www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Atmel Bootloader problem


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Problem mit dem Bootloader von Atmel.
Folgendes:
Ich besitze einen AT90USB, welcher einen Bootloader besitzt. Somit 
konnte ich meinen uC mit AVR-Studio und Flip problemlos programmieren. 
Allerdings muss ich jetzt die Fuse-Bits ändern, wodurch ich denn 
Bootloader löschen musste (mit SPI Programmer Lookbits durch erase Chip 
zurückgesetzt). Nachdem ich alles so eingestellt hatte wie gewüncht, 
wollte ich den Bootloader von Atmel wieder Draufspielen. Dies hat zwar 
auch geklappt, aber Flip erkennt meinen uC trotzdem nicht mehr :-(

Hat ewentuell jemand eine Idee woran dies liegen könnte?
Ich kann denn uC immer noch einwandfrei über SPI programmieren und wenn 
ich den Bootloader drauf programmier kommt auch kein fehler???

Danke

Autor: Sascha Weber (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast du beim ändern der FUSEs auch die Einstellungen für den Bootbereich
(BOOTSZ + BOOTRST) so gelassen wie sie waren ?

Sascha

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

beim Chip Erase sind leider alle Einstellungen verlohren gegangen.
Allerdings sind es ja nur 3 Fuse's, wobei ich mir eine gemerkt hatte. 
Bei den anderen hab ich schon sämtliche Einstellungen  ausbrobiert, 
hatte aber kein Erfolg.
Vielleicht kann mir jemand sagen wie diede bei dem AT90USB stehen 
müssen?

Gruß
gast

Autor: Sascha Weber (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun ja -

BOOTRST muß auf jeden Fall programmiert sein, denn sonst wird nicht der 
Bootloader gestartet sondern die Applikation.
Mit den BOOTSZ Fuse's stellst du die Größe des Bootbereichs ein, und das 
muss natürlich zum Programm passen. Wo der Bootbereich losgehen muss 
lässt sich aus der hex-Datei des Bootloaders rausfinden.
Welchen AT90USB verwendest du? - und welchen Bootloader?

Sascha

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm ich hab schon alles ausprobiert, zich varianten... hab den at90usb467 
und den bootloader von der atmel homepage 64X-usb-boot-1-0-0.a90, der 
auf der etsprechenden seite zu dem uc zu finden war. ich glaube auch das 
es an den fuse bits liegt, aber ich hab einfach schon so viel 
rumprobiert, das ich nicht mehr weiß was ich noch ändern soll :(
BOOTRST hab ich auch schon programmiert und die bootbereichsgröße hab 
ich auch schon alle versucht

Autor: Sascha Weber (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast schrieb:
> hm ich hab schon alles ausprobiert, zich varianten... hab den at90usb467
AT90usb647 !? oder ??

also in der Beschreibung des Bootloaders auf der ATMEL-Seite steht ja 
auch die Größe welche du einstellen musst drin -> Seite 2 (2 kWord) die 
sich daraus ergebende Startadresse 0x7800 stimmt auch mit der hex-Datei 
des Bootloaders überein. Laut Beschreibung ist BOOTRST im 
Originalzustand nicht gesetzt, so das der AVR bei Addr 0x0000 startet. 
Befindet sich keine Applikation im FLASH läuft er wohl bis zum Anfang 
des Bootloaders und startet diesen. Ist noch eine Applikation im FLASH 
wird diese ausgefüht, und muss wenn gewünscht den Bootloader noch mal 
aufrufen.

Sascha

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so war es auch bevor ich den Chip gelöscht hab. Aber jetzt gehts 
halt nicht mehr. Die 2k hab ich auch eingestellt und for dem Chip erase 
war BOOTRST auch nicht gesetzt, sodas der Bootloader nur bei neustart 
(Spannung an/aus) gesrartet hat und nicht bei einem Reset. Jetzt hab ich 
schon beides ausbrobiert und es geht halt nicht mehr.

und ja AT90usb647 tippfehler

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.