www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lithium Zellen oder AA-Batterie


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich brauche für meine Schaltung entweder 6V oder 9V. Hab aber nicht 
allzuviel Platz. Versorgt werden soll eine aTiny + einige LEDs + ein 
Beeper

Bin nur am Überlegen ob ich 2-3 Lithiumzellem a 3V nehme und per Step 
Downwandler arbeite oder eine AA und diese per Step-Up auf die 6V 
bringe.

Was meint Ihr??

Gruß

Tom

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dürfte von der Stromaufnahme Deiner Schaltung abhängen, und vom 
Anwendungsfall. Universeller sind AA-Zellen, und seit einiger Zeit gibt 
es auch anständige Akkus in dieser Bauform (NiMh mit geringer 
Selbstentladung, "eneloop" und Konsorten).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da der Tiny über 6V nicht wirklich glücklich ist: Wozu überhaupt soviel? 
Was spricht gegen 3xAA(A) ohne Regler?

Autor: Timo P. (latissimo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du langzeitversorgung haben willst, sprich die Batterien selten 
wechseln, dann empfehle ich dir schon Lithium-Batterien. Es gibt 
Ausführungen in 1,5V oder 3,6V je Stabzelle.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Beeper braucht wegen ordentlich Lärm 4-6V

Für 3xAA hab ich nicht genug Platz

Bezieht sich auf diese Schaltung hier

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr das alle lesen? Für mich ist dar Plan fast unlesbar.

Ist doch Unfug, erst von 3V auf 6-9V und dann in der Schaltung wieder 
runter zu wandeln. Wenn die Tröte unbedingt viele Volts will, dann 
betreibe alles andere an ca. 3V direkt von Batterie, und ausschliesslich 
die Tröte an einem sonst abgeschalteten step-up Wandler. Spart erheblich 
Strom.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, war missverständlich, die anhängende Schaltung gin noch von 2-3 
Lithiumzellen mit 3V in Serie aus.

Gruß
Tom

P.S: Das Pdf sollte bei vergößerung gut zu lesen sein.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart schrieb:

> P.S: Das Pdf sollte bei vergößerung gut zu lesen sein.

Kontrastproblem. Hellgrau auf etwas hellerem Hellgrau kommt bei mir 
nicht so gut. Schwarzweiss ist besser, kreative Farbkombinationen 
schliessen farbschwache Leser mit nicht-optimalem LCD aus.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es nicht noch einfacher, vor den Piezo-Wandler einen Übertrager zu 
hängen? Dann hat man am Wandler hohe Pegel und spart sich Platz, Geld, 
Verlustleistung und Störungen eines zusätzlichen Schaltreglers.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos Hupe: Wenn das Ding nicht bloss ordentlich Spannung sondern auch 
ordentlich Strom braucht: Die gängigen Lithium-Zellen vom CRxxxx Typ 
sind nicht dafür bekannt, mehr als ein paar Milliampere liefern zu 
können.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt 30mA.

Wenn man eine AA mit einer CR302 vergleicht, welche dass dann mehr 
Energie in sich??

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael: Was verstehst Du jetzt unter Übertrager??

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas:

Ich meinte damit einen winzigen Trafo, welcher das 0/3V-Rechtecksignal 
auf einen höheren Wert hinauftransformiert. Piezos sind ja recht 
hochohmig.

Aber mir ist gerade das mögliche Problem klar geworden. Handelt es sich 
hier um einen Beeper, der beim Anlegen einer DC-Spannung ein Signal 
abgibt? Dann ist meine Lösung natürlich Unsinn.

Michael.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Standard-Beeper gibt es auch für 3V.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael: Es ist kein Piezo, sondern ein Elektromagnetischer Summer

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=H4;GR...

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber noch mal Generell, welche Kapazität in mAh hat denn eine

AA bzw. eine AAA, dafür habe ich nirgends was gefunden. für die 
Lithiumzellen bekommt man ja wenigstens die Angaben

zwischen 200 und 560mAh sind da kein Problem.

Gruß

Tom

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einer handesüblichen 9V Blockbatterie ?

Lithium Primärzellen sind sauteuer und alle paar Jahre gibt es neue 
Typen.

Natürlich ist es auch eine Frage des Stromverbrauchs deiner Schaltung, 
vielleicht brachst du ja 4 Monozellen.

Aber wenn nur der Summer 'Variante Autohupe' das Problem ist, sollte man 
darüber nachdenken, ob man dem nicht die Spannung erhöht (und nur genau 
dann wenn er sie braucht). Man braucht dazu nicht unbedingt einen 
Step-Up Schaltregler. Eine Spannungsverdopplung aus 2 Batteriezellen, 
also aus 3V mach 6V, kann einfacher sein, blöderweise verkauft Reichelt 
wieder teuer undokumentierten Restposten-Ramsch ohne jegliches 
Datenblatt, also weiss man nicht wie viel Strom er braucht, ob ein 
uC-Ausgang dazu reicht. Aber durch MAX232/ICL7660 und LT1302 ist dir 
sicher bekannt, daß man aus kleinen Spannungen auch grössere machen 
kann.


Die ueblichen Uhrenwecker besitzen am Piezo einen Schwingkreis aus einer 
Spule in Resonanz mit der Kapazität des Piezoscheibe, um aus den 1.5V 
ihrer Batterie um die 20V am Piezo zu machen, und die Spule ist da 
einzuge zusätzlche Bauteil dazu, Schaltungsprinzip Class-E Verstärker

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:

> Wie wäre es mit einer handesüblichen 9V Blockbatterie ?

Siehe Versorgung aus einer Zelle.

Die Kapazität der üblichen Zelltypen steht da übrigens auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.