www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RFM12 clk out


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich gerade mit den RFM12 Modulen und betreibe diese 
zusammen mit einem ATMega8. Aus Platz Gründen wäre der clk out der RFM 
Module interessant um sich einen Quarz für den ATMega zu sparen.

Im Datenblatt ist angegeben, dass der Ausgang Standardmässig so 
konfiguriert wird das 1 MHz am Ausgang ausgegeben werden. Möchte ich 
dies umstellen muss ich das Register ändern. Ist das im Betrieb 
überhaupt möglich? Heißt kann ich die Taktfrequenz des ATMega im Betrieb 
anheben? Schließlich muss dieser ja erst laufen bevor ich mit diesem 
über SPI das Register ändere.

Denkfehler?!?!

Gruß,
Max

Autor: Chris S. (m345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das geht, man muß nur das timing beachten, beim 1Mhz oder 12Mhz gibt
es unterschiedliche Timings, das ist alles.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast Du was zeitkritisches am Mega8 dran (UART), daß interner Oszillator 
zu ungenau wäre?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Chris S. (m345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was beim RFM12B toll ist, man kann den clk_out für soft-usb nehmen, ohne
ein Quarz benutzen zu müssen.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jap der UART hängt dran ... sonst wäre ich auch auf dem internen 
Oszillator geblieben. Aber so bietet sich das ja quasi an.

@Chris S. Ok, so ähnlich dachte ich mir das schon .. allerdings 
beunruhigt mich der Absatz des ATMega8 Datenblattes schon ein wenig: 
"When applying an external clock, it is required to avoid sudden changes 
in the applied clock frequency to ensure stable operation of the MCU. A 
variation in frequency of more than 2% from one clock cycle to the next 
can lead to unpredictable behavior. It is required to ensure that the 
MCU is kept in Reset during such changes in the clock frequency." Wenn 
ich danach gehe ist es eigentlich nicht möglich den Takt einfach so 
während des Betriebs zu ändern.

Gruß,

Max

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max schrieb:
> beunruhigt mich der Absatz des ATMega8 Datenblattes schon ein wenig:
> "When applying an external clock, it is required to avoid sudden changes
> in the applied clock frequency to ensure stable operation of the MCU. A
> variation in frequency of more than 2% from one clock cycle to the next
> can lead to unpredictable behavior. It is required to ensure that the
> MCU is kept in Reset during such changes in the clock frequency." Wenn
> ich danach gehe ist es eigentlich nicht möglich den Takt einfach so
> während des Betriebs zu ändern.

Ja, das könnte theoretisch ein Problem sein, allerdings verletzt das 
Atmel vermutlich selbst: Neuere AVRs haben einen internen Prescaler und 
einen Taktteiler kann man nicht stufenlos umschalten, zumindest kann ich 
mir das nicht so ganz vorstellen...
Auf jedenfall mache ich das mit dem RFM12 schon länger und hatte bisher 
noch nie Probleme, selbst wenn ich von 1MHz->10MHz umschalte. Es gab 
bisher nur einen Fall wo sich jemand aus dem Forum gemeldet hat, dass es 
da Probleme gab. Mit einem Zwischenschritt, also 1MHz->5MHz->10MHz ging 
es dann aber auch da.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache das mit dem RFM12B, für soft-usb und hatte auch noch keine 
Probleme.
Habe aber gehört, daß der RFM12 bugs nach einem Wake-up glaube ich hat,
daß der osc nicht an ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.