotport.de/ir-modul.HTML
gezeigt an die Uart-Ports hängen?  Würde der mir die gesamte Modulation 
/ Demodulation abnehmen? Würde das ohne zusätzliche Software im AVR 
laufen?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gast (Gast)

>Kann man irgendwie die Irda Modulation/Hardware verwenden ohne dass man
>dabei die aufwändige Software nutzen muss?

Ja.

>Könnte man nicht auch einfach den TDFS4500 wie auf auf
>http://www.infrarotport.de/ir-modul.HTML
>gezeigt an die Uart-Ports hängen?

Ja.

>  Würde der mir die gesamte Modulation
>/ Demodulation abnehmen? Würde das ohne zusätzliche Software im AVR
>laufen?

Ja.

MfG
Falk

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,
danke für die schnelle und verständliche Antwort!
Hast mir sehr geholfen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.