www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funken, zur abwechslung mal legal?


Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Zusammen,

Ich verfolge immer mit Interesse und einem kleinen schmunzeln wie ihr
über die Hobbyfunker ohne Lizenz (und wenig/ohne Sachkenntniss)
herfallt.
Wie sieht den nun die Legale Seite aus? Was ist da möglich? Ich habe
für die Zukunft auch ein Projeckt im Auge bei denen ich unbedingt Daten
per Funk übertragen muss. Es handelt sich hierbei um ein
Modellbaufahrzeug welches ich mit dem PC steuern möchte und in dem ich
eine Kammera einbauen möchte. Idealerweise wäre dies eine
Digitalkammera und die Bilder würden Idealerweise digital übertragen.
Mir ist bewusst das ich hierfür eine sehr hohe Bandbreite benötigen
würde. Da ich nun von Funktechnik wenig bis keine Ahnung habe und auch
über keine Lizenz verfüge wäre wohl ein fertiges Modul sinnvoll. Ist
soetwas für einen erschwinglichen Preis auf dem Markt auch für
PRIVATPERSONEN zu bekommen?
Sollte es sowas nicht zu kaufen geben, ist es überhaupt möglich so
etwas Legal mit einer Funklizenz zu bauen? Ich müsste hier wohl wegen
der hohen Datenrate eine sehr hohe Frequenz wählen. Was zum einen
vermutlich den Bau erschwert und zum anderen - sind solche Frewquenzen
überhaupt für Hobbyfunker verfügbar?

Gruß Frank

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal in Richtung Bluetooth oder WLAN, alles andere dürfte für
Einzelstücke viel zu teuer sein.

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit WLAN? Plus ein Mini-Mainboard für 12V-Versorgung dazu.
Natürlich könnte man auch eine PCMCIA-Karte vom Microcontroller aus
ansprechen, den Softwareaufwand schätze ich aber als hoch bis nicht
machbar ein.

Stefan

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie sieht den nun die Legale Seite aus? Was ist da möglich?

Also reinen Text geht über Kurzwelle recht weit, bis Israel war auch
kein Thema. (PSK31)
Aber nur eine kleine Bemerkung, geht wohl am Thema vorbei :-)

mfg
Oliver

Autor: MNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich nicht ganz verstanden. Eine (Photo-)Digitalkamera für
Einzelbilder oder eine Videokamera? Video würde ich analog mit einem
08/15 Modul übertragen, die es überall gibt. Wenn es denn unbedingt
Digital werden muß, an eine Capture-Karte im PC hängen.

Eine Digi (Photo-)Kamera ist was ganz anderes. Die dazu zu bringen, RT
ihre Daten rauszurücken ist je nach Modell eine Wissenschaft für sich.

Gruß Matthias

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank

ich würde auch eine analoge Kammera bevorzugen. Erstens sind die
billiger zweitens einfach zu bedinen und klein und drittens gibt es da
fetige übertragungsmodule z.B. bei ELV.
Ich habe mir mal bei Conrad ein solches Modul gekauft, dass kostet nur
10€ in schwarz/weiß (farbig gehts auch, aber dann wirds schon wieder um
einiges teurer). Die Außenbeschaltung sind lediglich ein paar
Kondesnatoren und die Qualtität ist echt super.

Andy

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn mit so einem schnöden TV-Funk-Übertragungssytem für ca.
40 Euro (u.a. bei aldi).
Da hat man eine Videoleitung auf 2,4Ghz-Basis und einen Rückkanal auf
433MHz-Basis.
Wofür die Videoleitung (sogar mit Stereoton) ist, steht wohl ausser
frage...
Den 433MHz-Rückkanal benutzt man ja normalerweise für die
IR-Fernbedienung für den DVD-Player/Videorekorder etc. (Videoquelle
halt).
Da könnte man doch relativ simpel ein Fahrzeug oder so mit steuern.
Ob sich das Ding nun eine Scheibe auf Befehl dreht, oder einen
Roboter.
Realisiert man den ganzen Spass via Infrarot, greift man nicht mal in
die Geräte ein, und verliert somit auch nicht die FTZ.

Die Reichweite ist natürlich beschränkt... Aber alles mit mehr Leitung
(>=10mW?!) erfordert doch sowieso eine Funklizenz...

Gruß Rahul

Autor: Default112 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich auch an nem Funkprojekt arbite hab ich da was für dich... Conrad
bietet Funkmodule an, mit denen du quasi dein serielles Kabel ersetzen
kannst, also TxD und RxD über Funk übertragen kannst. Das ganze heisst
"Adlink Funk-Tranceiver 868 Mhz" und eine kurze Anleitung ist auf
Roboternetz zu finden
h**p://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=773

Hoffe geholfen zu haben :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.