www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Step-Up 12V und 24V aus 5V möglichst einfach


Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte aus einem USB Port (ca. 5V) auf 12 und auf 24 Volt gehen. Es 
wäre auch ok auf -12V und 12V zu gehen.

Damit sollen OPVs versorgt werden. Last sollte nicht mehr als 25 mA 
sein. Ein bischen Reserve schadet aber nie ;-)

Wichtig ist dabei: Aus Platz- und Zeitgründen (also Platz auf der 
Platine und Zeit von mir) wärs gut wenn man bis auf die übliche 
Stabilisierung (100 nF Keramik Kond. und 100µF Elko von beiden Polen auf 
GND, bitte verbessern wenn falsch) auf externe Beschaltung verzichten 
kann.

Unter anderem auch weil irgendwie immer ein Teil fehlt wenn man da so 
viele verschiedene Kondensatoren und Spulen braucht...

Bisher habe ich:

lt1301 noch nicht getestet, weil ich die nötigen Kondensatoren nicht 
alle habe, und weils nicht auf 24 V geht

MC34063A funktioniert leider nicht, vermutlich weil ich keine 170µH 
spule habe und keinen Shunt mit unter 1 Ohm.

Ansonsten bin ich auch für andere tolle Vorschläge offen ;-)

Gruß und Dank im Vorraus

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab nochmal im Forum gesucht, aus Unaufmerksamkeit ist mir das nicht 
aufgefallen. Das Ding könnte gehen: TES 2N-0522 Oder?

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da aus einer alten DDR-Elektronikbastler-Schaltungssammlung
eine Schaltung mit einem TDA2005, welcher am Ausgang ungefähr die 3fache 
Spannung wie am Eingang liefert. Es handelt sich dabei um einen 
ungeregelten Spannungswandler! Also vorsicht wenn du genaue Spannungen 
brauchst.

Im Anhang ist der Schaltplan und eine kurze Funktionsbeschreibung.
Der TDA2005 kostet bei Reichelt 0.61€, also mit dem Kleinkram ringsrum 
kommst ud evtl auf 5€^^

Gruss Stefan

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und hier noch die Beschreibung...

Aber brauchst du wirklich diese Spannungen? Reicht nicht auch ein OPV 
der mit den 5V klar kommt?

Gruss Stefan

PS: Ich weiss nicht wie viel Leistung damit möglich ist, aber vieleicht 
kannst du 2 dieser Schaltungen hintereinander schalten...

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal davon abgesehen, daß das keine gute Idee mit dem USB-Anschluss ist.

Der TDA2005 braucht min. 8 V Betiebsspannung (A2005 min. 4 V), ist also 
ungeeignet. Ruhestrom ca. 80mA. Beim Spannungsvervielfachen wesentlich 
höher.

So wird das nichts.
Nimm lieber so etwas:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=D45...

Und beziehe Deine 5 Volt von einem Laufwerksstromstecker vom Netzteil.

Autor: Troll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal die DC/DC Wandler eines namhaften Herstellers angesehen?

http://www.recom-international.de/econoline.html
http://www.traco-electronic.de/produkte/dcdc-konverter/

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ist USB schlecht? Es muss einfach einzustecken sein...

Ich werde Traco verwenden, hab ich ja schon in einem schnell 
nachgeschobenen Thread erwähnt.

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weihnachtsmann schrieb:
> MC34063A funktioniert leider nicht, vermutlich weil ich keine 170µH
> spule habe und keinen Shunt mit unter 1 Ohm.

Ist für mich kein Argument! Diese Baueile sind zu bekommen, allerdings 
nicht unbedingt eben mal so um die Ecke.

Wie kommst Du übrigens gerade auf 170µH? Der nomad-Rechner sagt mir 
270µH bei 24V und 430µH bei 12V immer bei 30mA.
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=B517;...
sowie
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=B517;...

Die Widerstände liegen mit 1 Ohm/0,6W in der Normreihe und sind ebenso 
erhältlich.

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das Schaltbeispiel zitiert... ich habe mich erst danach damit 
beschäftig wie das Teil überhaupt funktioniert. Prinzipiel wär das schon 
möglich, aber mit Traco ist das viel einfacher nehme ich an :-D. 
Außerdem billiger wenn man Wenn man sich zu viel um die Peripherie 
kümmert kommt man nie zum wesentlichen.

Aber vielen Dank für die Tipps!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.