www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funktionsgenerator FG 200 von Conrad / Voltcraft einstellen


Autor: Dennis Reichenbach (reiden)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir bei eBay einen Funktionsgenerator Conrad FG 200 (wird wohl 
von Voltcraft hergestellt) ersteigert. Die Teile gibt es wohl als 
Bausatz, meiner wurde aber scheinbar sehr sauber zusammengelötet.

Was mich dabei jedoch sehr irritier ist, dass die Skala an den 
Drehknöpfen so gar nicht mit den Ausgangswerten korreliert. Zumindestens 
was die Frequenz betrifft. Es gibt 2 (R-)Poti auf der Platine um die 
untere und obere Frequenz einzustellen. Stellt man die untere Frequenz 
vernünftig ein so lässt sich der Endwert für die obere Frequenz nicht 
mehr einstellen da der Bereich des Poti nicht ausreicht. Das führt dazu, 
dass man z.B. 14kHz auf der Skala einstellt aber 18 kHz rausbekommt. So 
taugt die Beschriftung an den Knöpfen noch nicht mal zur groben 
Orientierung da der "Offset" nicht konstant ist.

Meine Frage an Leute die ebenfalls einen FG 200 einsetzen: gibt es einen 
Trick um das ganze besser einzustellen (andere Poti einlöten?) oder geht 
das einfach auf die Toleranzen der verwendeten Bauelemente und man muss 
damit leben?

Danke und Gruß,

Dennis

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss nicht wie dieser Generator aufgebaut ist. Die Abstufung wird 
wohl mit R oder C gemacht. Die Toleranz dieser Bauteile wirst du 
ausgleichen müssen. Hoffentlich hast du die Schaltung dafür.
Vor vielen Jahren habe ich mir einen GEnerator mit einem XR2206 
aufgebaut und hatte ein ähnliches Problem mit der Skala. Schlussendlich 
habe ich mir einen Frequenzzähler mit LCD dazu gebaut. Damit war das 
Problem endgültig gelöst.

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Schaltplan ist dieser FG200 einfach aufgebaut. Schnapp dir ein 
Datenblatt vom XR2206 und vergleiche die Sollwerte mal mit dem, was der 
LF356 (IC2) an den XR2206 legt. Wenn sich zeigt, dass der 
Eingangsbereich nicht komplett überstrichen wird, dann würde ich mit 
aufgrund der Ist-Werte neue Werte für R2, R3 und R4 ausrechnen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.