www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Antiparallele Dioden zur Spannungsbegrenzung


Autor: phreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

will verhinden, dass wenn ein OP-Amp durchschmort die vollen 15V am 
Ausgang liegen und den ADC zerstören.
Das geht ja z.b mit Antiparallel geschalteten Z-Dioden.
Nur wie genau??
einfach so??

OPAmp-------o---o----------ADC
            |  |
           /\  \/  Z-Dioden
            |  |
OPAmp-------o---o----------ADC

oder was gibt es sonst für Möglichkeiten?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der OP-Amp 15V liefern kann (wieso betreibst Du ihn nicht mit 
weniger?), könntest Du den Ausgang mit einem Spannungsteiler 
verkleinern, so dass die Spannung für den ADC passt. Dann die 
Verstärkung höher, so dass er die vollen 15V abdeckt.

Autor: phreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Opampteil ist ein fertiges Modul, da will ich nichts dran ändern.
Ansonsten würde das Sinn machen..

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so wie gezeichnet sind das antiparallel geschaltete Dioden,die werden 
also bei +/- ca, 0,7V leitend.
Auch Z-Dioden sind nur normale Dioden in Flußrichtung betrieben.
Bei Z-Dioden geht also nur antiseriell schalten, die eine der beiden ist 
dann jeweils in Flußrichtung für die als Z-Diode genutzte.

Durchbruchspannung ist dann ca. Uz + Uf.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: phreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke..
Grüße nach Berlin :)

Autor: Dieter S. (accutron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss heißen:

... in Sperrrichtung betrieben...

Das macht man normalerweise dennoch anders, nämlich mit Clamping-Dioden, 
die verhindern, dass kaum über Vdd und kaum unter Vss (jeweils vom ADC) 
gegangen werden kann. Womöglich hat der ADC dies bereits am Eingang, 
dann muss man nur noch über einen Begrenzerwiderstand ankoppeln.


Gruß

Dieter

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaub das war so gemeint:

Auch Z-Dioden sind in Flußrichtung betrieben nur normale Dioden.

Autor: pfft.. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Seriewiderstand waer auch noch was...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.